Dezember 2009

18.12.2009 - Siegerehrung Monatsturnier

TSC wird zweiter in der Vereinswertung des Monatsturniers

Nicht zum Kämpfen, sondern zur Ehrung der Sieger traf man sich diesen Freitag in Münster Hiltrup. Neben den zahlreichen Pokalen, Medaillen und Urkunden für die Einzelkämpfer wurden auch die Pokale für die besten Vereine vergeben. Insgesamt nahmen an den zehn Monatsturnieren 1009 Judoka teil !
Die TSC Judoka Thore Gonschorrek (27.), Alexander Hirsch (28.) und Luis Kirchner (32.) eroberten dabei Medaillen. Unter die besten zwölf Teilnehmer, für die es jeweils Pokale gab, kamen Patrick Welslau (12.), Luca Brirup (8.), Jan Bergmann (6.) und Jonathan Beckmann (4.).
Da in der Vereinswertung die Ergebnisse der jeweils zehn besten Judoka eines Vereins zusammengerechnet werden, konnte der TSC hervorragende 663 Punkte erzielen, was den zweiten Platz in der Gesamtwertung ergab. Nur der PSV Münster erzielte mit 686 Punkten mehr und erreichte den ersten Platz. Der TuS Hiltrup wurde mit 546 Punkten dritter.

2009_Dezember_MoTu_Ehrung

(hintere Reihe von links nach rechts: Jan Sandberg, Eric Sandberg, Patrick Welslau, Luca Brirup, Jonathan Beckmann, Jan Bergmann;
vordere Reihe von links nach rechts: Roman Welslau, Alexander Hirsch, Lilian Beckmann)

 

 

12.12.2009 – Kata-Turnier

Rieger/Dachwitz sowie Plath/Gräfe holen Gold

Der JC Beckum 1965 e.V. richtete am Samstag in seinem Dojo ein Kata-Turnier aus. Normalerweise sind Kata nur bei Prüfungen zum grünen, blauen und braunen Gürtel sowie den Dan-Graden notwendig, weshalb sie in vielen Judovereinen meist ‚stiefmütterlich’ behandelt und somit leider selten trainiert werden. Die Kata haben in Kampfsportarten jedoch im Grunde eine hohe Bedeutung, dienen sie doch der Demonstration und Verinnerlichung der Techniken. Die Judoka sollen dabei nicht nur ihre Wettkampftechniken vervollkommnen, sondern sich auch seelisch und geistig weiterentwickeln. Die Kata verhelfen dabei letztlich auch zur Vermittlung der Hintergründe der Judotechniken.

Beim Kata-Turnier gab es nun 2 getrennte Altersklassen: Juniorenpaare (Jahrgang 1992 und jünger) und Seniorenpaare (Jahrgang 1991 und älter). Der TSC stellte in beiden Altersklassen je ein Paar: Carsten Rieger und André Dachwitz bei den Junioren, Julian Plath und Martin Gräfe bei den Senioren. Vorzuführen war eine Art der Nage-no-Kata (Kata, welche für den 1. Dan zu demonstrieren ist), die aus 3 Gruppen zu je 3 Techniken bestehen sollte.

Carsten und André zeigten hierbei in Vorbereitung ihrer Braungurtprüfung im Januar nächsten Jahres ihr Kata-Prüfungsprogramm. Carsten als Tori und André als Uke stellten dabei die Gruppen der Hand-, Hüft und Fußwürfe dar.

Julian und Martin demonstrierten auch drei Gruppen der Nage-no-Kata, jedoch waren dies die Gruppen der Hand-, Selbstfall- und seitlichen Selbstfallwürfe in Vorbereitung auf Julians Dan-Prüfung im Sommer nächsten Jahres.

Unter den Augen von Dan-Prüfer und 6. Dan Träger Heinz Aschhoff unterliefen beiden TSC Paaren nur kleine Fehler, so dass sich beide im starken Teilnehmerfeld (ein Teilnehmerpaar nahm sogar den weiten Weg aus Twente, Niederlande, auf sich) durchsetzen konnten und damit die Goldmedaille holten.

Dies stellt zum Abschluss des Judojahres einen schönen Erfolg – diesmal nicht im Wettkampf- sondern im Technikjudo - für den TSC dar.

 

10.12.2009 – Gürtelprüfung

Am Donnerstag fand während des Trainings die letzte Gürtelprüfung im Jahr 2009 statt. Nach langer und harter Vorbereitung zeigten 11 Judoka aus den verschiedenen Gruppen im TSC, welche neuen Würfe und Haltegriffe sie erlernt hatten und wie sie diese Techniken im Randori (freies Kämpfen) einsetzen. Die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel bestanden dabei Nasser Benziane, Yassin El-Rifai, Dino Elsing, Maximilian Maicher und Julia Reul, und somit wechseln sie ab Januar 2010 von Danas in Martins Gruppe. Zum gelb-orangen Gürtel graduierten Jonathan Beckmann, Luca Brirup, Luis Kirchner und Patrick Welslau. Den orange-grünen Gürtel darf David Kania fortan tragen; Thore Gonschorrek legte die Prüfung zum grünen Gürtel ab. Den Prüflingen sagen wir hiermit: Herzlichen Glückwunsch !

 

06.12.2009 - Nikolausturnier
TSC Münster erringt dritten Rang in der Mannschaftswertung

10 wackere Judoka machten sich am Sonntag Morgen auf nach Hiltrup zum Nikolausturnier 2009. Wie jedes Jahr richtete der Kreis-Dan-Vorsitzende Kroll hier ein kleines Turnier für den Judonachwuchs Münsters aus (Jahrgänge 1998-2001), in dem es neben Medaillen für die Sieger der Gewichtsklassen auch Schokonikoläuse für alle Teilnehmer sowie Pokale für die besten Vereine gibt. Gekämpft wurde nach dem Wiegen in 4er Gewichtsklassen, bei denen Jeder-gegen-Jeden kämpft (ähnlich dem Modus der Monatsturniere).
Den ersten Platz und damit Goldmedaillen holten Luca Brirup und Luis Kirchner, die sich jeweils mit vollen Punkten gegen ihre Gegner durchsetzten. Zweite in ihren Gewichtsklassen wurden Alexander Hirsch, Benett Menke und Jan Sandberg. Auf den dritten Platz kamen Marek Brackmann, Timo Giesbert, Benedikt Leser und Niels Wege. Kampferfahrung sammeln konnte Philipp Lübbering.
Mit diesen Platzierungen erreichte der TSC in der Mannschaftswertung 23 Punkte, was nach dem TuS Hiltrup mit 37 Punkten und dem Telekom Post SV mit 30 Punkten den dritten Rang und somit die Verteidigung des bronzenen Pokals bedeutete.

Nikolausturnier_2009

(hinter Reihe von links nach rechts: Timo Giesbert, Benedikt Leser, Benett Menke, Niels Wege
vordere Reihe von links nach rechts: Jan Sandberg, Luca Brirup, Luis Kirchner, Alexander Hirsch) 

 

 

06.12.2009 – Kreissichtungsturnier U13

In Telgte fand am Nikolaustag 2009 ein Kreissichtungsturnier der Jugend U13 statt. Auch 2 Judoka des TSC Münster nahmen hieran teil: Jan-Simon Haas und Timon Reckmann.
Jan-Simon startete in der Gewichtsklasse -40kg. Leider startete hier neben Jan-Simon nur noch Markus Thiele vom TV 05 Neubeckum. Diesen Gegner beherrschte Jan-Simon jedoch und setzte sich am Ende verdient mit vollem Punkt (Ippon) nach Taniotoshi durch. Für Verwirrung sorgte hierbei lediglich kurz der Außenrichter, der den Wurf nicht bewerten wollte, da er ihn fälschlicherweise für in dieser Altersklasse verboten hielt.
Timon ging bis 34kg an den Start. In dieser Gewichtsklasse konnte sich Timon mit mehr Gegnern als Jan-Simon messen. So traf er auf Alexander Liehr und Marc Splietker (beide Nippon Ahlen) sowie Ole Schmidt (Friesen Telgte). Alle drei konnte Timon aber mit vollem Punkt nach Würfen besiegen. Lediglich gegen Daniel Saam (TV 05 Neubeckum) hatte Timon einen harten Fight, der über die gesamte Kampflänge ging. Am Ende musste er sich seinem Gegner denkbar knapp mit kleiner Wertung (Yuko) beugen, wodurch er letztlich Zweiter seiner Gewichtsklasse wurde.
Im Rahmen des Nikolausturniers hatte TSC’ler Gal Raz seine praktische Prüfung zum Jugendkampfrichter im Kreis Münster-Warendorf. Unter den Augen von Kreiskampfrichterobmann Ralf Zelleröhr meisterte Gal seine Aufgaben jedoch gewohnt zuverlässig und bestand die Prüfung souverän. Herzlichen Glückwunsch hierzu !

 

05.12.2009 - Kreiseinzelturnier U17

Am Samstag fand in Telgte ein Kreiseinzelturnier der Jugend U17 statt. 4 Judoka des TSC gingen hierbei an den Start.
In der Gewichtsklasse -60kg kam es dabei fast zu einer erweiterten Vereinsmeisterschaft. Von den 4 Kämpfern stellte der TSC 3 (!). Neben den etatmäßigen 60ern André Dachwitz und Timo Plath waren dies auch Carsten Rieger, der wohl zu gut gefrühstückt hatte Wink, sowie Julian Müller von Hapkido Oelde. Carsten setzte sich in 3 spannenden Kämpfen gegen seine Gegner durch (mit Sotomakikomi gegen André und Julian sowie mit Taiotoshi gegen Timo) und wurde souveräner Sieger. André gewann 2 der 3 Kämpfe, wodurch er Gesamtzweiter wurde. Dabei bewies er große Stärken im Bodenkampf. Timo konnte sich gegen Julian mit Fußtechnik durchsetzen; mußte sich jedoch seinen Vereinskameraden geschlagen geben. Am Ende wurde er somit Dritter. Der Oelder Julian konnte in dieser Gewichtsklasse lediglich Erfahrung sammeln.

2009_Dezember_KET_U17_Siegerehrung_bis_60kg

 (von links nach rechts: Julian Müller, Timo Plath, Carsten Rieger, André Dachwitz)

 

Julian Plath ging in der Gewichtsklasse bis 66kg an den Start. Im Doppel KO System bei 7 Teilnehmern traf er dabei zunächst auf Jens Weppel von Samurai Ennigerloh. Leider ließ Julian bei diesem Kampf ein Wenig seine gewohnten Konstanz vermissen und versteifte sich in Kumikata (Griffkampf), welche der Kampfrichter jedoch mit einer Strafe bedachte. Nachdem Julian noch eine weitere Strafe wegen Greifens in die Hose erhielt, begann für ihn bereits nach dem ersten Kampf das Turnier in der Trostrunde. Dort setzte er sich aber gegen Dominik Jägermann vom JC 74 Ahlen mit Osotogari durch. Am Ende war er also Drittplatzierter.

2009_Dezember_KET_U17_Siegerehrung_bis_66kg

(von links nach rechts: Yannic Nübel, Julian Plath, Eric Jansen, Jens Weppel)

 

Daniel Potthoff vom befreundeten DJK Amelsbüren startete -73kg ebenfalls im Doppel KO System mit 8 Teilnehmern. Auch Daniel haderte hierbei mit dem Kampfrichter, der im ersten Kampf Ippon gegen Daniel wegen Würgens gab, obwohl Daniel weder abschlug noch sonstige Aufgabe Zeichen gab. Im zweiten Kampf setzte er sich dann mit Haltegriff durch, bevor er das Turnier gegen Paul Meier (Wolbeck) mit einer Niederlage abschloss, wodurch er am Ende Fünfter wurde.
Obwohl die Platzierungen einen positiven Anschein erwecken, wäre bei diesem Kreisturnier sicher hier und da ein Wenig mehr drin gewesen.

2009_Dezember_KET_U17_Teilnehmerfoto

(hinten von links nach rechts: Daniel Potthoff, Carsten Rieger, Julian Plath; vorn von links nach rechts: Timo Plath, André Dachwitz) 

 

04.12.2009 - Monatsturnier Dezember

Zum letzten Monatsturnier im Dezember 2009 kamen 10 Kämpfer des TSC Münster nach Hiltrup. Fünfmal erreichten dabei TSC Judoka den ersten Platz: Roman und Patrick Welslau, Jonathan Beckmann, Jan Bergmann und Thore Gonschorrek. Jan Sandberg holte einen guten zweiten Platz. Dritte wurden Lilian Beckmann, Iman El-Rifai und Luca Brirup. Jan-Gode Pösnecker wurde Vierter. Spannend bleibt nun die Auswertung des Monatsturniers, die bei der Pokalverleihung der besten Kämpfer und somit der besten Vereine am 18.12.09 (also in 2 Wochen) stattfindet.

 

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de