Wettkampf

 

"Was erwartet der Kampfrichter von seinen Judoka:"

 

  1. Der Kämpfer geht nach Aufruf zur Kampfmatte. Er wartet außerhalb der roten/gelben Fläche.

  2. Nach Aufruf des Kampfrichters geht der Kämpfer ca. 1-2m in die Mattenfläche hinein, so dass er etwa 2-3m von seinem Gegner entfernt ist.

  3. Er verbeugt sich vor seinem Gegner. Achtung: Ein Kopfnicken ist noch lange kein Verbeugen ! Wink  Beim Verbeugen berühern die Fingerkuppen leicht die Kniescheiben.

  4. Nach dem Komando 'Hajime' beginnt der Kampf.

  5. Am Ende des Kampfes zeigt der Kampfrichter den Sieger an. Man verbeugt sich erneut und macht mit dem Gegner ein 'shake-hands'. Rückwärts geht es aus der Matte heraus.

  6. Sofern man sich am Listenführertisch als Sieger des Kampfes melden soll, geht man zuerst aus der Matte heraus (wie bei 5. beschrieben), hinter den Kampfrichtern her und dann zum Tisch.
© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de