Februar 2018

 

24.02.2018 - Bezirkslehrgang U15 im Rahmen des Grand Slams

Erstmals fand im Jahr 2018 einer von sechs Grand Slams weltweit in Deutschland statt: in der Landeshauptstadt NRWs Düsseldorf ! Von Freitag bis Sonntag treffen sich dabei 450 der weltbesten Kämpfer, um mit Platzierungen hier Punkte in der Weltrangliste zu sammeln. Anläßlich dieses Ereignisses hatten die NWJV Bezirkstrainer jeweils 20 ihrer besten Kaderathleten geladen, um gemeinsam den Grand Slams zu schauen und im ISS Dome in Düsseldorf gemeinsam zu trainieren. Auch die TSC Athleten Marley Garland, Julian Wenning und Lukas Zychon waren hierfür nominiert; Fynn Hunze musste wegen einer Klassenfahrt leider absagen.

 

2018 Februar 25 Lehrgang U15 Grand Slam

 

Fast 9 Stunden verbrachten die jungen Judoka dabei in Düsseldorf: die Kämpfe der Gewichtsklassen -73kg und -81kg bei den Männern sowie -63kg und -70kg bei den Frauen standen auf dem Programm. Highlight des Trainings im ISS Dome war dann für Lukas die Aufnahme in den Bezirkskader mit der Überreichung des Kaderabzeichens aus den Händen von Bezirkstrainer Martin Gräfe.

 

2018 Februar 25 Lehrgang U15 Grand Slam 2

 

 

18.02.2018 - Talentsichtung U15

Im heimischen Gievenbeck richteten am Sonntag die beiden Bezirkstrainer Irina Arends und Martin Gräfe die Talentsichtung U15 des Jahres 2018 für den Bezirk Münster aus. 39 Judoka tummelten sich dabei auf den Matten, um ihre Aufgaben in den Bereichen Kondition, Koordination, Kraft, Beweglichkeit und natürlich Judo zu bewältigen. Von 100 möglichen Punkten galt es, mindestens 75 zu erreichen !

Silas Garland (mit 97 Punkten) und seine Schwester Marley (mit 94 Punkten) waren dabei am heutigen Tag die erfolgreichsten Athleten. Aber auch die anderen TSCler um Vinzent Keusgen (mit 91 Punkten), Lukas Zychon (mit 89 Punkten) und Luca Katamadze (mit 77 Punkten) konnten das gesteckte Ziel erreichen.

 

2018 Februar 18 Talentsichtung U15

(Gruppenbild aller Teilnehmer)

 

 

17.02.2018 - WdEM U18

In Herne fanden am Samstag die Westdeutschen Meisterschaften der Judoka U18 statt. Wenngleich sich hierfür die beiden TSC Judoka Pavel Ivanov und Erik Nikoulchine in ihrer Gewichtsklasse -73kg im Rahmen der BEM qualifizierten, konnte am heutigen Tag kein TSC'ler auf das Tatami gehen: wegen einer Grippewelle mussten beide Athleten auf den Start verzichten - sehr schade für die beiden Gievenbecker !

 

 

10./11.02.2018 - WdEM U15

Dormagen war Austragungsort der diesjährigen Westdeutschen Meisterschaften der Judoka U15. Wie immer waren dabei am Samtag zuerst die Jungs auf dem Tatami, am Sonntag folgten die Mädels. Als Bezirks- und Vizebezirksmeister -43kg hatten sich hierfür die TSCler Fynn Hunze und Julian Wenning qualifiziert, sowie Lukas Zychon als Dritter der BEM -60kg und Vizebezirksmeisterin Marley Garland -44kg.

Julian startete mit einem Sieg ins Turnier gegen Julian Lauser (JC 71 Düsseldorf), bereits in der Runde danach musste er sich jedoch gegen den späteren Westdeutschen Meister Arthur Akopjan (TSV Hertha Walheim) in die Trostrunde verabschieden. Fynn verlor seinen Auftaktkampf gegen Michael Tisetzki (SUA Witten), wodurch er direkt in der Trostrunde weiterkämpfen musste. Dort besiegte er Ivan Romanov (Judo Team Wesseling) souverän, hatte danach ein Freilos, da sein Gegner in der Hauptrunde disqualifiziert wurde, um sodann auf seinen Trainingspartner Julian zu treffen - echtes Lospech ! Nach knapp einer Minute Kampfzeit hatte sich Fynn hierbei durchgesetzt, wodurch er hiernach auf Josef Ivtchenko (SSF Bonn) traf. Nach knapp 10 Sekunden hatte Fynn diese Aufgabe gelöst und stand damit im kleinen Finale gegen Bent Sachse (SUA Witten). In einem mehr als ausgeglichenen Kampf hatte Fynn viele gute Ansätze, nur leider folgte daraus keine Wertung. Kurz vor Ende des Kampfes ging der Wittener dann mit einem unberechtigten Waza-ari in Führung, die Außenrichter am Care-System überstimmten den Hauptkampfrichter, der die eigentlich richtige Entscheidung traf, wie das Kampfvideo der TSCler belegte ... Damit schlossen Fynn als Fünfter und Julian knapp nach den Platzierungen ihre zweite WdEM ab.

Lukas traf in seinem ersten Kampf auf Julian Wesseling (TV Freudenberg). Hier, wie auch in der Trostrunde gegen Arthur Distel (TB Wülfrath), machte sich dann jedoch bemerkbar, dass Lukas als jüngster Jahrgang an dieser WdEM teilnahm. Die Qualifikation an sich und sein Auftreten hier lassen aber sehr positiv in Lukas Judozukunft schauen !

Marley setzte sich bei ihrem Auftritt bei der WdEM zum Auftakt gegen Ella Ollmann (PSV Essen) mit vollem Punkt durch. Im Viertelfinale gegen Alexandra Gross (JC Hennef) und in der Trostrunde gegen Julina Fröhlich (PSV Essen) musste die jüngste Teilnehmerin dann jedoch ihren erfahreneren Gegnerinnen den Vortritt lassen, womit sie knapp die Platzierung verpasste. Trotzdem ist auch bei Marley also jüngste U15 Kämpferin die Qualifikation an sich sowie der bereits erste gewonnene Kampf auf einer WdEM ein toller Erfolg !

 

 

04.02.2018 - TC 'Croco-Cup'

Nachdem sie sich am Vortag im Rahmen der Bezirksmeisterschaft für die Westdeutschen Meisterschaften qualifizierten, wollten die drei TSC Judoka Fynn Hunze, Julian Wenning und Lukas Zychon am Sonntag noch einmal viele Randori beim Trainingscamp im Anschluß an den Croco-Cup absolvieren, um für die 'Westdeutschen' gut vorbereitet zu sein. Zusammen mit knapp 120 weitere Athleten trainierten sie dabei in zweimal 120 Minuten in der Sporthalle der Dom-Schule in Osnabrück.

 

2018 Februar 04 ITC Osnabrück 1 2018 Februar 04 ITC Osnabrück 2

(linkes Bild: 3 Gievenbecker in Osnabrück; rechts Bild: Gruppenbild aller Teilnehmer)

 

 

03.02.2018 - Croco-Cup U12

In Osnabrück richteten die Judo-Crocodiles am Samstag ihr internationales Turnier der Judoka U12 und U15 aus. Leider konnten hieran aufgrund der Terminüberschneidung mit der BEM U15 nur die unter 12jährigen Athleten teilnehmen, für den TSC waren dies Lazare Kiladze (-28kg, 22 Kämpfer) und Silas Garland (-37kg, 26 Kämpfer).

Silas schien am heutigen Tage mit dem falschen Fuß aufgestanden zu sein: wenig gelang ihm auf der Matte. So war für den TSCler des mittleren Jahrgang nach zwei Kämpfen bereits das Turnier beendet.

Auch Lazare war während seiner Kämpfe nicht im Vollbesitz der Kräfte, war er doch von einer Grippe geplagt. Trotzdem gelang es ihm, als jüngstem Jahrgang hier, einige Ausrufezeichen zu setzen. Nach einer Niederlage in der Hauptrunde kämpfte er sich bis ins kleine Finale seiner Gewichtsklasse gegen Tim Nebenführ (JC Petersberg). Knapp musste er sich hier seinem erfahrenden Gegenüber geschlagen geben, womit er als Fünfter denkbar knapp die Bronzemedaille verpasste. Trotzdem war das Ergebnis, gerade im Hinblick auf die Krankheit, ein toller Erfolg für Lazare !

 

 

03.02.2018 - BEM U15 / U18

In Münsters Innenstadt fanden am Samstag die Bezirksmeisterschaften der Judoka unter 18 und unter 15 Jahren statt. Für die U18 Kämpfer war diese Meisterschaft eine offene, d.h. sie mussten sich hierfür nicht qualifizieren, wie ihre U15 'Kollegen'. Trotzdem ging es bei beiden Maßnahmen darum, sich auf das Treppchen vorzukämpfen, wodurch die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft gelingen würde.

 

Bei den U18ern, die zuerst auf die Matten gingen, starteten Erik Nikoulchine und Pavel Ivanov in der Gewichtsklasse -73kg bei insgesamt 12 Kämpfern. Nach Siegen über Jens Hüls (TV Mesum) und Mikhail Babarykijn (VfL Hüls) stand Erik dabei im Halbfinale, ebenso wie sein Trainingspartner Pavel nach Siegen über Jannik Schürmann (TV Mesum) und Nils Schonnebeck (JC Velen-Reken). Das reine TSC Finale vor Augen konnte Erik seinen Kampf gegen Jannik Wilting (Budokan Bocholt) auch schnell für sich entscheiden; Pavel jedoch zog gegen Cevin Börgel (JG Ibbenbüren) leider den Kürzeren und musste so im kleinen Finale gegen Marius Martin (TG Münster) um Bronze kämpfen. In ihren jeweils letzten Kämpfen konnte sich Pavel dabei über einen Sieg und damit Bronze freuen; Erik musste sich, wie schon Pavel vorher, Cevin Börgel geschlagen geben, wodurch er am Ende die Silbermedaille errang. Beide qualifizieren sich damit für die Westdeutsche Meisterschaft am 17.02.2018 in Herne.

 

Nach den U18ern standen dann die U15 Athleten auf dem Tatami. Auf der Kreismeisterschaft vor einer Woche hatten sich hierfür vom TSC folgende Judoka qualifiziert: Fynn Hunze und Julian Wenning (beide -43kg), Marley Garland (-44kg), Vinzent Keusgen (-50kg) und Lukas Zychon (-60kg). Luca Katamadze und David Bedenik konnten krankheitsbedingt leider nicht an der BEM teilnehmen.

Vinzent begann mit einem Freilos in seiner 10-Kämpfer-starken Gewichtsklasse. Danach traf er auf Maximilian Martens (JC Greven), der als späterer Gewinner noch eine 'Nummer zu groß' für den jüngsten Jahrgang hier, Vinzent, war. In der Trostrunde setzte sich der TSCler dann sicher gegen Lukas Jerke (Stella Bevergern) durch; gegen Fabian Fröhlich (PSV Gelsenkirchen) genügte dann aber eine Unachtsamkeit von Vinzent, um das Turnier vorzeit als Siebter zu beenden.

Lukas begann - wie Vinzent - mit einem Freilos in seiner 9-Judoka-großen Klasse. Leider war er damit im ersten 'richtigen' Kampf nicht sonderlich vorbereitet, so dass er sich gegen Lennard Lauvers (TV Borghorst) ärgerlich in die Trostrunde verabschiedete. Dort folgten dann aber Siege gegen Jan Schnieders (JG Ibbenbüren), Claas Lausberg (TV Jahn Rheine) und zuletzt im kleinen Finale gegen Maximilian Berger (JC Beckum). Damit gelang ihm die Revanche gegen Maximilian für die Niederlage im Finale der Kreismeisterschaft, und dies sogar mit dem im Wettkampf sehr außergewöhnlichen Handwurf Uki-otoshi. Die Bronzemedaille und damit die Qualifikation zur Westdeutschen war dann der verdiente Lohn der Mühen.

Marley machte es sogar noch ein Wenig besser als Lukas: nach Siegen über Lea-Marie Wallenhorst (JG Ibbenbüren), Mareen Fering (DJK Rhede) und Lizzy Kipp (TV Einigkeit Bismark) bei nur einer Niederlage gegen die zwei Jahre ältere Bezirkskaderathletin Sophie Vrchoticky (JC 66 Bottrop) sicherte sich Marley Silber in ihrer Klasse, in der die fünf Kämpferinnen jeder-gegen-jeden antraten.

Nachdem sich Fynn und Julian bereits auf der KEM im Finale gegenüberstanden, sollte es diesmal bei der BEM zu gleicher Finalpaarung kommen. In der 12 Kämpfer umfassenden Gewichtsklasse konnte sich Fynn jeweils vorzeitig nach drei schnellen Siegen gegen Jan Wiesmann (DJK Rhede), Laurenz Albermann (TV Mettingen) und Jonas Nowak (Dattelner JC) über den Finaleinzug freuen. Auch Julian, der mit einem Freilos startete, setzte sich danach ungefährdet gegen Timo Köster (SC Nordwalde) und Phil Häger (Banzai Gelsenkirchen) durch, wodurch er ins Finale gegen seinen Trainingspartner einzog. In einem spannenden Kampf setzte sich dabei am Ende erneut Fynn durch, Julian freute sich trotzdem über Silber !

 

2018 Februar 03 BEM U15

(von links nach rechts: Julian Wenning, Fynn Hunze, Jonas Nowak und Phil Häger)

 

Damit qualifizieren sich 4 von 5 TSC Judoka der U15 für die Westdeutsche am 10./11.02.2018 in Dormagen.

 

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auf der WdEM !!!

 

 

02.02.2018 - Monatsturnier Februar

Am ersten Freitag im Februar fand das zweite von zehn Monatsturniere des PSV Münster in Hiltrup statt. Mit 15 Teilnehmern waren die TSC Judoka dabei wieder zahlreich vertreten, um Punkte für die Jahreswertung zu sammeln.

Einen ersten Platz konnten diesmal Tiago Staats, Lazare Kiladze (beide Anfängergruppe), Silas Garland, Julian Wenning, Vinzent Keusgen und Lukas Zychon (alle Fortgeschrittene) erzielen. Zweite wurden Hanno Koops, Lukas Hölzen (beide erste Gruppe), Marley Garland und David Bedenik (beide zweite Gruppe). Hauke Koops, Lohis ter Hürne und Joris Krahl (alle Anfängergruppe) erkämpften sich Platz 3. Kampferfahrungen sammelten Oskar Horstmann und Elias Jöhren (beide Anfänger).

 

2018 Februar 02 MoTu

(vordere Reihe von links nach rechts: Lazare, Hauke, Hanno, Lohis, Joris, Elias und Oskar;

hintere Reihe von links nach rechts: Lukas Z., Lukas H., Tiago, Julian, Vinzent, Silas, Marley und David)

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de