Oktober 2017

 

21.10.2017 - 3. Internationaler Bayer Judo-Cup

Mit 274 Judoka aus den Niederlanden und ganz Deutschland fand am Samstag in Leverkusen der dritte internationale Bayer Judo-Cup für die Altersklassen U17 und U20 statt, bei dem auch die beiden TSC Judoka Bastian Sauerwald und Pavel Ivanov (beide U17, -66kg) am Start waren.

Beide begannen mit einem Freilos und starteten mit ihren Kämpfen in der zweiten Runde der mit 25 Teilnehmern vollsten Gewichtsklasse. Bastian gegen Salomon Oostra (Sportinstitut Judo Edwin Steringa, Niederlande) und Pavel gegen Stiven Friedrich (JSV Düsseldorf) konnten dabei vorzeitig ihre Kämpfe gewinnen und in die nächste Runde einziehen. Auch dort setzten sich Bastian gegen Luuk Bouwmeester (Judoverein Hercules, Niederlande) und Pavel gegen Nicolai Hessel (Sportinstitut Judo Edwin Steringa, Niederlande) durch, womit beide nun im Halbfinale standen. Das gemeinsame Finale vor Augen versuchten Beide, ihren Halbfinalgegnern alles abzutrotzden; jeweils ging es über die gesamte Kampfzeit, doch jeweils mussten sich Bastian hier gegen Vincent Wieneke (JC Bushido-Köln) und Pavel gegen Tom Droste (Dattelner JC) mit zwei Waza-ari Wertungen am Ende der Kampfzeit geschlagen geben. Auch in den kleinen Finals war - nach den anstrengenden Halbfinalkämpfen - den TSC Judoka das Glück leider nicht hold: Pavel gegen Malik Achiri (JC Hennef) und Bastian gegen Mo van Dun (Judo Hercules) zogen dabei den Kürzeren und mussten sich so Beide mit dem undankbaren fünften Platz zufrieden geben. Trotzdem war das Turnier für beide Judoka - vor allem für den jüngsten Jahrgang Sauerwald - mit ihrem ausgeglichenen Score ein toller Erfolg !

 

 

19.10.2017 - Gürtelprüfung

Am Donnerstag war es wieder einmal soweit: nach langem Training und (für die Älteren) zahlreichen Turnierteilnahmen stand eine Gürtelprüfung auf dem Programm. Insgesamt 12 Judoka waren angetreten, um ihrem Prüfer Martin Gräfe zu demonstrieren, dass sie den nächsten Gürtel verdienen. Allen gelang dieses Ziel - herzlichen Glückwunsch dazu ! Angemerkt sei an dieser Stelle, dass die Judoka Marley Garland, Vinzent Keusgen, Lukas Zychon, Julian Wenning und Fynn Hunze das Prüfungsfach Randori allein schon aufgrund ihrer starken Leistungen (alle konnten sich platzieren !) bei der Westfaleneinzelmeisterschaft der U13 (höchste Meisterschaft dieser Altersklasse) bestanden hatten.

 

Folgende Judoka dürfen nunmehr folgende Gürtel tragen:

weiß-gelb: Nicolas Cramer, Lukas Hölzen, Elias Jöhren, Joris Krahl, Dylan Mones, Erik Ostendorp und Artjom Sprangel

orange: Marley Garland

orange-grün: Vinzent Keusgen und Lukas Zychon

grün: Julian Wenning

blau: Fynn Hunze

 

2017 November 19 Gürtelprüfung

(Die neuen weiß-gelb Gurte im TSC !
stehend von links nach rechts: Erik Ostendorp, Dylan Mones, Artjom Sprangel und Lukas Hölzen;
kniend von links nach rechts: Elias Jöhren, Joris Krahl und Nicolas Cramer)

 

 

14.10.2017 - Open Drentse Judokampioenschappen 2017

Bei den offenen Judomeisterschaften 2017 der niederländischen Region Drenthe nahm zum Sammeln weiterer Kampferfahrungen in seiner neuen Gewichtsklasse -66kg auch TSC Judoka Bastian Sauerwald in der Altersklasse U15 teil. Mit leider nur neun Teilnehmern war seine Klasse damit nicht so gefüllt wie zuletzt in Polen, trotzdem konnte sich Bastian in seinen drei Kämpfen weiter ausprobieren. Souverän bewältigte er dabei alle Herausforderungen, vor die ihn seine Gegner stellten; so zuletzt im Finale gegen Willem Vrieling (J.v.Zempo/J.I.Noord, Niederlande). Damit sicherte sich Bastian ungefährdet die Goldmedaille !

 

2017 Oktober 14 Drentse Open

(Zweiter von links: Bastian Sauerwald)

 

 

13.10.2017 - Bezirksrandori U15

Die 'Grüne Halle' in Hörstel war am Freitag Austragungsort des monatlichen Bezirksrandoris der Judoka unter 15 Jahren. Unter Anleitung der beiden Bezirkstrainer Irina Arends und Martin Gräfe trainierten dabei knapp 30 Judoka 90 Minuten lang zusammen (vor allem die Technik des Monats Morote-Seoi-Nage) und führten zahlreiche Randori miteinander durch. Auch die aus Gievenbeck angereisten TSCler Silas & Marley Garland, Lukas Zychon, Julian Wenning und Fynn Hunze kamen dabei ordentlich ins Schwitzen.

 

 

08.10.2017 - DJB U14 Jugendpokal

In Münster-Hiltrup fand am Sonntag der Bezirksentscheid zum DJB U14 Jugendpokal statt. Auch der TSC nahm hieran mit einem eigenen Jungenteam teil; für die Mädchen hatte Trainer Martin Gräfe eine Kampfgemeinschaft mit dem befreundeten TV Wolbeck arrangiert.

Bei den Jungs waren insgesamt sieben Teams angetreten, so dass in einer Dreier- und einer Vierer-Vorrundengruppe gekämpft wurde; die beiden Gruppensieger und Zweitplatzierten zogen dann ins Halbfinale ein, womit die Qualifikation zum Landesentscheid verbunden ist. Die TSCler, bei denen Luca Katamadze (-37kg), Julian Wenning (-42kg), Fynn Hunze (-48kg), Lukas Zychon (-55kg) und David Bedenik (+55kg) am Start waren, trafen dabei in ihrer Vorrunde auf die Mannschaften der Adler Bottrop, Stella Bevergern sowie dem weiteren Münsteraner Team TV Wolbeck. Mit nur einem ältesten Jahrgang im Team sowie 3 von 5 Startern, die mindestens 4kg 'Luft nach oben' in ihrer Gewichtsklasse hatten, standen den jungen Gievenbeckern schwere Kämpfe bevor. So musste man sich in allen Kämpfen 1:4 den Gegnern beugen; Julian, Fynn und Lukas konnten sich je einmal durchsetzen. Damit kam man in der Vorrunde nicht über den letzten Platz hinaus, womit die Qualifikation zum Landesentscheid deutlich verpasst wurde. (Die Wolbecker machten es ein wenig besser: nach dem 2. Platz in der Vorrundengruppe konnten sie sich insgesamt den 3. Platz sichern.)

 

2017 Oktober 08 DJB U14 Team Bezirk

U14 Teams aus Gievenbeck und Wolbeck

 

 

Die Kampfgemeinschaft der Mädchen hatte leider nur ein Team als Gegner: die Mädchen des JC 66 Bottrop. Auch dieser Kampf ging für die jungen Kämpferinnen aus Münster mit 1:4 verloren (Ehrenpunkt durch Rebecca Take), die sich trotzdem wahnsinnig über ihren Vizebezirkstitel freuten !

 

 

2017 Oktober 08 DJB U14 Team w Bezirk

(hintere Reihe von links nach rechts: Marley Garland, Katharina Take und Marie Wehle;
vordere Reihe: Rebecca Take)

 

 

07.-11.10.2017 - IT und ITC U17 Olesnica

Am Samstag und Sonntag fand in Olesnica (Polen) ein internationales Turnier für Judoka unter 17 und unter 20 Jahren statt. Neben Teilnehmern aus ganz Osteuropa waren auch Judoka aus Kasachstan, Aserbaidschan und Georgien am Start, sowie eine Auswahl von NWJV Athleten, begleitet von U18m Landestrainer Eduard Matijass. Zur kleinen Gruppe NRWler gehörte auch TSC Judoka Bastian Sauerwald.

Bei seinem Turnierauftritt hatte der junge Gievenbecker jedoch ein schweres Los erwischt: Mateusz Plawecki (T.S. MOSiR Bochnia, Polen). Nach einem harten Kampf musste Bastian sich dem Polen geschlagen geben. Da die 30-Mann-starke Gewichtsklasse -66kg im brasilianischen-KO-System gekämpft wird und Plawecki zwar letztlich Siebter wurde, nicht jedoch seinen Pool in der Vorrunde gewann, schied der Münsteraner bereits nach dem ersten Kampf aus.

Nach den Kämpfen der U20 am Sonntag startet am Montag ein dreitägiges Trainingscamp mit einer Vielzahl von Teilnehmern. Auch die NWJV Judoka werden vor Ort bleiben, um diese tolle Trainingsmöglichkeit auszunutzen.

 

2017 Oktober 07 11 IT U17

(Zweiter von links: Bastian Sauerwald)

 

 

07.10.2017 - WestfEM U13

In Lünen fand am Samstag die Westfalenmeisterschaft der Judoka U13 statt, die höchste Meisterschaftsebene dieser Altersklasse. Hierzu hatten sich über die Kreis- und Bezirksmeisterschaft die TSCler Julian Wenning (-40kg), Fynn Hunze (-43kg), Vinzent Keusgen (-46kg), Lukas Zychon (-55kg) und Marley Garland (-44kg) qualifiziert.

 

Julian hatte dabei mit 17 Teilnehmern die vollste Gewichtsklasse erwischt. Nach einem Freilos startete er mit einem Sieg in das Turnier, bevor ihn gegen den späteren Zweiten Alexander Babendererde (JC Schloß-Neuhaus) im Viertelfinale bereits das Aus in der Hauptrunde ereilte. In der Trostrunde folgte nun jedoch eine Energieleistung sonder Gleichen: mit drei Siegen, zuletzt im kleinen Finale gegen Fabian Gößling (DSC Wanne-Eikel), sicherte sich Julian die Bronzemedaille.

 

Siegerehrung 40kg

Siegerehrung -40kg: Julian Wenning (Dritter von links)

 

 

Fynn haderte in seinem ersten Kampf gegen den alten Bekannten Bastian Rhode (1. JJJC Dortmund) mit der Leistung des Kampfrichters: trotz Aktivität war er es, der eine Passivitätsstrafe erhielt; seine Ansätze waren jedoch, zugegebenermaßen nicht durchschlagend. So kam es, dass aufgrund dieser fragwürdigen Kampfrichterentscheidung Fynn bereits in seinem zweiten Kampf in der Trostrunde antreten musste. Wie Julian gab nun jedoch auch Fynn alles und sicherte sich mit drei Siegen in Folge, im kleinen Finale erneut gegen Bastian Rhode beim gleichen Kampfrichter doch diesmal mit dem besseren Ende für den Gievenbecker, den dritten Platz und damit Bronze.

 

Siegerehrung 43kg

Siegerehrung -43kg: Fynn Hunze (Dritter von links)

 

 

Lukas hatte in seiner 8 Mann großen Gewichtsklasse wenig zu tun: mit zwei schnellen Siegen zog er ins Finale gegen Armin Pacariz (TV Wolbeck) ein. Wenngleich Lukas in den vergangenen Aufeinandertreffen der beiden Judoka den besseren Eindruck hinterließ, war es diesmal der ein Jahr ältere Wolbecker, der die Punkte im Kampf abräumte. So musste sich Lukas mit dem zweiten Platz und damit Silber zufrieden geben.

 

Siegerehrung 55kg

Siegerehrung -55kg: Lukas Zychon (Erster von links)

 

 

Ebenfalls Silber konnte sich die einzige junge Dame der TSC Wettkämpfer sichern: Marley siegte zweimal souverän in ihrer Gewichtsklasse, wodurch sie im Finale gegen Emilie Chevalier (DJK Hiltrop-Bergen) stand. Im ausgeglichenen Kampf konnte sich die ebenfalls ein Jahr ältere Hiltroperin dabei letztlich knapp gegen die Gievenbeckerin durchsetzen.

 

Siegerehrung 44kg

Siegerehrung -44kg: Marley Garland (Erste von links)

 

 

Eine weitere Platzierung konnte Vinzent Keusgen beisteuern: nach zwei ungefährdeten Siegen stand der Gievenbecker im Halbfinale gegen Manuel Gößling (DSC Wanne-Eikel). Hier und im kleinen Finale gegen Linus Schreiber (TV Freudenberg) musste sich der junge TSCler jedoch seinen älteren Gegenübern knapp beugen. Damit verpasste Vinzent zwar das Treppchen - mit dem fünften Rang erreichte er trotzdem eine gute Platzierung !

 

Zwar konnte damit kein Gievenbecker den obersten Podestrang erklimmen; mit zweimal Silber, zweimal Bronze und einem fünften Platz (bei insgesamt nur fünf Startern) bei der höchsten Meisterschaft der U13 Judoka schnitten die TSC Judoka trotz Allem außerordentlich erfolgreich ab.

 

 

06.10.2017 - Monatsturnier Oktober

Zum vorletzten Monatsturnier in 2017 war diesmal eine große Gruppe von 12 Judoka aus Gievenbeck nach Hiltrup gereist: Nicolas Kramer, Erik Ostendorp, Lukas Hölzen, Elias Jöhren, Joris Krahl und Dylan Mones zu ihrer ersten Turnierteilnahme überhaupt sowie Lazare Kiladze, Maya Reintjes und David Bedenik in der Anfängergruppe sowie Fynn Hunze, Vinzent Keusgen und Lukas Zychon bei den Fortgeschrittenen. Leider waren bei den Fortgeschrittenen eher wenig Teilnehmer vor Ort, so dass alle drei TSCler hier in einer Gruppe kämpften ... Für die Erstteilnehmer kam es heute darauf an, erste Erfahrungen auf der Wettkampffläche zu sammeln, um so für die baldige Prüfung und das Prüfungsfach Randori vorbereitet zu sein. Dies gelang allen sehr gut !

Als Erste kehrten aus Hiltrup zurück: Lazare & Lukas Z. ! Einen zweiten Platz erkämpften sich Erik, Maya und Fynn. Dritte wurden Lukas H., Nicolas, Dylan, Elias, David sowie Vinzent. Kampferfahrungen sammelte Joris.

2017 Oktober 06 MoTu

(stehend von links nach rechts: Elias Jöhren, Nicolas Kramer, Lukas Hölzen, Dylan Mones, Erik Ostendorp und Joris Krahl;
kniend von links nach rechts: Fynn Hunze, Vinzent Keusgen, Lukas Zychon, Lazare Kiladze, Maya Reintjes und David Bedenik)

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de