März 2017

 

31.03.2017 - Monatsturnier April

Wenngleich bei ganz genauer Betrachtung eigentlich noch März war, kamen am Freitag wieder zahlreiche Judoka zusammen, um in Münster-Hiltrup beim vierten der zehn Monatsturniere des PSV Münster zu kämpfen, so auch zehn Gievenbecker (vier in der erste Gruppe, sechs in der zweiten).

Die TSCler konnten sich dabei alle tatkräftig in Szene setzen und gute Ergebnisse 'einfahren': Erste wurden Lazare Kiladze, Charlie Livingstone, Julian Wenning und Fynn Hunze; zweite Plätze errangen David Bedenik, Silas Garland, Vinzent Keusgen und Lukas Zychon; auf den dritten Platz kamen John Geerken und Marley Garland.

 

2017 März 31 MoTu

(hintere Reihe von links nach rechts: Marley Garland, Lukas Zychon, Vinzent Keusgen, Fynn Hunze und Charlie Livingstone;
vordere Reihe von links nach rechts: Julian Wenning, Silas Garland, Lazare Kiladze, John Geerken und David Bedenik)

 

 

28.03.2017 - Bezirksschulmeisterschaft

Am Dienstag richtete die Gesamtschule Berger Feld in Gelsenkirchen die Bezirksschulmeisterschaften im Judo aus. Die Schulmannschaften kämpften dabei in zwei unterschiedlichen Altersklassen (WK II und WK III) um den Titel des Bezirksschulmeisters, der zum Start beim Landesfinale berechtigt. Auch das Gievenbecker Freiherr-vom-Stein-Gymnasium hatte in der WK II ein Team am Start, welches versuchte, den Landesmeistertitel der WK III aus 2016 zu verteidigen.

Die Schulmeisterschaft wurde in diesem Jahr jedoch nicht als Mannschaftsturnier durchgeführt, bei dem jeweils fünf Athleten in unterschiedlichen Gewichtsklassen ein Team bilden, wobei dann Team gegen Team antritt - in 2017 fand für jede der fünf Gewichtsklassen ein Einzelturnier statt, bei dem jeweils der beste Athlet einer Schule pro Gewichtsklasse Punkte für die Mannschaftswertung sammelte (für jeden 1. Platz gab es 7 Punkte, für jeden 2. Platz 6 Punkte, für jeden 3. Platz 5 Punkte, usw.) Der Bezirksmeister war sodann die Schule mit den meisten Mannschaftspunkten.

Für das FSG traten die Schüler Roman Welslau (-50kg), Boris Neyburg (-55kg) sowie Patrick Welslau und Alexander Hirsch (beide +66kg) an, allesamt Judoka des TSC Münster-Gievenbeck; in den beiden anderen Gewichtsklassen -60kg und -66kg standen leider (kurzfristig) keine Kämpfer zur Verfügung (Bastian Sauerwald entschied sich zur Teilnahme an einem Trainingscamp nach Einladung des Landestrainers). Dabei konnten Boris und die Brüder Roman & Patrick jeweils ungefährdet ihre Gewichtsklassen gewinnen; Alexanders Ergebnis blieb als nur 'zweitbestes' Resultat nach Patrick unberücksichtigt. Zusammen hatten die FSG'ler damit 21 Mannschaftspunkte erreicht - das maximal Mögliche am heutigen Tage (mit dem Wettkampfmodus des vergangenen Jahres wären alle Mannschaftskämpfe 3:2 für die Gievenbecker ausgegangen, man wäre Bezirksmeister gewesen). In diesem Jahr reichte dies Ergebnis jedoch leider nur zum zweiten Platz nach dem Goethe Gymnasium Ibbenbüren, das vier Gewichtsklassen besetzen konnte und damit 25 Mannschaftspunkte erzielte, wodurch es noch an den Gievenbeckern vorbeizog. Ein wenig enttäuscht über diesen Modus jedoch sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer 'Jungs' waren die beiden Betreuer Fabian Resch (Sportlehrer am FSG) und Martin Gräfe (Judotrainer im TSC).

 

2017 März 28 BezSchulM 1

(von links nach rechts: Martin Gräfe, Patrick Welslau, Boris Neyburg, Roman Welslau, Alexander Hirsch und Fabian Resch)

 

 

26.03.2017 - Bezirkslehrgang U15(m)

In Münster-Gievenbeck richtete Bezirktstrainer Martin Gräfe am Sonntag einen Tageslehrgang für seine Bezirkskader-'Jungs' aus. 22 Judoka waren dazu aus dem Bezirk Münster angereist, unter ihnen auch die vier TSC'ler David Bedenik, Vinzent Keusgen, Timothy Rettler & Lukas Zychon. In drei Einheiten trainierten die Judoka dabei den Einsatz des Zugarms, Eindrehtechniken zur Gegenseite sowie die Umsetzung davon in zahlreichen Randori. Ausgepowert - aber mit reichlich Wissenszuwachs verließen die Judoka nach knapp sechs Stunden die Halle.

 

2017 März 26 Bezirkslehrgang U15m

(Gruppenbild aller Teilnehmer)

 

 

25.03.2017 - Tornooi van de fruitstreek U15 & U18

Am Samstag fand im belgischen Sint-Truiden das 46. Turnier der Obstgegend statt; Bezirkstrainer Martin Gräfe nominierte hierfür je drei U15 und U18 Kämpfer: Florian Böcker (-38kg, Adler Bottrop), Hendrik Pustolla (-38kg, Banzai Gelsenkirchen) und Bastian Sauerwald (-60kg, TSC Münster-Gievenbeck) in der U15 sowie Eugen Müller (-42kg, Dattelner JC), Max Korzov (-60kg, Dattelner JC) und Pavel Ivanov (-66kg, TSC Münster-Gievenbeck) in der U18.

Die TSC Judoka konnten dabei einige Erfolge verzeichnen: Bastian gewann seine vier Kämpfe ungefährdet, womit er sich die Goldmedaille sicherte - sowie zusätzlich einen Preis für den besten U15 Kämpfer. Pavel konnte nach einer Fußverletzung nur einen seiner Kämpfe gewinnen. Dies reichte trotzdem, dass auch Pavel eine Medaille (Bronze) mit nach Hause nehmen konnte.

Auch die anderen Münsteraner Judoka erzielten schöne Erfolge (Hendrik und Eugen sicherten sich Silber, Florian steuerte eine weitere bronzene Medaille bei), so dass auch Coach und Betreuer Martin Gräfe mit seinen Athleten vollauf zufrieden war.

 

2017 März 25 IT Sint Truiden

(vordere Reihe von links nach rechts: Florian Böcker, Hendrik Pustolla & Eugen Müller;
hintere Reihe von links nach rechts: Bastian Sauerwald, Max Korzov & Pavel Ivanov)

 

 

18.03.2017 - BOT U15

Im baden-württembergischen Backnang richtete der Deutsche Judobund am Samstag für die Jungs (& am Sonntag für die Mädels) ein bundesoffenes Turnier für die Judoka unter 15 Jahren aus, an dem auch immer - nach Nominierung durch die Bezirkstrainer - zahlreiche Judoka aus NRW teilnehmen. Aus Münsteraner Sicht waren unter den Nominierten in diesem Jahr die beiden Gievenbecker Judoka Bastian Sauerwald und Fynn Hunze.

Sauerwald knüpfte dabei - nach seiner krankheitsbedingten Pause während der Flandern Open - an seine herausragenden Erfolge in diesem Jahr an (Sieger von Dutch Open und Westdeutscher Meisterschaft sowie Bronze beim Croco-Cup) und sicherte sich nach drei jeweils vorzeitigen Erfolgen den Turniersieg in seiner Gewichtsklasse -60kg. Nach seinem Auftaktsieg durch Ausheber gegen Moritz Fischer (JV Württemberg), setzte sich Bastian im Halbfinale seiner 13-Mann-starken Gewichtsklasse gegen Jan Shokhov (JV Rheinland) mit einer sehenswerten Wurfkombination durch. Im Finale traf der TSC Judoka dann auf Martin Boljasnyi (PSV Bochum), den er nach kurzem Kampf mit seiner Lieblingstechnik dem Hüftfeger niederrang.

 

2017 Maerz 18 BOT U15 Ehrung Bastian

(Siegerehrung -60kg; Bastian Sauerwald oben auf dem Treppchen)

 

Auch Fynn Hunze, als jüngster Jahrgang vor Ort, ließ nach seinem siebten Platz bei den WdEM wieder aufhorchen: mit vier Siegen (gegen Mauricio Ochs, JV Hessen; Jurij Saprygin; Luca Stadlmair, beide JV Württemberg & Samuel Mendel, JV Pfalz) bei zwei Niederlagen (gegen Till Braunbach, JV Pfalz & Kevin Kaiser, JV Bayern) kämpfte sich der TSCler bis auf den siebten Platz seiner 28-Teilnehmer-großen Gewichtsklasse -40kg vor.

 

2017 Maerz 18 BOT U15 Ehrung Fynn

(Siegerehrung -40kg; Fynn Hunze im Judogi ganz rechts)

 

Sehr stolz auf seine Athleten war auch TSC- und Bezirkstrainer Martin Gräfe: "Neben seiner technischen und physischen Stärke konnte Bastian heute eine weitere Qualität beweisen: seine schnelle Auffassungs- und Umsetzungsgabe." Gräfe war sich sicher, dass nach dem Landes- nun auch der Bundestrainer Notiz von Sauerwald nehmen würde. Über Hunze sagte er: "Fynn ist für sein Alter auch schon sehr weit; er ist auf gutem Wege, seinem Vorbild Bastian zu folgen."

 

 

12.03.2017 - WestfET U15

Am Sonntag - die Matten konnten also von der U18 Veranstaltung vom Vortag gleich liegen bleiben - waren in Witten die U15 Judoka zum Westfalenturnier angetreten, unter ihnen die drei TSC Athleten Julian Wenning (-37kg), Fynn Hunze (-40kg) und Bastian Sauerwald (-60kg).

Julian traf im ersten seiner Kämpfe auf Lucas Bock (Kentai Bochum), dem er sich obwohl überlegen geführtem Kampf geschlagen geben musste. In der Trostrunde folgte dann ein schöner Sieg gegen Till Köhler (TV Freudenberg), bevor gegen Hendrik Pustolla (Banzai Gelsenkirchen) das Turnier für den jüngsten Jahrgang in seiner 16 Teilnehmer starken Gewichtsklasse bereits beendet war.

Fynn konnte sich in seinem ersten Kampf gegen Jona Hau (Kentai Bochum) durchsetzen, bevor er sich bereits nach dem zweiten Kampf gegen Dennis Freund (Werler TV) in die Trostrunde der 14 Kämpfer umfassenden Gewichtsklasse verabschiedete. Dort konnte der junge Gievenbecker aber dreimal in Folge schöne Siege 'einfahren' gegen Phil Häger (Banzai Gelsenkirchen), Luis Stickdorn (BC Altena) und Alexander Babendererde (JC Schloß-Neuhaus), so dass er sich letztlich über die bronzene Medaille freute.

Bastian setzte sich in all seinen vier Kämpfen der 11 Judoka großen Gewichtsklasse ungefährdet durch (gegen Jonas Paschke, JC Schwelm-Ennepetal; Benan Zorlu, JJJC Lünen; Konstantin Antipin, TV Wickede; Martin Boljasnyi, PSV Bochum), weshalb er am Ende die goldene Medaille in den Händen hielt.

 

2017 März 12 WestfET U15

(von links nach rechts: Julian Wenning, Bastian Sauerwald & Fynn Hunze)

 

 

11.03.2017 - WestfET U18

In Witten fand am Samstag ein Westfalenturnier U18 statt - hierfür startberechtigt waren alle Judoka der Bezirke Arnsberg, Detmold und Münster. Aus Gievenbeck waren die beiden -66kg Kämpfer Pavel Ivanov und Erik Nikoulchine angereist.

Pavel startete mit einem schnellen Ippon-Sieg gegen Simon Stalz (Werler TV) sowie einem Yuko-Sieg gegen Benedict Fuchs (Kentai Bochum) in das Turnier, wodurch er im Viertelfinale auf Max Struckmeier (PSV Herford) traf. Wenngleich nicht chancenlos, musste sich Pavel letztlich dem späteren Sieger der 20-Kämpfer-großen Gewichtsklasse geschlagen geben und sodann in der Trostrunde weiterkämpfen. Dort besiegte er Jakob Küper (TuS Wichlinghofen), um danach von Erik zum Duell herausgefordert zu werden.

Erik startete mit einer ärgerlichen Niederlage gegen Marvin Hädicke (TV Brilon) in das Turnier, bevor er in der Trostrunde nacheinander Leon Machunze (Kentai Bochum), Adrian Veltum (TuS Iserlohn) und Dimitri Djadin (Selmer JC) besiegte. Hierdurch traf er auf seinen Trainingspartner Pavel, so dass die beiden nach KEM und BEM erneut bei einem Turnier in 2017 gegeneinander antreten mussten. Erik setzte sich hier nach kurzem Kampf durch: Pavel war damit letztlich Siebter; Erik 'vergeigte' sein kleines Finale sodann gegen Maxim Enbrecht (JC Schloß-Neuhaus) und war somit Fünfter.

 

2017 März 11 WestfET U18

(von links nach rechts: Pavel Ivanov & Erik Nikoulchine)

 

 

05.03.2017 - BET U15 & U18

Am Sonntag waren die U15 und U18 Judoka am zweiten Tag des Turnierwochenends in Marl an der Reihe. Hier versuchten die 'älteren' TSCler, an den Erfolg der 'jüngeren' vom Vortag anzuknüpfen, so bei den U15ern Julian Wenning (-37kg), Fynn Hunze, Charlie Livingstone (beide -43kg) und Bastian Sauerwald (-60kg) sowie Erik Nikoulchine und Pavel Ivanov (beide U18, -66kg).

Julian konnte heute in seiner Vorrundengruppe einen Sieg gegen Armin Memic (PSV Reckloinghausen) einfahren bei einer Niederlage gegen David Wien (Adler Bottrop). Damit stand er im Halbfinale gegen Florian Böcker (Adler Bottrop), wo er sich heute mit der bronzenen Medaille zufrieden geben musste.

Charlie konnte sich in seiner Vorrundengruppe leider noch nicht entscheidend durchsetzen und musste nach zwei knappen Niederlagen gegen Alexander Romanov (JC Greven) und Melvin Stapper (JG Ibbenbüren) mit dem fünften Rang zufrieden sein.

Fynn konnte in der gleichen Gewichtsklasse in seinem Vorrundenpool gegen Remus Buddenkotte (JC Bottrop) gewinnen, bevor er sich David Erke (Stella Bevergern) geschlagen geben musste. Im Halbfinale konnte Fynn dann souverän gegen Stapper punkten, wodurch er erneut auf Erke traf, dem er wiederum den Vortritt ließ. Damit stand für den Jüngsten ein sehr schöner zweiter Platz zu Buche.

Bastian hatte mit seinen beiden Gegnern Justus Peiler (Banzai Gelsenkirchen) und Nils Schonnebeck (JC Velen-Reken) keine Mühe und verbrachte wohl keine halbe Minute für seine Kämpfe auf den Matten, um sich die Goldmedaille zu sichern.

Die U18 TSCler siegten beide souverän in ihren zwei Kämpfen (Erik gegen Marius Martin von der JG Münster und gegen Viktor Knaub vom KSV Erkenschwick; Pavel gegen Simon Spelsberg von Banzai Gelsenkirchen und Marcel Greiwe von Stella Bevergern), um sich sodann im Finale ihrer acht Mann starken Gewichtsklasse gegenüber zu stehen. Hier setzte sich Erik gegen seinen Trainingspartner Pavel durch, womit sich Erik Gold sicherte und Pavel Silber.

Mit zweimal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze und einem fünften Rang waren die 'älteren' TSC Judoka damit nicht ganz so erfolgreich wie ihre 'jüngeren' Vereinskollegen - jedoch können sich auch fünf Medaillen bei sechs Kämpfern sehen lassen !

 

2017 März 05 BET

(vordere Reihe von links nach rechts: Charlie Livingstone, Fynn Hunze und Julian Wenning;
hintere Reihe von links nach rechts: Bastian Sauerwald, Pavel Ivanov und Erik Nikoulchine)

 

 

04.03.2017 - BET U10 & U13

Am ersten Wochenende im März richtete der VfL Hüls aus Marl ein Bezirkseinladungsturnier aus: dabei kämpften am Samstag zuerst die jüngeren Judoka der Altersklassen U10 und U13; am Sonntag stehen dann die U15 und U18 Judoka auf den Tatami. Auch der TSC war wieder mit einigen Judoka vor Ort, so die beiden U10er Lazare Kiladze (-25kg) und Silas Garland (-34kg) sowie bei den U13ern Marley Garland (w, -44kg), Julian Wenning (-37kg), Vinzent Keusgen (-43kg) und Lukas Zychon (-50kg).

Lazare überzeugte in seinen drei Kämpfen gegen Philipp Hahn (Koriouchi Gelsenkirchen), Malte Lichtblau (PSV Recklinghausen) und Lukas Tieben (KSV Erkenschwick) und konnte alle Gegner nach Wurf mit anschließendem Haltegriff besiegen, wodurch er sich den ersten Platz seiner zehn Mann großen Gewichtsklasse sicherte.

Silas 'verschlief' leider seinen Auftaktkampf gegen Tuguldur Purevsuren (Koriouchi Gelsenkirchen), konnte dann aber gegen Paul Hess (JC Bottrop) und Jonathan Nuwel (Banzai Gelsenkirchen) zweimal gewinnen, weshalb er am Ende Bronze seiner sieben Mann starken Gewichtsklasse in den Händen hielt.

Marley setzte sich gegen drei ihrer vier Gegnerinnen durch (Amélie zur Oven-Krockhaus und Dana Stiewe, beide Banzai Gelsenkirchen; Kim Stockmann, Stella Bevergern) - musste sich jedoch einmal denkbar knapp gegen Sumru Uzun (Koriouchi Gelsenkirchen) geschlagen geben, womit Marley dies Turnier als Zweite abschloss.

Julian konnte in seiner sechs Mann großen Gewichtsklasse zuerst seine beiden Vorrundenkämpfe gegen Colin Janda (JST Herten) und Marc Linkies (KSV Erkenschwick) gewinnen, bevor er sich auch im Halbfinale gegen Lennard Kleußer (Stella Bevergern) und sodann im Finale gegen Gabriel Ring (Dattelner JC) durchsetzte und sich damit souverän die Goldmedaille sicherte.

Ebenfalls Gold sicherte sich Vinzent nach seinen vier Siegen gegen Florian Rüter, Lukas Jerke (beide Stella Bevergern), Jonah Eggert (VfL Hüls) und Javis Stolte (KSV Erkenschwick).

In seiner Gewichtsklasse ohne Gegner ging Lukas -55kg an den Start, wo er sich trotz schwererer Gegner die silberne Medaille sicherte nach Siegen über Steven Strelzik (JST Herten) und Jerome Kasoly (KSV Erkenschwick) bei einer Niederlage gegen Luca Pönicke (JC Bottrop).

Bei dreimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze konnten sich somit alle sechs TSCler auf dem Treppchen platzieren, weshalb auch Trainer Martin Gräfe mit seinen Athleten sehr zufrieden war.

 

2017 März 04 BET

(von links nach rechts: Lukas Zychon, Julian Wenning, Silas & Marley Garland, Lazare Kiladze, Vinzent Keusgen und Martin Gräfe)

 

 

03.03.2017 - Monatsturnier März

Der PSV Münster richtete am Freitag das dritte der zehn Monatsturniere im Jahr 2017 aus. Dazu kamen wie immer zahlreiche Judoka aus Gievenbeck nach Hiltrup !

Unbesiegte Erste wurden dabei Julian Wenning, Fynn Hunze und Lukas Zychon (alle bei den Fortgeschrittenen); einen zweiten Platz errangen Lazare Kiladze und Maya Reintjes (beide Anfängergruppe) sowie Silas Garland und Vinzent Keusgen (beide Fortgeschrittenengruppe). Dritter wurde David Bedenik in der Anfängergruppe. Weitere Kampferfahrungen sammelten John Geerken (Anfängergruppe) und Marley Garland (Fortgeschrittenengruppe).

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de