Februar 2012

 

12.02.2012 - BET U14

Am Sonntag fand zum zweiten Teil des Turnierwochenendes in Hörstel Riesenbeck ein Bezirkseinzelturnier der Jugend U14 statt. Auch der TSC hatte hierbei 5 Starter: Robin Hankamp (-37kg), Patrick Welslau (-40kg), Jan Bergmann (-46kg), Elli Neumann (-33kg) und Theresia Bode (-40kg).

Robin begann in seiner 17 Mann starken Gewichtsklasse gegen Moritz Bücker (TV Mettingen). Hier, ebenso wie in Runde 2 bis 4 gegen Joshua Wegmann (TV Mesum), Jan Eigenbrodt (JC Bottrop) und Tino Godehardt (JG Münster), konnte sich Robin vorzeitig mit vollem Punkt durchsetzen und somit ins Finale gegen Raphael Cham (JC Bottrop) einziehen. Selbiges dauerte für Robin erstmals über die gesamte Kampfzeit. Trotz wackerem und unnachgiebigem Einsatz musste sich Robin hierbei jedoch Raphael letztlich mit großer Wertung geschlagen geben. Der zweite Platz stellt für Robin trotzdem ein tolles Ergebnis dar.

Patrick machte es bei 12 Teilnehmern noch einen Tacken besser und konnte sich in allen Kämpfen durchsetzen: gegen Raphael Karlisch (Banzai Gelsenkirchen), Jonas Harmeling (DJK Stadtlohn), Fabian Thompson (JG Münster) und Hendrik Wichmann (TV Mettingen) siegte er letztlich verdient und wurde damit Turniersieger seiner Gewichtsklasse.

Der für die JG Münster startende TSC'ler Jan Bergmann konnte in seiner Gewichtsklasse ebenfalls alle 4 Kämpfe u.a. gegen Johannes Schnittler (Friesen Telgte) souverän gewinnen und sich folglich den Turniersiegertitel sichern.

Bei den Mädchen konnte Elli Neumann nach ihrem Sieg über Kim Arleen Murtagh (JG Ladbergen) im 5er Gewichtspool den dritten Platz erobern. In ihren weiteren Kämpfen zahlte Elli jedoch beim ersten Turnier in ihrer neuen Altersklasse Lehrgeld.

Ähnlich erging es Theresia bei ihrem ersten Bezirksturnier in der neuen Altersklasse: bei 8 Kämpferinnen wurde im Doppel-KO-System gekämpft. Nach einer anfänglichen Niederlage gegen die spätere Turniersiegerin Leonie Olbers (DJK Stadtlohn) folgte ein Sieg über Nadine Olbricht (Einigkeit Waltrop), bevor Theresia das Turnier mit einer Niederlage gegen Christine Müller (Hap-Ki-Do Oelde) als Fünfte abschloss.

Mit 2 ersten Plätzen und 1 zweiten Platz waren die Jungs heute damit die erfolgreicheren TSC'ler, wenngleich die Mädchen mit 1 dritten Platz und 1 Fünften auch nicht schlecht waren ! wink

 

2012-Februar-12_BET_U14

(von links nach rechts: Robin Hankamp, Patrick Welslau und Jan Bergmann)

 

 

11.02.2012 - BET U11

In Hörstel Riesenbeck fand am Samstag ein Bezirkseinzelturnier der Judoka unter 11 Jahren statt. Unter den Teilnehmern waren auch 5 Kämpfer aus Gievenbeck.

Bis 23kg startete Hindoveh Peter Pyne. Nach 4 Siegen, einem davon gegen Philip Herz denkbar knapp im Hantei, war Hindoveh Sieger im Doppel-KO-System seiner 10 Mann starken Gewichtsklasse und damit Erster.

Zwei Gewichtsklassen höher, also bis 27kg gingen gleich 2 Starter des TSC auf die Jagd nach dem ersten Platz: Roman Welslau und Jannis Weiland. Beide konnten im Doppel-KO-System bei 13 Kämpfern drei Kämpfe in Folge gewinnen und trafen somit im Finale aufeinander. Hierbei setzte sich Roman mit großer Wertung nach Kampfzeitende durch. Damit war Roman Erster und Jannis Zweiter.

Bis 29kg startete der TSC Athlet Mika Hankamp. Mit 11 Judoka wurde auch hier im Doppel-KO-System gekämpft. Mika konnte hierbei alle 4 Aufgaben lösen, zwei davon vorzeitig durch vollen Punkt, und wurde somit Sieger seiner Gewichtsklasse.

Hussein Mohammad ging als letzter bis 31kg an den Start. Im starken 5er Pool konnte Hussein bei seinem ersten Turnier überhaupt viel Kampferfahrung sammeln - dabei konnte er sich jedoch leider nicht platzieren.

Mit 3 ersten und 1 zweiten Platz bei 5 Teilnehmern stellt dies wieder eine sehr gute Ausbeute der Gievenbecker dar.

 

2012-Februar-11_BET_U11_1

(stehend von links nach rechts: Betreuer Martin Gräfe, Robin Hankamp, Hussein Mohammad, Hindoveh Peter Pyne, Jannis Weiland und Patrick Welslau;
kniend von links nach rechts: Mika Hankamp und Roman Welslau)

 

 

08.02.2012 - Landesrandori U15

Während die Anfänger beim Training schwitzten, machten sich 7 Gievenbecker U15 Judoka auf nach Hiltrup zum Landesrandori bei Landestrainer U15 (w) Oliver Horstmann. 24 Judoka waren insgesamt gekommen, um 90 Minuten lang miteinander Randori zu trainieren. Für die TSC'ler besonders war, dass hier nach U15 Regeln, die den U17 Regeln entsprechen, gekämpft wurde, was bedeutet, dass Patrick Welslau, Alexander Hirsch, Robin Hankamp, Santiago Kamphorst, Jan Bergmann, Jonathan Beckmann und Marian Mittelstaedt auch würgen / gewürgt werden konnten. Teilweise völlig ausgepowert und erschöpft machte man sich danach auf den Heimweg gen Gievenbeck.

 

2012-Februar-08_Landesrandori

(stehend von links nach rechs: Patrick Welslau, Alexander Hirsch, Robin Hankamp, Santiago Kamphorst und Jan Bergmann,
kniend von links nach rechts: Jonathan Beckmann und Marian Mittelstaedt)

 

 

04.02.2012 - WdEM U17

In Herne fand am Samstag die westdeutsche Einzelmeisterschaft der Judoka unter 17 Jahren statt. Hierfür hatten sich in der vergangenen Woche bei den Bezirksmeisterschaften auch die TSCler Jonathan Beckmann (-43kg), Gal Raz (-55kg) und Darius Beike (-60kg) qualifiziert, die für die JG Münster kämpfen.

Jonathan startete in seiner Gewichtsklasse aufgrund der Setzliste direkt im Viertelfinale. Dort unterlag er Joshua Bader (JC Remscheid) durch vollen Punkt, bevor in der Trostrunde nach einer 0:10 Niederlage gegen Till -Moritz Rhiel (JC Hennef) das vorzeitige Turnieraus folgte.

Gal konnte sich in der Hauptrunde mit Ippon gegen Dominic Grothe (HLC Höxter) durchsetzen, sowie mit 7:0 im Golden Score gegen Jan Henrik Wöhler (PSV Herford). Hiernach folgte eine Niederlage nach vollem Punkt gegen Sebastian Wirtz (Brühler TV). In der Trostrunde unterlag Gal letztlich Tariyel Sadigov (JC Remscheid), womit auch für ihn das Turnier beendet war.

Darius machte es von dem TSC Trio am besten: er gewann gegen Nico Van Loon (ASV Kerpen) und Tong Nguyen (BFC Solingen) mit vollem Punkt, bevor er knapp mit 0:5 im Golden Score am späteren Turniersieger Hermann Desch (JC Bottrop) scheiterte. In der Trostrunde folgten sodann Siege durch Ippon gegen Jan Schwarz (SUA Witten) und Maurice Nuckelt (PSV Duisburg). Als letzter Kampf folgte nun das kleinen Finale, in dem es um ein Ticket für die deutschen Meisterschaften ging. Gals Erfolg (Quali zur DEM) wollte Darius hierbei gegen Pascal Kärgel (Bushido Köln) wiederholen - nach einem dummen Fehler unterlag er jedoch knapp und wurde damit Fünfter.

Alles in Allem konnten die gievenbecker Judoka bei der zweithöchsten Turnierebene trotzdem Akzente setzen und schönes Judo zeigen.

 

 

04.02.2012 - Croco-Cup U11 und U14

In Osnabrück fand zum wiederholten Mal der Crocodiles-Cup statt. Hierbei kämpfen zuerst die Judoka U11 der Bezirke Detmold und Münster (NJWV) sowie Weser-Ems (NJV) in Vierer oder Fünfer Pools gegeneinander; anschließend treten die U14 Judoka aus ganz Deutschland mit teilweise ausländischer Beteiligung gegeneinander an.

Bei den U11ern war der TSC mit 3 Judoka vertreten: Hindoveh Peter Pyne (-23,75kg), Roman Welslau (-27,25kg) und Mika Hankamp (-30,25kg). Alle kämpften in Fünfer Pools und konnten jeder ihre 4 Gegner besiegen.

So wurde Hindoveh nach Siegen über Michael Sudermann (JC Sinn), Dominik Berg (MTV Obernkirchen), Luca Ziehe (TC Hameln) und Alec Barber (SV Brackwede) Sieger seines Pools. Roman konnte nach seinen Siegen über York Plückthun (BTB Oldenburg), Christian Salnikov (Panthera Bremen), Roberto Salonnia (MTV Obernkirchen) und Jan Fuchs (TV Mettingen) die Goldmedaille in Empfang nehmen. Gleiches gelang auch Mika, nachdem er gegen Paul Savelkouls (Adler Bottrop), Keanu Ochs (Empor Dahme), Ben Störck (Adler Bottrop) und Jonas Timmer (SpVg Fürstenau) siegreich war.

Mit 3mal Gold bei 3 Teilnehmern schnitten die 3 Nachwuchstalente überaus erfolgreich ab.

Nach ihnen traten Robin Hankamp (-37kg) und Patrick Welslau (-40kg) bei den U14ern an.

Robin mußte bei 43 Startern bis 37kg zuerst gegen den Luxemburger Joe Lippert ran. Nach Kampf über die gesamte Kampfzeit mußte er sich dem sehr guten Gegner knapp mit Yuko geschlagen geben. Da aufgrund des Wettkampfsystems (brasilianisches KO System) nur diejenigen in die Trostrunde kommen, die gegen den Poolsieger ausscheiden, Joe Lippert aber im Poolfinale mit 1:2 im Hantei unterlag, war auch Robin nach diesem einen Kampf bereits ausgeschieden.

Patrick trat mit 25 weiteren Teilnehmern im Doppel KO System an. Dabei gelang ihm ein anstrengender Auftaktsieg gegen Luca Sündermann (JC Godshorn) nach Ippon - zwischenzeitlich lag er mit großer Wertung zurück. Gegen Ben Jülicher (1. JC Mönchengladbach) folgte hiernach eine Niederlage, wodurch Patrick ab jetzt in der Trostrunde weiterkämpfen mußte. Hier gelangen ihm jedoch souveräne Siege mit vollem Punkt gegen Tristan Schlüssner (Kolping Bocholt), Dominik Drexler (Budokan Bümmerstedde), Jan Gottschalk (PSV Georgsmarienhütte) und Leon Mlodzian (JT Düsseldorf), wodurch Patrick im kleinen Finale stand. Hier traf er erneut auf den Gladbacher Jülicher. Deutlich verbessert im Vergleich zum ersten Duell an diesem Tage konnte Patrick gut mit kleiner Wertung in Führung gehen und hatte deutlich mehr Kampfanteile. Die Kampferfahrung seines Gegenüber setzte sich aber letztlich leider doch durch, wodurch Patrick am Ende die Medaille entging - er sich jedoch über einen traumhaften fünften Platz bei einem bundesoffenen Turnier freuen kann. TSC Trainer Martin Gräfe war höchst erfreut über das super Ergebnis seiner Schützlinge.

Herzlichen Glückwunsch zur klasse Leistung der 5 TSCler !

 

2012-Februar-04_Croco_Cup_2

von links nach rechts: Patrick Welslau, Mika Hankamp, Roman Welslau, Hindoveh Peter Pyne und Robin Hankamp

 

 

03.02.2012 - Monatsturnier Februar

Am Freitag richtete der PSV Münster das zweite der zehn Monatsturniere 2012 aus. Neben zahlreichen weiteren Atlethen nahmen auch 12 TSCler am Turnier teil; 4 davon in der Anfängergruppe, 8 in der Fortgeschrittenengruppe.

Neben den Brüdern Patrick und Roman Welslau sowie Alexander Hirsch holte Hindoveh Peter Pyne einen ersten Platz. Linus Adamini, Mika Hankamp und Elli Neumann mußten sich einem Gegner beugen und wurden Zweite. Hindovehs Schwester Princess Maria, Robin Hankamp, Marian Mittelstaedt und Santiago Kamphorst wurden Dritte, Sharlyne Adaeze sammelte bei ihrem zweiten Turnier überhaupt weitere Kampferfahrung.

 

2012-Februar-03_MoTu

(stehend von links nach rechts: Thore Gonschorrek, Martin Gräfe, Linus Adamini, Mika Hankamp, Roman Welslau, Hindoveh Peter Pyne, Sharlyne Adaeze und Darius Beike;
kniend von links nach rechts: Marian Mittelstaedt, Santiago Kamphorst, Patrick Welslau, Robin Hankamp, Alexander Hirsch und Princess Maria Pyne)

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de