Juni 2009

 

27.-28.06.2009 - 1. Vereinseinladungsrandori
Am letzten Juniwochenende kurz vor den Sommerferien richtete die Judoabteilung die traditionelle Turnhallenübernachtung mit Vereinsrandori, diesmal sogar mit eingeladenen Trainern und Vereinen aus.
Gegen 14 Uhr begann das Wochenende sofort mit einem Highlight: Klaus Dietmar Kroll (5. Dan und KDV) unterrichtete die TSCler als Gasttrainer speziell in Bodentechniken. Danach folgte ein kurzer Aufenthalt vor der Turnhalle. Dort absolvierten Viele die Aufgaben im Werfen, Laufen und Springen für die Judosafari. Um 17.30 Uhr ging es dann wieder ins Dojo und Trainerin Dana Schulz unterrichtete die Gruppe. Ihr gelang es dabei sehr gut, die stark unterschiedlichen 'Könnens'-Stufen der TSCler, die sich am Gürtel von weiß bis braun verdeutlichten, zu berücksichtigen. Nach dem Abendessen mit Grillen kam dann die letzte Trainingseinheit an die Reihe: Martin Gräfe, Gal Raz und Carsten Rieger brachten die Menge nochmal richtig mit Konditionstraining zum schwitzen.Bevor die Movienight am Laptop gestartet wurde, zeigten die Trainer noch kurz einen Ausschnitt von Judofilmen / Turniermitschnitten, die im Laufe des Judojahres so entstanden. Dies sollte für das am Sonntag folgende Turnier einstimmen.
Nach - für Manche - kurzer Nacht, ging es um 8 Uhr am Sonntag mit dem Frühstück weiter. Um 9 Uhr folgte dann ein weiteres Event: Torge Sulkiewicz (3. Dan und Kreistrainer U14) versuchte den Judoka zu verdeutlichen, wie wichtig bereits der Griff und das Kuzushi (aus dem Gleichgewicht bringen) im Judo sind.
Nach dieser letzten Trainingseinheit kamen dann schon die ersten Starter der eingeladenen Vereine Kentai Bochum (Bezirk Arnsberg), Wiedenbrücker TV (Bezirk Detmold) und DJK GW Amelsbüren (Bezirk Münster) und füllten die Halle. Gegen 11 Uhr starteten dann die Kämpfe des Vereinseinladungsrandoris unter Leitung von Frau Dr. Elisabeth Grubert (2. Dan und Bundes-B-Kampfrichterin). 80 Kämpfer (44 davon Fremdkämpfer) war das Teilnehmerfeld stark. Doch nicht nur quantitativ machte das Turnier einiges her - auch qualitativ konnten teilweise hochklassige Kämpfe bewundert werden. Die Titel in den 17 unterschiedlichen Gewichtsklassen sicherten sich Lilian Beckmann (-21kg), Laura Lipinski (Kentai Bochum, -23,5kg), Johannes Große Beckmann (DJK GW Amelsbüren, -26kg), Erik Schumacher (DJK GW Amelsbüren, -27kg), Johannes Reilly (-28,9kg), Felix Tetsch (-31,5kg), Jil Höhnerhaus (Kentai Bochum, -33,5kg), Patrick Welslau (-34kg), Luis Zimmermann (Kentai Bochum, -37kg), Jasmin Brinkmeier (Wiedenbrücker TV, -40kg), Mirko Rinke (Kentai Bochum, -43kg), Theresa Thomas (Kentai Bochum, -46kg), Till Voß (-50kg), Thore Gonschorrek (-55kg), Timo Plath (-60kg), Lasse Basler (-66kg) und Martin Gräfe (+66kg).
Neben den Medaillen für die Erst- bis Drittplatzierten wurden auch 5 Technikerpokale vergeben. Diese sicherten sich Johannes Große Beckmann (DJK GW Amelsbüren), Jonas Bartling (Wiedenbrücker TV), Laura Lipinski (Kentai Bochum), Janosch Sindermann und Jan Bergmann.
Die Auswertung der Vereinsergebnisse ergab danach folgende Vereinsreihenfolge: TSC Münster Gievenbeck (79 Punkte), Kentai Bochum (39 Punkte), Wiedenbrücker TV und DJK GW Amelsbüren (je 16 Punkte). Hierbei profitierte der Gastgeber aber sicher ein wenig vom Heimvorteil ;)
Wir hoffen, dass es allen gefallen hat und freuen uns aufs nächste Mal ! Bis dahin: Schöne Sommerferien !


24.06.2009 – 1. Schulstadtmeisterschaft Münster
Das Gymnasium Paulinum richtete am 24.06.2009 die erste Münsteraner Schulstadtmeisterschaft der U14 und U17 aus. Teilnahmeberechtigt waren alle Judoka, die in einer Münsteraner Schule sind und das entsprechende Alter hatten.
Der TSC nahm an diesem Turnier mit 8 Kämpfern teil; 4 in der Altersklasse U14, 4 bei der U17.
Bei den U14 kämpften Jan Simon Haas vom Annette-von-Droste-Hülshoff Gymnasium und Timon Reckmann vom Freiherr-vom-Stein Gymnasium in der Gewichtsklasse -36kg. Die mit 4 Teilnehmern gefüllte Klasse gewann Jan Simon dabei souverän, gefolgt von Timon, der sich nur Jan Simon im vereinsinternen Duell beugen musste.
Gal Raz vom ausrichtenden Gymnasium Paulinum starte in der 5 Mann starken Klasse bis 40kg. Dort musste er sich zwei Bezirkskaderathleten geschlagen geben, verbuchte sonst aber auch 2 Siege, wodurch er am Ende Dritter wurde.
Daniel Zychon von der Realschule Roxel starte bis 55kg. Seinem Gegner dort konnte Daniel lange Zeit gut trotzen, ging sogar mit Yuko (kleine Wertung) in Führung, bevor sein Gegner sich jedoch durchsetzte. Somit war Daniel Zweiter.
Bei den U17 kämpften die 4 TSC Starter alle in einer Gewichtsklasse, was schon ein wenig langweilig war, kannten sich die 4 doch in- und auswendig vom Vereinstraining. So waren dann die Kämpfe auch dominiert von Abwarten und Zurückhaltung, wusste man doch um die Stärken der Gegner. Am Ende setzte sich Julian Plath vom Freiherr-vom-Stein Gymnasium knapp vor Lasse Basler (gleiche Schule) durch. Dritter wurde André Dachwitz von der Erich-Klausener Realschule; vierter wurde verletzungsbedingt Carsten Rieger von der Realschule im Kreuzviertel.

In der Gesamtwertung der teilnehmenden Schulen belegte das Freiherr-vom-Stein Gymnasium damit den dritten Rang (7 Punkte), hinter dem Immanuel Kant Gymnasium (11 Punkte) und dem Ausrichter und Sieger: dem Paulinum Gymnasium (13 Punkte). 

2009_Juni_Paulinumturnier
(hintere Reihe von links nach rechts: Lasse Basler, Julian Plath, André Dachwitz, Carsten Rieger; vordere Reihe von links nach rechts: Gal Raz, Timon Reckmann, Daniel Zychon, Jan Simon Haas)

 

21.06.2009 - Lehrgang: Kombinationen und Konter
Am 21.6. waren wir mit 7 Leuten bei dem Lehrgang in Ladbergen zu modernen Wettkampftechniken.Intensive Beschäftigung mit einigen Sangaku- und Yoko-sumi-gaeshi-techniken und einem kompenten Referenten, gaben uns die Möglichkeit Details zu beachten und zu verbessern.
In Relation zu der Zeit (4 Stunden) wurden uns erstaunlich viele Varianten und Optionen vermittelt. Gut bedient mit neuen Techniken, deren Schwierigkeitsgrad variierte, sodass manche Techniken auch für das Training relevant sind, fuhren wir zurück nach Münster.

 

14.06.2009 - Techniklehrgang Münster
Am zweiten Sonntag im Juni hatte die Judogemeinschaft Münster Claudiu Pusa - seines Zeichens Bundestrainer der weiblichen U20 Nationalmannschaft - zu einem Techniklehrgang eingeladen. Pusa, der früher mehrfacher rumänischer Meister war, für Hertha Walheim in der 1. Judo Bundesliga um Punkte kämpfte und seit geraumer Zeit erst Landestrainer in NRW und nun Bundestrainer ist, unterrichtete dabei die vorwiegend Wettkämpfer in elementaren Judokampffertigkeiten wie dem Griffkampf (Kumi kata) sowie Formen des Platzwechsels und Gleichgewichtsbruchs (Kuzushi). Die TSC Trainer(assistenten) André Dachwitz, Julian & Timo Plath, Carsten Rieger und Martin Gräfe nahmen an diesem harten, da 6stündigen Lehrgang teil - und hoffentlich auch einige neue Judofeinheiten für sich selbst mit.

2009_Juni_Pusa

(Bundestrainer der weiblichen U20 Claudiu Pusa)


07.06.2009 - Westfalen Kyu Cup Herne
Bei Westfalen Kyu Cup der unter 14jährigen gingen 2 Judoka des TSC an den Start: Jan Simon Haas und Eric Sandberg.
Jan Simon startete in der Gruppe 1 des Turniers (gelb, gelb-orange und orange Gurt Träger) in der Gewichtsklasse bis 37kg mit insgesamt 21 Teilnehmern im Doppel-KO-System. Dort traf Jan Simon auf den in Gievenbecker Kreisen gut bekannten Felix Beckmann aus Gelsenkirchen, Cousin unseres Kämpfers Jonathan. Gegen diesen konnte Jan Simon seinen Kampstil gut durchsetzen - profitierte dann jedoch auch von den Bestrafungen des Gegners wegen Scheinangriffs. So zog er mit Wazarii-Wertung ins Achtelfinale ein. Dort, sowie in der Trostrunde konnte Jan Simon abermals beweisen, dass er sich keinesfalls vor orange Gurten verstecken muß - leider jedoch fehlte in beiden Kämpfen das Quentchen Glück und so mußte er beide mit Yuko Wertung abgeben.
Eric startete in der Gruppe 2 (orange-grün bis blau) in der mit 10 Teilnehmern gefüllten -40kg Gewichtsklasse. Erics Gegner erwiesen sich dabei heute leider als zu stark für ihn, so dass er sich mit dem siebten Rang begnügen mußte. Trotzdem bleibt bei Eric festzuhalten, dass er seine positive Tendenz bezüglich seines Griff-Kampfes fortsetzt. Allein deshalb hat sich der Start hier schon gelohnt !

2009_Juni_Westfalen_Kyu_Cup
(links Jan Simon Haas, rechts Eric Sandberg)


05.06.2009 - Monatsturnier Juni

Beim letzten Monatsturnier vor den Sommerferien gingen vom TSC 11 Athleten an den Start - 7 in der ersten Gruppe; 4 in der zweiten.
Die sonst sehr erfolgsverwöhnten TSC Judoka mußten dabei diesmal einige Federn lassen. So kamen diesmal 'nur' Jonathan Beckmann, Felix Tetsch, Patrick Welslau und Thilo Saenger mit einem ersten Platz aus Hiltrup zurück. Jan Bergmann und Luca Brirup kamen auf einen guten zweiten Rang. Mit Platz drei kehrten Johannes Reilly, Alexander Schmidt, Thore Gonschorrek und Eric Sandberg zurück. Jan Sandberg wurde Vierter.

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de