August 2015

 

29./30.08.2015 - Lehrgang & Ländervergleichskampf Hessen

Nachdem der Bezirkskader Hessen-Nord im vergangenen Jahr Münster besuchte, stand nunmehr der Gegenbesuch an. Hierzu nominierten die Bezirkstrainer Irina Arends und Martin Gräfe je zehn Athleten des Sportbezirks. Unter ihnen waren auch die TSCler Roman Welslau, Bastian Sauerwald und Mika Hankamp.

Nachdem das Westfalenturnier gekämpft war, setzte man sich in zwei Bullis und einem PKW auf den Weg gen Hessen, genauer Kassel-Baunatal. In der dortigen Jugendherge angekommen wurden die Zimmer bezogen und anschließend das Abendessen bestellt: Pizza ! Gesättigt und erschöpft vom antrengenden Tag legte man sich früh schlafen, um in den Lehrgang und Vergleichskampf mit den Hessen am kommdenden Tag ausgeruht gehen zu können.

Nach dem Frühstück und Kofferpacken stand noch eine kurze Fahrt ins Dojo an, bevor die Judoka dann mit Zumba aufgewärmt wurden. Hiernach folgte eine Lehreinheit im Boden vom Jugendwart der Hessen. Eineinhalb Stunden war man in Ne-Waza, bevor das Mittagessen, Kartoffelsalat und Bockwürstchen, gereicht wurde. Nach weitere kurzer Pause folgte eine Standeinheit, die mit dem Ländervergleichskampf abschloss. Hierbei setzten sich die Münsteraner, wenngleich mit schlechterer Unterbewertung, mit 11:10 gegen Hessen-Nord durch. Stolz auf die Truppe fuhren Irina & Marc Arends sowie Martin Gräfe am Sonntag Abend mit ihren Judoka gen Münster.

 

2015 August 29 HessenWE U14

(hintere Reihe: Zweiter von links Bastian Sauerwald, Vierter von links Mika Hankamp;
vordere Reihe; Zweiter von links Roman Welslau)

 

 

29.08.2015 - WestfET U14

Beim Westfalenturnier am Samstag in Herne wurde in zwei unterschiedlichen 'Stärke'klassen gekämpft: bis orange Gurt und höher als orange Gurt ! Vier TSCler nahmen am Turnier teil: Moritz Gehltomholt (-34kg, 1. Gruppe) sowie Roman Welslau (-40kg, 2. Gruppe), Bastian Sauerwald (-43kg, 2. Gruppe) und Mika Hankamp (-50kg, 2. Gruppe).

Moritz hatte zwar im Auftaktkampf gegen Pit Gerlach (Dattelner JC) das Nachsehen, da er danach aber Lino Paar (Dortmunder BSV), Phil Häger (Banzai Gelsenkirchen) und Julian Pieper (Budoka Höntrop) besiegte und auch Gerlach noch einen Kampf verlor, konnte sich Moritz am Ende über die goldene Medaille freuen.

Roman hatte es an diesem Tag zweimal mit dem Athleten Finn Funke (SUA Witten) zu tun, den er jedes Mal fast am Rande der Niederlage hatte - aber leider eben nur fast ... In der Vorrunde musste der Gievenbecker Funke den Vortritt lassen, Fabian Mainz (Stella Bevergern) und Kevin Werchau (Lüner SV) wurden besiegt. Im Halbfinale setzte sich Roman gegen Daniel Keil (Mugen Gronau) durch, um sodann im Finale wieder auf Funke zu treffen ... Nach starker Leistung bleibt Roman trotzdem insgesamt die silberne Medaille !

Bastian ging es wie Roman: nur hieß sein Gegner jeweils Erik Hobein (SUA Witten). Neben der Niederlage gegen Hobein setzte sich Bastian noch gegen Eike Lau (Soester TV) durch. Im Halbfinale folgte ein souveräner Sieg gegen Cedrick Kaub (Dattelner JC), bevor dann im Finale wieder eine Niederlage gegen Hobein folgte. Trotzdem auch hier: Silber !

Mika als Letzter setzte sich in seiner Vorrundengruppe ungefährdet gegen Erik Trenkenschu (Kentai Bochum) und Jakob Exner (PSV Bochum) durch, um sodann auch das Halbfinale gegen Jakob Cosack (Budoka Hontröp) zu gewinnen. Im Finale wartete dann aber Kaderathlet Tom Droste (Dattelner JC) auf Mika, der für den Gievenbecker noch eine Nummer zu schwer war. So blieb auch Mika am Ende die silberne Medaille ! Mit einmal Gold und dreimal Silber war dies ein außerordentlich erfolgreicher Wettkampftag der TSC Judoka.

 

2015 August 29 WestfET U14

(Moritz Gehltomholt)

 

 

27.08.2015 - Bezirks(jugend)versammlung

Am Donnerstag Abend fand im Vereinsheim des Westfalia Kinderhaus die Bezirksversammlung und Bezirksjugendversammlung statt. Auf beiden Versammlungen ging es hauptsächlich um die Vergabe von Judoturnieren im Jahr 2016. Eine genaue Übersicht ist rechts ersichtlich. Leider war die Veranstaltung nur spärlich besucht, einzig aus Münster anwesend waren Gabi Reißberg (JG Münster), Ol Holler (PSV Münster) und Martin Gräfe (TSC Münster), der nunmehr auch im Bezirk offiziell als Bezirkstrainer U15(m) vorgestellt wurde.

 

 

23.08.2015 - BET U15/U18

Am zweiten Turniertag standen in Hiltrup die U15er und U18er auf dem Tatami. Bei den U15ern kämpften vom TSC Moritz Gehltomholt (-34kg), Roman Welslau (-40kg), Bastian Sauerwald (-43kg), Boris Neyburg (-46kg), Mika Hankamp (-50kg) und Alexander Hirsch (+66kg). Auch heute waren leider nur wenige Athleten gemeldet.

Moritz hatte in seiner Gewichtsklasse vier weitere Gegner, die sich im Jeder-gegen-Jeden-Modus gegenüber standen. Nach einem Sieg und einer Niederlage musste Moritz das Turnier leider verletzungsbedingt beenden - trotzdem stand letztlich eine bronzene Medaille zu Buche. Roman besiegte seine drei Gegner Fabian Mainz (Stella Bevergern), Melvin Stapper (JG Ibbenbüren) und Max Asche (JC Greven) souverän und sicherte sich die goldene Medaille des Turniersiegers.

Bastian war mit zwei weiteren Gegnern im Vorrundenpool. Damit setzte er sich gegen Matteo Schippmann (Jahn Rheine) durch, musste jedoch Ilivays Vinayev (JC Bottrop) den Vortritt lassen. Im Halbfinale wartete dann der zwei Jahre ältere Jos Prigge (ebenfalls Bottrop), der für den jungen Gievenbecker noch zu stark war. Damit war Bastian am Ende Dritter.

Boris erwischte mit zehn Teilnehmern insgesamt die vollste Gewichtsklasse. Hier wurde sodann im Doppel-KO-System gekämpft. Boris hatte dabei leider zwei starke Gegner, so dass für ihn das Turnier leider schon früh beendet war.

Mika kämpfte bei insgesamt sechs Teilnehmern im gleichen System wie Bastian. Dabei gewann er seinen Vorrundenpool gegen Rasmus Thiele (JG Münster) und Erik Prinze (Stella Bevergern) souverän, auch im Halbfinale gegen Jona Vennemann (JG Münster) blieb Mika siegreich. Erst im Finale musste sich der TSC Athlet Tom Droste (Dattelner JC) geschlagen geben. Somit erreichte Mika Silber !

Alexander sicherte sich die goldene Medaille nach vier schnellen Siegen über Lukas Rogoza (KSV Erkenschwick), Tom Reichelt (GW Amelsbüren), Steffen Kleene (JG Ibbenbüren) und Louis Koschorek (Banzai Gelsenkirchen).

 

2015 August 23 BET U15

(von links nach rechts: Bastian Sauerwald, Moritz Gehltomholt, Alexander Hirsch, Mika Hankamp, Boris Neyburg und Roman Welslau)

 

 

Bei den U18ern standen die TSC Judoka Mansur Daurbekov (-55kg), Robin Hankamp (-60kg) und Patrick Welslau (-66kg) auf der Matte.

Mansur startete mit 6 weiteren Judoka im Doppel-KO-System direkt im Halbfinale. Nachdem sein Gegner dort verletzungsbedingt aufgeben musste, kämpfte Mansur direkt im Finale gegen Marek Beck (JG Münster), was für den nur 50,6kg wiegenden TSCler zu schwer war. Trotzdem errang Mansur damit die silberne Medaille. Robin setzte sich - im gleichen Modus wie Mansur - im Halbfinale gegen seinen Gegner Lukas Brömmelhaus (Stella Bevergern) durch, hatte jedoch im Finale gegen Benedikt Feldhaus (JG Münster) knapp das Nachsehen. Somit holte Robin auch Silber.

Patrick konnte zwei seiner vier Kämpfe gegen Florian Franzen (BW Dingden) und Tristan Schlüsener (Kolping Bocholt) gewinnen, musste sich jedoch Max te Welscher (Kolping Bocholt) und Davyd Bakakuri (PSV Recklinghausen) beugen. Damit war er am Ende Dritter.

 

2015 August 23 BET U18

(von links nach rechts: Robin Hankamp, Mansur Daurbekov und Patrick Welslau)

 

 

22.08.2015 - BET U12

Spärlich besetzt war das Bezirksturnier der U12 am Samstag in Münster-Hiltrup. Insgesamt nur 43 Jungs U12 hatten gemeldet. So hatten die beiden TSC Judoka Erik Wiens (-28kg) und David Michael Milstein (-46kg).

Erik hatte nur einen Gegner, dem er sich erst nach langem Kampf geschlagen geben musste. Damit holte er sich letztlich die silberne Medaille. Michael hatte auch nur drei Gegner, die für den zum ersten Mal bei einem offiziellen Turnier kämpfenden Gievenbecker noch eine Nummer zu groß waren. Damit war Michael am Ende Dritter.

 

2015 August 23 BET U12

(von links nach rechts: Erik Wiens und David Michael Milstein)

 

 

11.08.2015 - Trainingsauftakt nach den Sommerferien

Zum letzten Sommerferientraining lud der TSC die befreundeten Judoka vom JC Greven zum Training ein. Knappe 3 Stunden lang trainierten 28 Judoka zusammen und nutzten die Möglichkeit, mit vielen unterschiedlichen Partnern Randori zu machen. Am Ende des Trainings waren alle Kids erschöpft und die Trainer Sandra Meißmer (JC Greven) und Martin Gräfe (TSC) sehr zufrieden mit ihren Athleten.

Dieses Training nutzte der seit einem Monat neu-eingesetzte Bezirkstrainer U15(m) Martin Gräfe dazu, seinen Judoka Bastian Sauerwald und Roman Welslau die Bezirkskaderabzeichen zu verleihen.

 

2015 August 11 letztes Ferientraining

 

 

09.08.2015 - Dan Prüfer Arbeitstagung

Bereits vor Ende der Sommerferien fand am Sonntag die einmal jährlich tagende KDV / Danprüfer Arbeitstagung in Witten statt. Vom NWDK Arbeitskreis Münster-Warendorf waren KDV Klaus-Dietmar Kroll und sein Stellvertreter Martin Gräfe vor Ort. Neben vielen Gesprächen über die Arbeit des NWDK fand für die Teilnehmer eine Schulung in der Katame-no-Kata statt. Insgesamt 6 Stunden (von 10 bis 16 Uhr) tummelte man sich auf dem Tatami.

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de