März 2018

 

24.03.2018 - IT U18 Bremen Masters

Am Samstag fand in Bremen das internationale Bremen Masters statt. 824 Judoka aus 21 Ländern nahmen hierbei an beiden Wettkampftagen (am Sonntag kämpften die U21 Judoka) an diesem großen Turnier teil. Auch TSC Judoka Pavel Ivanov versuchte -73kg, weiter Sporen auf großem Parkett zu verdienen.

Nach einem Freilos zum Auftakt traf Pavel in der 65-Mann-starken Gewichtsklasse auf den Niederländer Silvan Bulthuis. Nach knapp 100 Sekunden konnte sich Pavel hierbei mit vollem Punkt (Ippon) durchsetzen und somit in die nächste Runde gegen den Franzosen Sébastien Isarno einziehen. Nach knapp dreiminütiger Kampfzeit nutzte der Franzose eine kurze Unaufmerksamkeit des TSClers, wodurch Pavel seinem Gegenüber den Vortritt lassen musste. Da der Franzose in seinem nächsten Kampf selbst unterlag (wodurch er nicht Poolsieger wurde), war für Pavel an dieser Stelle das Turnier beendet. (Nur, wer gegen den Poolsieger aus der Hauptrunde ausscheidet, kann beim brasilianischen KO-System in der Trostrunde weiterkämpfen.)

Mit einer ausgeglichenen Bilanz von 1 Sieg zu 1 Niederlage bei diesem internationalen Turnier kann Pavel aber sehr stolz auf seine Leistung sein !

 

 

19.03.2018 - Trainer A Lizenz

Nachdem er Anfang vergangenen Jahres bereits seine Trainer B Lizenz im Leistungssportjudo erwarb, konnte TSC Trainer Martin Gräfe im vergangenen halben Jahr an weiteren Fortbildungen teilnehmen, wie beispielsweise zum mental judo Anfang Dezember in Köln. Im Februar standen nun die Abschlussklausur sowie die Hausarbeit auf dem Programm, die der Gievenbecker Trainer zur Zufriedenheit des DJB Ausbildungsreferenten Ralf Lippmann bestand.

Am heutigen Tage erhielt er nun seine Trainer A Lizenz ausgehändigt - herzlichen Glückwunsch dazu !

 

2018 März Trainer A Lizenz

 

 

18.03.2018 - Einladungs-Mannschafts-Turnier U13 Datteln

Der Dattelner Judoclub richtete am Sonntag ein 13-Mannschaften-großes Einladungsturnier aus, zu dem neben dem Nachwuchs der Bundesligavereine JC 66 Bottrop und Stella Bevergern auch ein Team aus Münster eingeladen war. 19 Judoka der JG Münster Vereine wollten hieran teilnehmen, so dass Trainer Martin Gräfe zwei Mannschaften ins Rennen schicken konnte, eine mit jüngeren und eine mit älteren Wettkämpfern. Unter den Athleten waren dabei auch die TSC Münster-Gievenbeck Judoka Lazare Kiladze (-30kg), Silas Garland (-36kg), Joris Krahl (-40kg), Marley Garland, Luke Humphreys und Elias Jöhren (alle -44kg), Alexander Raaz (-48kg), Vinzent Keusgen (-52kg) und Lukas Zychon (+52kg).

Die erste Mannschaft konnte sich nach Siegen über den JC 66 Bottrop mit 6:2 (57:20), die KG Adler Bottrop/VfL Hüls mit 5:2 (50:20), den ausrichtenden Dattelner JC mit 6:1 (60:10) sowie im Finale gegen Stella Bevergern mit 6:1 (57:10) den Titel sichern. Die zweite Mannschaft besiegte den JC Velen-Reken mit 7:0 (70:0), musste nach einer knappen Niederlage gegen Stella Bevergern mit 3:4 (30:40) jedoch in die Trostrunde, wo drei weitere Siege gegen die KG Vest mit 5:2 (47:20), den JC 66 Bottrop mit 4:4 (40:37) und den Dattelner JC mit 6:2 (57:20) folgten. Damit stand letztlich eine weitere Bronzemedaille zu Buche.

Folgende TSCler steuerten Punkte zu diesem unerwartet hohen Erfolg in Datteln bei: Lazare (3/4), Silas (5/5), Joris (1/4), Marley (2,5/4), Luke (0,5/2), Elias (1/3), Alexander (4/5), Vinzent (4/4) und Lukas (4/4).

 

2018 Maerz 18 KMT U13 2

(Gruppenbild)

 

 

11.03.2018 - WestfET U15

Am zweiten Tag des Westfalenturniers in Witten waren die U15 Kämpfer an der Reihe, unter ihnen die TSC Judoka Julian Wenning (-43kg), Fynn Hunze (-46kg), Vinzent Keusgen (-50kg), Lukas Zychon (-60kg) und Marley Garland (-44kg).

Julian konnte sich in seiner 12 Teilnehmer starken Gewichtsklasse mit zwei Siegen gegen Noel Hörholdt (JC Holzwickede) und Sami Pöpperling (Kentai Bochum) ins Halbfinale vorkämpfen. Gegen den späteren Sieger Bastian Rhode (1. JJJC Dortmund) musste sich Julian hier jedoch in die Trostrunde verabschieden, wo er sich im Kampf gegen Mauritz Müller (JC 66 Bottrop) die Bronzemedaille sicherte !

Fynn trat zum ersten Mal in seiner neuen Gewichtsklasse -46kg an und traf dabei auf 11 weitere Teilnehmer. Nach einer Auftaktniederlage gegen Nikita Djadin (Selmer JC) folgten im Hoffnungslauf Siege gegen Fabio Engel (Kodokan Olsberg) und Ragnar Buddenkotte (JC 66 Bottrop). Im Kampf um Bronze haderte er dann mit seiner eigenen Leistung: obwohl drückend überlegen, konnte Fynn während der regulären Kampfzeit keine Wertung gegen Linus Schreiber (TV Freudenberg) erzielen. Im Golden Score dann zum Angreifen 'verdammt', unterlief dem Gievenbecker ein kleiner Fehler, der vom Gegner direkt bestraft wurde.

Vinzent startete mit einem Freilos in seine 12 Teilnehmer große Gewichtsklasse. Im Viertelfinale traf er dann auf Manuel Gößling (DSC Wanne-Eikel), der für den jüngsten Jahrgang hier noch eine Nummer zu stark war. Nach einem Sieg gegen Maurizio Lombardo (Banzai Gelsenkirchen) endete dann aber Vinzents heutiger Turnierauftritt als letztlich Siebter mit einer ärgerlichen Niederlage gegen Tom Luca Fries (JC Gernsdorf).

Lukas traf in seiner Gewichtsklasse auf fünf weitere Kämpfer - gekämpft wurde sodann in zwei Vorrundengruppen mit folgendem Halbfinale und Finale. Dabei konnte sich der junge Gievenbecker sowohl in seinen Vorrundenkämpfen gegen Hendrik Schruff (SUA Witten) und Numan Kaya (Dattelner JC) durchsetzen, als auch im Halbfinale gegen Janni Kirchner (TGH Wetter) und im Finale erneut gegen Kaya. Eindrucksvoll hatte er sich damit die Goldmedaille erkämpft !

Marley startete zusammen mit 13 weiteren Teilnehmern und konnte direkt einen Auftaktsieg gegen Anastasia Rydz (Kentai Bochum) verbuchen. In den folgenden Kämpfen gegen Lisa-Marie Gedanitz (Werler TV) und Lejla Ceric (SUA Witten) musste die junge Gievenbeckerin jedoch Gegenübern den Vortritt lassen, so dass sie knapp die Platzierung verfehlte.

Mit einmal Gold und einmal Bronze sowie vielen wertvollen Kampferfahrungen kehrten die Gievenbecker um ihren Trainer Martin Gräfe dabei aus Witten zurück.

 

2018 März 11 WestfET U15

(von links nach rechts: Julian Wenning & Lukas Zychon)

 

 

10.03.2018 - WestfET U18

In Witten-Durchholz fand am Samstag ein Westfalenturnier U18 für die Judobezirke Arnsberg, Detmold und Münster statt. Einzig TSC Judoka Pavel Ivanov hatte hierfür gemeldet, dabei jedoch einen rabenschwarzen Tag erwischt ... Nach einer umstrittenen Erstrundenniederlage gegen den 'alten Bekannten' Cevin Börgel (JG Ibbenbüren) schien Pavels Motivation hinüber, so dass eine sang- und klanglose weitere Trostrundenniederlage folgte. In der 14 Teilnehmer starken Gewichtsklasse -73kg bedeutete dies letztlich keine Platzierung.

 

 

09.03.2018 - Bezirksrandori U15

In Hörstel fand am Freitag das monatliche Bezirksrandori der (angehenden) Bezirkskaderathleten U15 statt. 90 Minuten trainierten die knapp 35 Judoka dabei die Technik des Monats (Befreiung aus der Beinklammer) und versuchten sich danach in vielen Randoris mit unterschiedlichen Partnern. Auch die TSC Judoka Marley & Silas Garland, Fynn Hunze, Julian Wenning und Lukas Zychon waren vor Ort, um unter Anleitung der Bezirkstrainer Irina Arends und Martin Gräfe ihr Judo zu verbessern.

 

 

04.03.2018 - Training mit den Vizeweltmeistern

In Hagen fand am Sonntag ein 2,5stündiges Training mit den Vizeweltmeistern in der Juno-Kata Ulla Loosen und Wolfgang Dax-Romswinkel statt. Hieran nahmen auch die beiden TSC Trainer Martin Gräfe und Jan Bergmann teil, um vom wohl besten Kata-Paar Deutschlands zu lernen. In diesem Training wurden die TSCler dabei in die erste Technik der Koshiki-no-Kata ('Tai') eingewiesen, die Voraussetzung für die Prüfung zum fünften Dan ist. Wie immer waren die Gievenbecker fasziniert vom umfangreichen Wissen der Referenten; so bemerkte man gar nicht, dass man 150 Minuten an nur einer einzigen Technik 'arbeitete' ...

 

 

03.03.2018 - BET U13/U15

In Marl fand zum vierten Mal das Interkulturelle Bezirkseinladungsturnier der Altersklassen U13 und U15 in der Rundsporthalle statt. Fünf Gievenbecker, darunter Luca Katamadze, Vinzent Keusgen und Lukas Zychon (alle U15) sowie Elias Jöhren und Alexander Raaz (beide U13), nahmen hieran teil.

Bei einem kleinen Teilnehmerfeld starteten zuerst die Kämpfe der U15 Judoka. Luca konnte dabei -31kg am heutigen Tag keine entscheidenden Punkte verbuchen, trotzdem blieb ihm letztlich der dritte Rang und damit Bronze. Vinzent konnte sich -50kg mit Siegen über Marc-Leon Schute (TG Münster) und Gabriel Ruhmann (JC 66 Bottrop) ins Finale vorkämpfen. Dort unterlag er jedoch knapp Bottroper Remus Buddenkotte, so dass ihm letztlich die silberne Medaille verblieb. Lukas stand nach seinem Sieg über Max Berkemeier (KSV Erkenschwick) bereits im Finale -60kg gegen Numan Kaya (Dattelner JC). Mit einem schönen Stand-Boden Übergang erzielte Lukas dabei einen vollen Punkt (Ippon) nach Haltegriff, womit er sich die Goldmedaille erkämpfte.

Bei den U13 Kämpfern musste Elias eine Auftaktniederlage gegen den späteren Sieger -43kg Jan Böllert (Adler Bottrop) hinnehmen, bevor er sich im kleinen Finale gegen David Disztl (Arminia Ochtrup) die Bronzemedaille sicherte. Alexander konnte seinen Auftaktkampf -50kg gegen Simon Michele (Banzai Gelsenkirchen) für sich entscheiden, musste dann jedoch im Halbfinale ärgerlich und im kleinen Finale aufgrund fragwürdiger Kampfrichterentscheidungen seinem Gegenüber den Vortritt lassen, so dass am Ende ein fünfter Platz zu Buche stand.

Mit einem kompletten Medaillensatz in der U15 sowie einmal Bronze bei der U13 waren die TSC Judoka erneut ziemlich erfolgreich, wenngleich Trainer Martin Gräfe versuchte die Euphorie zu bremsen unter Verweis auf die niedrigen Teilnehmerzahlen ...

 

2018 März 03 BET U15

(von links nach rechts: Vinzent, Luca und Lukas)

 

 

02.03.2018 - Monatsturnier März

Zum dritten (der insgesamt 10) Monatsturnier(e) im Jahr 2018 waren erneut zahlreiche TSCler nach Hiltrup gekommen, um ihr Wettkampfjudo an anderen Partnern auszuprobieren und nebenbei Punkte in der Jahreswertung zu sammeln.

Mit einem ersten Platz kehrten diesmal nach Gievenbeck zurück: Lazare Kiladze, Elias Jöhren (beide Anfänger) und Lukas Zychon (Fortgeschrittene). Zweite wurden Tiago Staats, Lukas Hölzen (beide Anfänger), Vinzent Keusgen und David Bedenik (beide Frotgeschrittene). Den dritten Platz erkämpften Maya Reintjes, Joris Krahl, Abdulkareem Alhariri, Kampferfahrungen sammelte Joshua Büker, allesamt in der Anfängergruppe.

 

2018 März 02 MoTu

(vordere Reihe von links nach rechts: Joshua, Joris, Abdulkareem, Lukas H. und Elias;
hintere Reihe von links nach rechts: David, Tiago, Lukas Z., Lazare, Maya und Vinzent)

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de