April 2018

 

30.04.2018 - JHV JG Münster

Am Montag Abend fand eine außerordentliche Jahreshauptversammlung der JG Münster statt. Eingeladen hatte der Vorstand, um über dringende Satzungsänderungen abstimmen zu lassen. Mit großer Mehrheit wurde den Anträgen dabei von allen Anwesenden zugestimmt.

Fortan werden allein die Stammvereine über die Geschicke der JG Münster bestimmen, so dass sich die JG wieder dem Wohl der Judo Basis Münsters widmen kann (anders als in den letzten Jahren).

 

 

28.04.2018 - BET U10, U13, U15

Der JC Koriouchi richtete am Samstag ein Bezirkseinladungsturier für die jüngeren Judoka aus. Hieran nahmen auch 12 TSC Judoka teil: die U10 Kämpfer Lazare Kiladze, Lukas Hölzen und Nicolas Cramer (alle -29kg), die U13 Athleten Silas Garland (-37kg), Luke Humphreys (-43kg), Elias Jöhren (-46kg) und Alexander Raaz (-50kg) sowie die U15 Judoka Marley Garland (-48kg), Julian Wenning (-43kg), Fynn Hunze (-46kg), Vinzent Keusgen (-50kg) und Lukas Zychon (-60kg).

In der 8-Mann-starken Klasse U10, -29kg konnte sich Lazare mit drei beeindruckend kurzen Siegen den ersten Platz erkämpfen. Lukas musste nach einer Auftaktniederlage in der Trostrunde antreten, konnte sich dort aber nach zwei Siegen - den letzten gegen seinen Trainingspartner Nicolas - die Bronzemedaille sichern. Nicolas platzierte sich nach seinen leider nur vereinsinternen Kämpfen gegen Lazare und Lukas als Fünfter.

Silas musste in seiner Klasse eine Auftaktniederlage hinnehmen, konnte dann jedoch dreimal in Folge in der Trostrunde punkten, wodurch er Bronze mit nach Hause nehmen konnte. Mit einem Sieg, einem Beinahe-Sieg (Waza-ari Führung bis 30 Sekunden vor Kampfende) und einer Niederlage sicherte sich Luke ebenfalls die Bronzemedaille. Eine weitere bronzene Medaille erkämpfte sich Alexander, der nach seiner Auftaktniederlage direkt im kleinen Finale der 6-Mann-Gewichtsklasse stand und sich dort mit seiner Spezialtechnik den Punkt sicherte. Elias als jüngster Teilnehmer in der U13 konnte sich mit einem Sieg und zwei knappen Niederlagen den fünften Platz erkämpfen.

Marley als einziges TSC Mädchen konnte in der für sie neuen Gewichtsklasse -48kg bereits zwei Kämpfe gewinnen, womit sie sich bei einer Niederlage die Silbermedaille sicherte. Julian haderte am heutigen Tage mit sich selbst und musste sich bei zwei Niederlagen mit einem Sieg begnügen, wodurch er Dritter seiner 4-Mann-Gewichtsklasse war. Fynn erkämpfte sich mit drei Siegen bei einer ärgerlichen Niederlage den zweiten Platz und damit Silber. Ebenfalls Silber errang Vinzent mit einem Sieg und seiner Finalniederlage in der 6-Mann-Klasse. Lukas als letzter Kämpfer holte sich nach zwei Siegen über seine Bezirkskader-Trainingspartner aus Bevergern die Goldmedaille in seiner Klasse.

Mit insgesamt 2* Gold, 3* Silber, 5* Bronze und 2* fünfter Platz waren die TSC Judoka dabei sehr erfolgreich; trotzdem mahnte TSC Trainer Martin Gräfe Bescheidenheit seiner Kämpfer an, eingedenk der vor allem in der U15 doch eher geringen Teilnehmerzahlen ...

 

2018 04 28 BET

(hintere Reihe von links nach rechts: Silas Garland, Julian Wenning, Vinzent Keusgen, Luke Humphreys, Lukas Zychon, Alexander Raaz und Fynn Hunze;
vordere Reihe von links nach rechts: Elias Jöhren, Lazare Kiladze, Marley Garland, Lukas Hölzen und Nicolas Cramer)

 

 

27.04.2018 - Bezirksliga U16

In Greven fand am Freitag der erste Kampftag der U16m Bezirksliga Münster statt. Für das Aufeinandertreffen mit dem JC Greven und dem JC 66 Bottrop hatte das Team von Stella Bevergern beim TSC nachgefragt, ob Fynn Hunze (-46kg) als Fremdkämpfer antreten könne. Mit zwei Siegen gegen Maurits Müller (JC 66 Bottrop) und zwei kampflosen Siegen im Duell mit Greven konnte Fynn dabei 4 Punkte beisteuern, so dass es zu einem Sieg der Bevergerner über Bottrop reichte bei einer knappen Niederlage gegen Greven.

 

 

25.04.2018 - Bezirksschulsportmeisterschaft

In Bottrop fand am Mittwoch die diesjährige Bezirksschulsportmeisterschaft statt. Hierzu hatten die Münsteraner Trainer bei den Schulen Werbung gemacht, auf das möglichst viele Athleten in Schulteams antreten könnten. Leider konnte nur die Erich-Klausener-Realschule letztlich eine Mannschaft in der WK III (Jahrgänge 2003-2006) stellen.

Mit den Münsteraner Kämpfern Petar Saric (PSV Münster, -37kg), Matthis Reinker (PSV Münster, -42kg), Justin Lehmann (TSV Handorf, +55kg) und den TSC Judoka Max Bosse (-48kg), Alexander Raaz (-55kg) und Lukas Zychon (+55kg) konnte die Mannschaft dabei 19 Punkte erkämpfen, die zum geteilten zweiten Platz mit der Mannschaft des Gymnasiums Augustianum Greven reichten.

 

2018 04 25 BSchulMS 1

(hintere Reihe von links nach rechts: Matthis Reinker, Justin Lehmann und Lukas Zychon;
vordere Reihe von links nach rechts: Alexander Raaz, Petar Saric und Max Bosse)

 

Max hatte als eher Hobbysportler einen schweren Stand, konnte trotzdem engagiert in seine beiden Aufgaben auf dem Tatami gehen. Leider reichte es in der 14-Mann-starken Gewichtsklasse dabei noch nicht für eine Platzierung. Alexander hatte es in seiner 4-Mann-Gewichtsklasse mit erfahrenen Gegenübern zu tun, so dass er letztlich als 4ter das Turnier abschloss und damit 4 Punkte für die Mannschaft holte. Lukas startete mit 16 weiteren Athleten, die dabei teilweise 81kg schwer waren; harte Aufgaben also für den jungen -60kg Athleten, die hier aufgrund der Gewichtsklasse +55kg mit ebendiesen zusammen kämpfte. Mit zwei Siegen, letzteren Gegen seinen Bezirkskadertrainingspartner Numan Kaya (Dattelner JC), kämpfte sich Lukas ins Halbfinale gegen Kevin Ulitzka (Stella Bevergern) vor. Gegen den drei Jahre älteren und 6kg schwereren Athleten war der Kampf für Lukas jedoch eher beschwerlich, so dass er im letzten Kampf des Tages im kleinen Finale stand. Gegen Justus Galla (Banzai Gelsenkirchen) war die Paarung jedoch ungleich unfacher, kämpft Galla doch normalerweise +73kg. Aufgrund seiner mittlerweile großen Erfahrung im Kampf mit +kg Athleten konnte Lukas hier jedoch eine entscheidende Waza-ari Wertung erzielen, die ihm am Ende des Kampfes den Sieg sicherte. Mit dieser Bronzemedaille konnte Lukas weitere 5 Punkte für das Schulteam holen.

 

2018 04 25 BSchulMS 2

(von links nach rechts: Kevin Ulitzka, Daniel Romanov und Lukas Zychon)

 

Im kommenden Jahr wollen die Sportler um ihre Betreuer Sportlehrer Martin Schule und Judotrainer Martin Gräfe nun erneut 'angreifen' und dann den obersten Podestplatz in Angriff nehmen.

 

 

20.-22.04.2018 - IT & ITC U15

Mit 8 Mädchen und 14 Jungs waren die beiden Bezirkstrainer U15 Irina Arends und Martin Gräfe von Freitag bis Sonntag zu einem internationalen Turnier mit Trainingscamp ins niederländische Stiens unterwegs. Unter den dafür Nominierten waren auch die TSC Judoka Julian Wenning, Fynn Hunze und Lukas Zychon. Nach der knapp 2,5stündigen Fahrt von Münster an die niederländische Nordseeküste stand zuerst der Bezug der Unterkunft, das bed&breakfast 'Mill View', auf dem Plan. Danach ging es zur Waage und zum ersten Training mit den holländischen Gastgebern. In der Unterkunft zurück wartete dann bereits ein warmes Abendessen, welches der Herbergsvater zubereitet hatte. Nach kurzem Entspannen in den Zimmern war dann bereits Nachtruhe angesagt.

Am Samstag fuhren die Kämpfer nach dem Frühstück in die Turnhalle, wo knapp 650 Athleten zu den Friese-Masters (in allen Altersklassen) angetreten waren. Julian (-42kg), Fynn (-46kg) und Lukas (-60kg) sammelten dabei diesmal weniger Medaillen gen wertvolle Erfahrungen beim Kampf mit Gegnern, denen Nackgriff und Werfen auf den Knien nicht fremd sind (in Deutschland sind diese Aktionen erst ab der U18 erlaubt). [Rein vom Ergebnis soll hier nur festgehalten werden: Fynn mit einem Sieg; Lukas mit Platz 5, bei 7 Teilnehmern]

Nach dem Stand-Turnier folgte am Abend in gleicher Turnhalle noch ein Boden-Turnier, eine teilweise echte Neuheit für die NWJV Bezirkskaderathleten. Julian und Fynn hatten dabei einen schweren Stand, waren in der U15 doch nur 3 Gewichtsklassen gebildet worden, wodurch beide eher zu den 'leichten Flöhen' in ihren Klassen gehörten, was im Boden nicht unbedingt ein Vorteil ist. Lukas dagegen musste sich einzig mit seinen Trainingspartnern Armin Pacariz (TV Wolbeck) und Numan Kaya (Dattelner JC) auseinander setzen, wobei er 3 der 4 Kämpfe für sich entschied und damit die Goldmedaille sicherte.

 

2018 04 21 ITC U15 1

(Lukas Zychon)

 

Am Abend stand für die Judoka wieder das Essen in der Herberge auf dem Programm, einige nutzten auch die Möglichkeit, den outdoor Whirlpool zum Regenerieren zu nutzen. Nach den Antrengungen des Tages waren auch heute die meisten Augen schnell geschlossen ...

Am Sonntag räumte man nach dem Frühstück die Unterkunft, um hiernach noch einmal zu trainieren. Nach knapp 2stündiger Anstregung folgte dann der Heimweg, wo man gegen 14 Uhr in Gievenbeck zurück war. Mit einer seltenen Bodenturnier-Goldmedaille und vielen neuen Erfahrungen kehrten die TSC Judoka kaputt aber doch glücklich und zufrieden aus Stiens zurück.

 

2018 04 21 ITC U15 2

(Gruppenbild aller Teilnehmer)

 

 

13.04.2018 - Monatsturnier April

Parallel zum U15-Bezirksrandori in Hörstel fand am Freitag das vierte Monatsturnier des PSV Münsters in Hiltrup statt. Mit 17 Teilnehmern war die TSC Judoabteilung dabei erneut stark vertreten.

Mit ersten Plätzen kehrten nach Gievenbeck zurück: Tiago Staats, Lukas Hölzen, Lazare Kiladze, Lohis ter Hürne, Elias Jöhren (alle in der Anfängergruppe), Julian Wenning, Vinzent Keusgen und Lukas Zychon (alle Fortgeschrittene). Alexander Raaz (Anfänger) und David Bedenik (Fortgeschritten) wurden Zweite. Dritte wurden Erik Ostendorp, Nicolas Cramer, Joris Krahl, Noah Kadourah (alle in der Anfängergruppe). Kampferfahrungen sammelten Oskar Horstmann, Joshua Büker und Maya Reintjes (alle Anfängergruppe).

 

2018 April 13 MoTu

(von links nach rechts: Alexander, Elias, David, Lukas, Julian, Lazare, Noah, Lukas, Joris, Vinzent, Lohis und Nicolas)

 

 

03.-06.04.2018 - Ferienspiele Judo

In der zweiten Woche der Osterferien richtete die Judoabteilung des TSC für die Stadt Münster zum wiederholten Male eine Ferienspielaktion aus. Der Gievenbecker Trainer Martin Gräfe unterrichtete dabei von Dienstag bis Freitag 19 Kids im Alter von 10-12 Jahren in den Grundlagen des Judo. In jeweils drei Zeitstunden verbrachten die angehenden Judoka ihre Vormittage im Gievenbecker Dojo und lernten die ersten Fallübungen, Haltegriffe und Würfe.

Zum Abschluss der Ferienaktion erhielten dann alle Teilnehmer ihre Urkunden verbunden mit der Einladung, bald in Judovereinen ihr Training fortzusetzen.

 

Ostern 2 2018

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de