Juni 2011

 

25.06.2011 - Dan Prüfung

Der NWDK Kreis Münster-Warendorf richtete am Samstag durch den TSC Münster eine Dan-Prüfung aus. Teilnehmer waren 12 Judoka aus Münster und Haltern (Judokreis Recklinghausen), die sich seit Februar durch 7 Tageslehrgänge zur Vorbereitung auf die Prüfung 'quälten'. TSC Trainer Martin mit Partner Julian unterrichteten dabei die Atlethen in der Kata, einer im Ablauf streng vorgeschriebenen Demonstration von Judowürfen, der Gokyo, was eine Zusammenstellung der 40 Grundwürfe des Judo ist, und diversen Bodentechniken. Darüber hinaus mußten sich die Judoka dahingehend vorbereiten, ihre eigene Spezialtechnik unter methodisch-taktischen Aspekten den Prüfern zu erörtern.

All dies demonstrierten die Judoka dann am heutigen Tage vor der Prüfungskommission bestehend aus Peter Bazynski (6. Dan und Kreis-Dan-Vorsitzender Coesfeld), Heinz Aschhoff (6. Dan, stellv. KDV Münster-Warendorf) und Sascha Schmidt (5. Dan). Nach gut 4,5 Stunden Judo unter den Augen zahlreicher Begeisterter erreichten dann alle ihr Ziel: sie bestanden die Prüfung und tragen fortan den ersten Meistergrad (Schwartgurt) im Judo.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern !

 

2011-Juni-25_Dan_Prfung

hintere Reihe von links nach rechts: Nina Feldmann, Christian Leipelt (beide Halterner JC), Linus Materna, Julian Martin Kulaga, Lars Viesels (alle 3 JG Münster) und Werner Wischer (PSV Münster),
vordere Reihe von links nach rechts: Christina Meer (Halterner JC), Alexander Baier, Johannes von Einsiedel, Malte Jansen, Erik Jansen (alle 4 JG Münster) und Hans-Ludwig Dickert (TG Münster)

 

 

19.06.2011 - BET U14 / U17

Die Judogemeinschaft Ladbergen richtete am Sonntag das 31. Bezirkspokalturnier der U14 und U17 aus. Das Turnier der Senioren, welche am Samstag kämpfen sollten, fiel leider mangels Meldungen aus.

In der Altersklasse der U14er traten die TSC Judoka Munir Ali (-34kg), Robin Hankamp (-34kg) und Santiago Kamphorst (-31kg), sowie Marian Mittelstaedt (w, -48kg) an. Munir, Santiago und Marian konnten bei ihren (teilweise) ersten Auftritten auf Bezirksebene zeigen, wie gut sie die Basics (Griffkampf und frühes Stören des Gegners durch Fußwürfe) bereits beherrschen. So brachten sie ihre Gegner ein ums andere Mal in arge Bedrängnis. Leider konnten sie sich - jeweils als Jüngste in ihrer Altersklasse - noch nicht entscheidend durchsetzen und platzieren, einzig Marian wurde Dritte in ihrem Pool. Die gewonnene Kampferfahrung hilft ihnen aber sicher weiter - und verstecken ob ihrer Leistung muß sich keiner der Drei.

Vom Ergebnis erfolgreicher agierte Robin. Nach einem knappen Sieg mit kleiner Wertung nach Ende der Kampfzeit, holte sich Robin im zweiten Kampf einen vollen Punkt durch Armhebel. Im Halbfinale schaltete er dann Umar Isaev (JC Bottrop) wiederrum mit kleiner Wertung nach Kampfzeitende aus, bevor er sich die Goldmedaille nach seinem Sieg im Finale sicherte.

2011-Juni-19_BET_U14

(von links nach rechts: Santiago Kamphorst, Robin Hankamp, Munir Ali; vorn kniend: Marian Mittelstaedt)

 

Bei den älteren Judoka U17 gingen Darius Beike (-60kg), Thore Gonschorrek (-73kg), Jan-Simon Haas (-50kg), David Kania (-73kg) und Gal Raz (-50kg) an den Start. Die beiden TSC'ler in der Gewichtsklasse -73kg konnten sich dabei beide bis ins Halbfinale vorarbeiten: Thore kampflos, David nach schöner großer Innensichel. Leider standen dann beide scheinbar unlösbaren Aufgaben gegenüber, und auch im kleinen Finale um den dritten Platz war ihnen das Glück nicht hold, wodurch beide als 5te das Turnier abschlossen. Jan-Simon schien den beiden das Ergebnis nachmachen zu wollen: Nach einer Niederlage im Auftaktkampf gegen den späteren Sieger Stefan Herz (JG Münster) setzte er sich durch und zog ins kleine Finale ein. Nach langem Kampf bis zum Hantei mußte er sich jedoch letztlich geschlagen geben und wurde ebenso Fünfter. Gal, der auch in Jan-Simons Gewichtsklasse kämpfte, mußte sich nach seinem Auftaktsieg ebenso Stefan Herz geschlagen geben, bevor er mit einem Sieg im kleinen Finale die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen konnte.

Siegreicher kämpfte am heutigen Tage Darius: nach 2 Siegen stand er im Finale, welches er gegen Daniel Wemhöner (JG Ibbenbüren) souverän gewann. Damit holte er sich die Goldmedaille.

2011-Juni-19_BET_U17

(von links nach rechts: David Kania, Jan-Simon Haas, Thore Gonschorrek, Gal Raz und Darius Beike)

 

 

10.06.2011 - Monatsturnier Juni

Lediglich 6 Judoka fanden am Freitag vor dem langen Pfingstwochenende den Weg nach Hiltrup zum sechsten Monatsturnier des PSV. Erfreulich war trotzdem, dass sich mit Florian Foitzik, Benedikt Stens und Jannis Weiland gleich 3 Judoka zu ihrem ersten MoTu wagten, die erst vor kurzem ihre Prüfungen zum weiß-gelben Gürtel ablegten. Ergänzt wurden die 3 durch die Brüder Mika und Robin Hankamp sowie durch Munir Ali.

Rein vom Ergebnis betrachtet, holten die 6 TSC'ler einen ersten (Robin), zwei zweite (Florian und Mika) und zwei dritte Plätze (Jannis und Munir); Benedikt sammelte bei seinen ersten Kämpfen Kampferfahrung. Das Auftreten der jungen gievenbecker Judoka läßt aber auf Mehr für die Zukunft hoffen. Smile

 

 

05.06.2011 - WdEM U14

In Herne fand am Sonntag die westdeutsche Einzelmeisterschaft der Judoka unter 14 Jahren statt. Hierzu mußten sich die Teilnehmer bei den Bezirksmeisterschaften, welche 2 Wochen zuvor stattfanden, qualifizieren. Dies gelang im Bezirk Münster auch den beiden TSClern Jonathan Beckmann (-37kg als Dritter der BEM) und Jan Bergmann (-40kg als Zweiter der BEM).

Jonathan hatte bei diesem Turnier ein wenig Lospech und traf in der ersten Runde sofort auf den Bezirksmeister aus Köln Robert Rabe (SSF Bonn), obwohl es bei westdeutschen Meisterschaften eh keine 'leichten' Gegner mehr gibt. Nach langem Kampf fast über die gesamte Kampfzeit mußte sich Jonathan jedoch nach voller Wertung für Rabe geschlagen geben. In der Trostrunde traf Jonathan dann erneut auf einen Kölner Judoka: Philipp Vajen (Brühler TV, Dritter des Bezirks Köln). Auch hier dauerte der Kampf erneut sehr lange - normale Kampfdauer plus Golden Score (Verlängerung) kämpften beide, bevor die Kampfrichter am Ende einen Sieger per Hantei (Kampfrichterentscheid) bestimmen mußten. Leider hatte erneut Jonnys Gegner die Nase einen Hauch weit vorn, wodurch für Jonathan das Turnier hier beendet war.

Jan hatte ein wenig mehr Setzglück: die erste Runde war ein Freilos für ihn und auch sein erster Kampf schien mehr einem Warmmachen zu gleichen: in nur 26 Sekunden beförderte er den Düsseldorfer Vierten Toni Panke (JC Kalkar) mit vollem Punkt auf die Matte. Im nächsten Kampf wartete dann jedoch eine große Herausforderung auf Jan; er mußte gegen den Bezirksmeister aus Arnsberg Erik Berlus (Kodokan Olsberg) antreten. Beide schenkten sich im Verlauf des Kampfs wenig und so fiel die Entscheidung mit Yuko (kleine Wertung) am Ende der Kampfzeit auch denkbar knapp aus: leider jedoch für den Arnsberger Judoka, der sich später den Titel dieser Gewichtsklasse sicherte. In der Trostrunde traf Jan auf Frederic Stodt (4. BEM Arnsberg, Judoka Rauxel), den er nach langem Kampf aber vor Kampfzeitende mit vollem Punkt besiegen konnte. So stand nun der Kampf gegen Alexander Feinen (JT Düsseldorf) - seines Zeichens Bezirksmeister Düsseldorf - an. Bis ins Golden Score dauerte dieser Kampf, bis Jan seine Grenzen aufgezeigt bekam. Gegen den späteren Dritten der WdEM war dies jedoch keine Schande und so konnte Jan am Ende einen guten 7. Rang mit nach Hause nehmen.

 

2011-Juni_WDEM_U14

(Jan Bergmann)

 

 

04.06.2011 - Kampfrichterlehrgang

Am Samstag richtete der TSC Münster Gievenbeck einen landesoffenen Kampfrichterlehrgang in der eigenen Halle aus. Hieran nahmen 45 Judoka aus ganz NRW (die weiteste Anreise hatten wohl die Judoka aus Bonn-Beuel) teil, allen voran die münsteraner Judoka, die diesen Lehrgang benötigen, um die DAN-Prüfung abzulegen, für welche sie sich seit Februar beim DAN-Lehrgang (auch von TSC ausgerichtet) vorbereiten.

Bei annähernd tropischen Temperaturen unterrichteten die beiden Referenten Wolfgang Feldhaus (Bezirkskampfrichterreferent Münster) und Ralf Müller über 4 Stunden lang die Teilnehmer im Kampfrichterregelwerk der IJF. Als gegen 15 Uhr der Lehrgang beendet wurde, freuten sich dann alle, noch ein wenig das tolle Wetter genießen zu können.

 

 

01.06.2011 - Nominierungen

Zu Beginn des Monats Juni wurden einige Judoka des TSC für ihre sehr guten Leistungen in der vergangenen Zeit geehrt und vom jeweiligen Kreis-/Landestrainer überrascht:

So wurden bei den U14ern Marian Mittelstaedt, sowie Jonathan Beckmann, Jan Bergmann, Robin Hankamp, Santiago Kamphorst und Patrick Welslau vom Kreistrainer Torge Sulkiewicz für die Kreisauswahlmannschaft nominiert, welche den Kreis Münster am 10.07.11 beim Westfalen-Cup vertritt.

Bei den U17ern konnte sich DEM Starter Gal Raz über eine weitere Nominierung freuen: Landestrainer Sebastian Heupp lud ihn zur unmittelbaren Wettkampfvorbereitung auf die EM (EM-UWV) vom 07.-09.06.11 in Hannover ein.

Viel Erfolg den Nominierten bei den anstehenden Maßnahmen.

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de