März 2015

 

30.03.-02.04.2015 - Trainerassistentenausbildung

In Ibbenbüren fand für die Bezirkskader Arnsberg und Münster eine Ausbildung zum Trainerassistenten statt. Der NWJV richtete dabei an vier Tagen für die Kaderathleten einen Intensiv-Lehrgang aus. Nicht nur Fertigkeiten auf dem Tatami - von turnerischen Elementen, über Uchi-Komi-Formen bis hin zu Kampf-/Spiel-Formen - wurden geschult, sondern auch theoretische Fähigkeiten, sei es die Geschichte des Judo, Prinzipien der Judotechniken oder Hintergrundwissen zur Unterrichtsgestaltung. Die drei Referenten Irina Arends, Kai Kirbschuss und TSCler Martin Gräfe waren nach den vier Tagen höchst zufrieden mit den Judoka, so dass alle ihre Lizenz als Trainerassistenten erhielten, so auch TSCler Alexander Hirsch. Herzlichen Glückwunsch dazu !

 

2015 April 02 TA Ausbildung

(stehend Dritter von links: Alexander Hirsch; stehend ganz links: Martin Gräfe)

 

Im Rahmen der Trainerassistentenausbildung hatte Bezirkstrainerin Irina Arends noch eine große Überraschung für Alexander parat: sie übergab ihm das Kaderabzeichen des Bezirkskaders Münster. Alex hatte bereits vor vier Jahren die notwendigen Punkte des Talentsichtungswettbewerbs erfüllt - damals als Zweibester - und auch die notwendigen Turniererfolge auf Bezirks- und Landesebene erreichte er bereits vor drei Jahren... Nach seinen Erfolgen beim Croco-Cup und beim LET in Essen war die Verleihung damit fast überfällig. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch !

 

2015 März 31 TA Ausbildung

(von links nach rechts: Alexander Hirsch und Irina Arends)

 

 

28.03.-12.04.2015 - Osterpause

Wir wünschen allen TSClern Frohe Ostern !

Da die Turnhallen in den Ferien leider geschlossen sind, findet kein Training statt. Erstes Training nach den Ferien ist am 14.04.2015.

 

2015 Osterpause

 

 

17.03.2015 - JG Münster Jahresversammlung

*kommt bald*

 

 

15.03.2015 - NWDK Delegiertenversammlung und Stadtmeisterschaft Telgte

Am Sonntag fand in Bochum die NWDK-Delegiertenversammlung 2015 statt, im Rahmen derer in diesem Jahr wieder Vorstandswahlen anstanden. So war es für die Münsteraner Delegierten Sarah Brüggemann und Klaus-Dietmar Kroll (beide PSV) sowie Martin Gräfe (TSC) ein spannender Ausflug ins Ruhrgebiet. Dort wurden im Rahmen der knapp vierstündigen Versammlung alle Geschehnisse des vergangenen Jahres diskutiert und sodann die Wahlen durchgeführt. Dabei wurde Präsident Edgar Korthauer im Amt bestätigt, Vizepräsident ist jetzt Wilfried Marx aus Düsseldorf. Erfreulich aus Münsteraner Sicht ist die Wahl von TSCler Martin Gräfe in den fünfköpfigen Rechtsausschuss des Verbandes.

Parallel zur Versammlung richtete die Judoabteilung von Friesen Telgte die offenen Telgter Stadtmeisterschaften aus, zu denen die Judoanfänger des TSC geladen waren. Die jungen Judoka sollten hierbei im Rahmen eines nicht offiziellen Judo-Schnupper-Turniers erste Kampferfahrungen sammeln. Dies gelang hier und da auch ganz gut, so dass sich alle Teilnehmer des TSC anschließend über Urkunden und Medaillen freuten.

 

2015 März 15 StadtMS Telgte

(von links nach rechts: Helke Wenning, Silas Garland, Julian Wenning, Lasse Schröder, Simon Kalthoff, Marley Garland, Marten Queißert und Erik Wiens)

 

 

14.03.2015 - Dan-Prüfung

Nachdem man in Gievenbeck seit November 2014 am Dan-Vorbereitungslehrgang teilnahm, stand nun endlich die Dan-Prüfung auf dem Programm. Insgesamt 19 Teilnehmer hatten sich hierfür gemeldet, nicht nur Münsteraner. Die zwei Prüfungskommissionen sahen dabei 14mal das Prüfungsprogramm zum 1.Dan, 4mal das zum 2.Dan und 1mal das zum 4.Dan.

Nach knapp fünfstündiger Prüfung erhielten alle Teilnehmer die Urkunden zum (nächsthöheren) Dan aus den Händen ihrer Prüfer, unter denen auch TSC Trainer Martin Gräfe war - wenngleich hier und da sicher stark ausbaufähige Prüfungsleistungen geboten wurden.

 

2015 03 15 Dan Prüfung 1 2015 03 15 Dan Prüfung 2

(links: Prüflinge; rechts: Prüfungskommission 1, darunter TSC Trainer Martin Gräfe ganz links)

 

 

08.03.2015 - Dan-Lehrgang (Zusatz) und BJJ Lehrgang

Am Sonntag trafen sich zum letzten Mal vor der Dan-Prüfung in der kommenden Woche alle Motivierten des Dan-Lehrgangs, um den letzten Feinschliff am Prüfungsprogramm vorzunehmen. Letzte Fragen und Unklarheiten wurden von den beiden Referenten Carsten Rieger und Martin Gräfe beantwortet, so dass sich Alle nach 4 Stunden gut gerüstet für die nahende Prüfung sahen.

Im Anschluss an den Lehrgang fand im Gievenbecker Dojo ein Brazilian-Jui-Jutsu Seminar statt, zu dem Referent Roy Marsh extra aus den USA angereist war. Zahlreiche Teilnehmer, nicht nur vom Judo sondern auch aus der Kung-Fu Abteilung des TSC oder natürlich BJJlern aus Hiltrup, waren dabei auf dem Tatami. Marsh demonstrierte dabei eine komplette Trainingsserie im Übergang Stand-Boden zum Sichern nach einem Angriff. Für die Judoka, die seit 2 Jahren auch Selbstverteidigung im Rahmen von Gürtelprüfungen zeigen können, war dieser Lehrgang eine guter Einblick hierin.

 

2015 03 08 BJJ Lehrgang

(kniend in der Mitte: Referent Roy Marsh; links stehend: Gievenbecker Trainer Martin Gräfe)

 

 

07.03.2015 - LET U15

Drei Judoka hatte der TSC zum Landeseinzelturnier in Essen-Kupferdreh gemeldet: Bastian Sauerwald (-37kg), Mika Hankamp (-46kg) und Alexander Hirsch (-60kg). Bastian als jüngster Jahrgang und Mika als mittlerer Jahrgang aber einem Jahr Judopause sollten sich hier nach ihren guten Ergebnissen auf Bezirksebene mit weiteren starken Gegnern messen; Alex sollte und wollte beweisen, warum ihn Bezirkstrainerin Irina Arends zum bundesoffenen Turnier in Backnang nominierte.

Bastian kämpfte mit 15 weiteren Teilnehmern in seiner Gewichtsklasse um die Medaillen. Den ersten Kampf gegen Leroy Grau (Beueler JC) konnte er dabei souverän gewinnen. Im Viertelfinale traf er auf Luca Harmening (PSV Herford), gegen den der junge Gievenbecker stark begann, aber nach stürmischem Angriff gekontert wurde. In der Trostrunde traf Basti dann auf Jahin Waldenburg (ebenso Beueler JC), gegen den sicher mehr drin gewesen wäre - aber nicht an diesem Tag. So schrammte Bastian knapp an den Platzierungen vorbei. Mika hatte es mit 14 weiteren Gegnern zu tun und traf in der ersten Runde auf Leon Sandler (JC Wermelskirchen). Gegen ihn hatte Mika bereits im Februar in Bevergern verloren; und auch leider heute hieß der Sieger Sandler. In der Trostrunde setzte sich Mika dann gegen Matteo Palmbusch (SSF Bonn) durch und liess dabei seine große Kampferfahrung aufblitzen. Gegen Daniel Schäfer (auch SSF Bonn) war dann aber das Turnier für Mika zu Ende - auch er verfehlte letztlich knapp eine Platzierung. Trotzdem waren beide zufrieden, mindestens einen Kampf auf Landesebene gewonnen zu haben !

Alexander musste sich mit 11 weiteren Judoka messen und bewies in seinen Kämpfen gegen Paul Schreiber (TV Freudenberg), Mark Herber (Beueler JC) und Alexander Zich (JC Banzai Gelsenkirchen), warum er im Bezirk Münster in seiner Alters- und Gewichtsklasse eine feste Größe ist. Jeweils vorzeitig besiegte er seine Gegenüber, sowohl durch Stand- als auch Bodentechniken. Im Finale traf er sodann auf Marc Zenner (Judofreunde Siegen), gegen den dann eine kleine Unaufmerksamkeit genügte, um als zweiter Sieger das Tatami zu verlassen. Wenngleich sicher ein wenig betrübt, freute sich Alex letztlich doch über diesen tollen Erfolg. Highlight zum Abschluss war dann die Siegerehrung, durchgeführt vom Judo-Olympiasieger 1984 Frank Wieneke.

 

2015 März 07 LET U15 1

(von links nach rechts: Frank Wieneke, Alexander Hirsch, Marc Zenner, Alexander Zich und Cevin Börgel)

 

 

01.03.2015 - BET U15

Am zweiten Tag des Turnierwochenendes in Marl standen die Kämpfe der U15 auf dem Programm. Aus Gievenbeck kamen hierzu 8 Athleten: Moritz Gehltomholt (-34kg), Roman Welslau und Bastian Sauerwald (beide -37kg), Hussein Mohammad (-40kg), Boris Neyburg und Jan Ludwig (beide -43kg), Mika Hankamp (-46kg) und Alexander Hirsch (-60kg).

Moritz zog als Poolsieger seines Dreierpools ins Halbfinale seiner Gewichtsklasse ein. Dort war der Gegner für den jungen TSCler aber noch zu stark, so dass am Ende trotzdem ein sehr beachtlicher dritter Platz zu Buche stand. Roman und Bastian setzten sich in ihrer 9 Mann starken Gewichtsklasse in all ihren Kämpfen durch (Roman 3mal, Bastian 2mal), wodurch sie sich im Finale gegenüberstanden. Nach langem, hartem Kampf setzte sich Roman gegen seinen Trainingspartner durch. Somit ging Gold und Silber in dieser Klasse an den TSC. Hussein erwischte am Sonntag einen rabenschwarzen Tag: jeweils eine kleine Unachtsamkeiten führte zu zwei Niederlagen, wodurch der Turniertag für ihn leider schnell beendet war. Jan erging es vom Ergebnis her ähnlich: nach zwei Niederlagen (die zweite gegen Trainingspartner Boris) konnte er 'duschen' gehen. Boris hingegen startete zwar mit einer Niederlage, konnte jedoch danach zweimal in Folge gewinnen, wodurch er in kleinen Finale um Bronze kämpfte. Leider war auch hier der Gegner noch stärker - wenngleich auch nur minimal - so dass Boris das Turier als Fünfter in dieser 11 Mann starken Gewichtsklasse abschloss. Mika konnte sich in seinen Kämpfen zweimal durchsetzen, wodurch er im Halbfinale stand. Gegen den späteren Gewinner seiner Gewichtsklasse war dann aber noch wenig drin, was Mika nicht davon abhielt, sich im kleinen Finale mit sehenswertem Seoi-nage durchzusetzen, um Bronze mit nach Hause zu nehmen. Alexander konnte sich im Jeder-gegen-Jeden System gegen seine 4 Gegner durchsetzen, so dass er sich souverän und ungefährdet die Goldmedaille sicherte.

 

Damit holten sich an beiden Tagen zusammen von 11 Startern aus Gievenbeck 7 Edelmetall, eine mehr als beachtliche Ausbeute, fanden auch die Coaches Carsten Rieger und Martin Gräfe, die am Sonntag nach einem Training von 10-12 Uhr in Hagen mit den Kata-Weltmeistern nach Marl kamen.

 

2015-März-01 BET U15

(von links nach rechts: Carsten Rieger, Hussein Mohammad, Jan Ludwig, Boris Neyburg, Roman Welslau, Bastian Sauerwald, Mika Hankamp, Alexander Hirsch, Moritz Gehltomholt und Martin Gräfe)

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de