Juni 2018

 

30.06.2018 - Westfalen Cup U15

Herne war am Samstag Austragungsort des diesjährigen Westfalen Cups U15, dem Turnier der Kreisauswahlmannschaften Westfalens. Auch der Kreis Münster-Warendorf hatte ein Team gemeldet, das von TSC Trainer Martin Gräfe betreut wurde. Im Team, welches aus 16 unterschiedlichen Gewichtsklassen bestand (je 8 weiblich und männlich), waren 21 Athleten der Münsteraner Judovereine, unter ihnen die TSCler Luca Katamadze, Julian Wenning, Fynn Hunze, Vinzent Keusgen und Lukas Zychon.

In den Vorrundenkämpfen standen die Münsteraner den Kreisen Südwestfalen, Paderborn, Unna-Hamm-Dortmund sowie Recklinghausen gegenüber. Dabei konnten sie sich gegen Südwestfalen mit 8:6 (80:60), gegen Paderborn mit 12:4 (120:40) sowie gegen Unna-Hamm-Dortmund mit 8:8 (80:73) durchsetzen. Die Niederlage gegen Recklinghausen mit 4:12 (40:112) fiel dann nicht mehr groß ins Gewicht, da man ja bereits für das Halbfinale qualifiziert war. Im Halbfinale wartete nun der Gruppenerste des anderen Pools, der Kreis Bochum-Ennepe. Gegen den Gewinner aus 2016 und 2017 (der auch in diesem Jahr seinen Titel verteidigen sollte) war dann für die Münsteraner Judoka das Turnier beendet. Mit 4:12 (40:117) beendete man den Westfalen Cup mit der Bronzemedaille.

Als drittbester Kreis Westfalens, der vor drei Jahren das letzte Mal Edelmetall hier gewann (in 2016 wurde man Fünfter, in 2017 konnte kein Team gestellt werden), war Betreuer Gräfe sehr stolz auf sein Team.

 

2018 Juni 30 Westfalencup U15

(Team Kreis Münster-Warendorf)

 

 

29.06.2018 - Bezirksrandori U15

Drei TSC Judoka - Fynn Hunze, Julian Wenning und Lukas Zychon - machten sich am Freitag, begleitet von ihrem Trainer Martin Gräfe, auf den Weg nach Hörstel zum monatlichen Bezirksrandori U15. Zur Vorbereitung auf den Westfalen Cup hatten die Bezirkstrainer das Juli Bezirksrandori dabei um eine Woche nach vorn gezogen.

90 Minuten Training standen wie immer auf dem Programm. Nach dem Aufwärmen ging Bezirkstrainerin Irina Arends dabei noch einmal kurz auf die Technik des Monats (Uchi-mata, Schenkelwurf) ein. Sodann folgten zahlreiche Randoris, zuerst im Stand - letztlich im Boden, bei denen die knapp 30 anwesenden Judoka einerseits ins Schwitzen kamen und andererseits die nötige Turnierhärte für den Folgetag erlangen sollten.

 

 

24.06.2018 - Vorbereitungslehrgang NRW Pokal U15

Nach Hörstel hatten am Sonntag die beiden Bezirkstrainer Irina Arends und Martin Gräfe knapp 65 Judoka des Bezirks Münster eingeladen, um sich gemeinsam auf den NRW Pokal vorzubereiten, dem Turnier der Bezirksauswahlmannschaften NRWs. Unter den anwesenden Athleten befanden sich dabei auch die TSCler Marley Garland, Fynn Hunze, Luke Humphreys, Luca Katamadze und Lukas Zychon.

Nach einem knackigen Aufwärmen unterrichteten Arends und Gräfe die Teilnehmer während der ersten beiden Trainingseinheiten in der Technik des Monats, dem Uchi-mata, sowie in Formen des Übergangs Stand-Boden bei mißlungendem Uchi-mata. In der dritten und letzten 90minütigen Einheit standen dann zahlreiche Randori auf dem Plan, während derer die Bezirkstrainer ihre Mannschaften für den NRW Pokal zusammenstellten: Marley Garland (-48kg, w), Fynn Hunze (-46kg, m) und Lukas Zychon (-60kg, m) dürfen sich dabei freuen, den Bezirk Münster am 07.07.18 in Herne zu vertreten.

 

2018 Juni 24 BLHG U15

(Bild aller Teilnehmer)

 

 

23.06.2018 - Landeslehrgang U13

U15 Landestrainer Sascha Herkenrath richtete am Samstag in Düsseldorf einen Landeslehrgang für die Judoka U13 aus. Unter den knapp 100 anwesenden Athleten waren dabei auch 10 Münsteraner, unter ihnen die TSCler Elias Jöhren, Luca Katamadze, Lazare Kiladze, Joris Krahl, Lev Unterberg und Lukas Zychon.

Während der beiden Trainingseinheiten hatten die jungen U13 Kämpfer erstmals die Möglichkeit, zahlreiche Randori mit Judoka aus dem ganzen NRW zu bestreiten, um so zu schauen, wo sie mit ihren Leistungen stehen; normalerweise kämpfen die U10 Judoka nur bis zur Bezirks-, die U13 Judoka nur bis zur Westfalen-Ebene. Natürlich kamen auch technische Aspekte während des Trainings nicht zu kurz: so ließ Herkenrath die Kids den Schenkelwurf (Uchi-mata) trainieren, außerdem legte er im Boden den Schwerpunkt auf Haltegriffwechsel unter Ausnutzung von Ukes Befreiungsversuchen.

Betreuer Martin Gräfe war nach den 3,5h Training sehr zufrieden mit dem Einsatz seiner Schützlinge bei diesem großen Lehrgang.

 

2018 Juni 23 LLHG U13

(Münsteraner Judoka in Düsseldorf)

 

 

17.06.2018 - Vorbereitungslehrgang Westfalen Cup U15

Zur Vorbereitung auf den Westfalen Cup U15 der Kreisauswahlmannschaften hatte TSC Trainer Martin Gräfe, der in diesem Jahr mit der Aufstellung der Mannschaft betraut war, die wettkampfmotivierten Judoka des Kreises Münster-Warendorf zu einem Tageslehrgang nach Wolbeck geladen. Knapp 25 Judoka waren dabei der Einladung gefolgt, unter ihnen die TSC Judoka David Bedenik, Fynn Hunze, Luca Katamadze, Lev Unterberg, Julian Wenning und Lukas Zychon.

In dreimal 90-Minuten-Training ging Gräfe dabei zuerst auf die Kondition ein. Zahlreiche Ausdauerrandoris sollten die Judoka an ihre Belastungsgrenze bringen - und den einen oder anderen auch ein klein wenig darüber hinaus. Technisch wiederholte der Bezirkstrainer mit den Anwesenden die Grundlagen der Kampfkonzeption, angefangen vom Griffkampf (Kumi-kata) bis hin zum Werfen in 4 Richtungen aus dem selben Griff. Im Boden übten die Judoka die Kontrolle der Schulter zum Festlegen des Partners auf dem Rücken.

Am Ende des Trainings waren die TSCler stolz, folgende Nominierungen für den Westfalen Cup erhalten zu haben: Marley Garland (-48kg, w), Luca Katamadze (-34kg, m), Julian Wenning (-43kg, m), Fynn Hunze (-46kg, m), Vinzent Keusgen (-50kg, m), Lukas Zychon (+55kg, m).

 

 

16.06.2018 - Kreisliga U14, dritter Kampftag

Wolbeck war am Samstag Austragungsort des letzten Kampftags der U14 Kreisliga. Erneut standen alle 8 Mannschaften auf dem Tatami, um nach dem gemeinsamen Aufwärmen, das heute von Wolbeck Trainer Christof Duhme geleitet wurde, die letzten Mannschaftskämpfe durchzuführen und sodann für ihre Erfolge geehrt zu werden.

TSC Team orange, diesen Kampftag wieder vollzählig angetreten, gelangen dabei zwei deutliche Siege. 9:1 (90:10) hieß es am Ende gegen den JC Greven und 8:2 (80:20) wurde die zweite Mannschaft aus Wolbeck besiegt. Damit hatte Team orange bereits vor dem letzten Duell (gegen den eigenen Nachwuchs) erfolgreich seinen Kreismeistertitel verteidigt. (Im Verfolgerduell hatten sich der TV Wolbeck I und der PSV Münster zwischenzeitlich 5:5 getrennt.) TSC Team weiß hatte beim 3:7 (30:70) gegen Mauritz und beim 2:7 (20:67) gegen Wolbeck I mehr Sorgen mit seinen Gegenübern... Da der letzte Kampf, Team orange gegen Team weiß, nun für beide Teams an der Platzierung nichts mehr ändern sollte, waren die Einzelkämpfe auch mehr freundschaftlichen gen wettkampforientierten Charakters. Mit 2:2 (20:20) erkämpfte Team orange noch einen Punkt für seinen Nachwuchs aus Team weiß.

In der Abschlusstabelle stehen die Gievenbecker also auch in 2018 ganz oben: hierzu einen herzlichen Glückwunsch zur Titelverteidigung !!! Bei der Siegerehrung der Vereine erhielten die TSCler somit alle zusammen den Siegerpokal; Lazare Kiladze wurde für eindrucksvolle 14 Siege in 14 Kämpfen ausgezeichnet.

 

2018 Juni 16 Sieger TSC

(TSC Teams orange & weiß)

 

 

08.06.2018 - Monatsturnier Juni

Zum Monatsturnier nach Hiltrup waren am Freitag sieben TSC Athleten gekommen: Tiago Staats, Lazare Kiladze, Maya Reintjes, Lev Unterberg (alle Anfänger), Julian Wenning sowie Marley & Silas Garland (alle Fortgeschrittene). Mit zwei Siegen und damit dem ersten Platz kehrten Lazare, Lev und Julian zurück; Maya wurde Zweite. Einen dritten Rang erkämpfte sich Silas; seine Schwester Marley sammelte Kampferfahrungen.

 

 

04.06.2018 - Bezirksrandori U15

Am Stützpunkt in der Innenstadt Münsters fand am Montag das monatliche Bezirksrandori der Judoka U15 statt. Knapp 30 Judoka waren dazu aus dem ganzen Bezirk 'angereist': von Bottrop, über Datteln und Greven bis hinauf nach Hörstel.

Während des 90minütigen Trainings ging Bezirkstrainer Martin Gräfe dabei auf die neue Technik des Monats, den Schenkelwurf Uchi-Mata ein. Neben Grundlagenübungen zum einbeinigen Stehen waren somit viele Uchi-mata Übungen Bestandteil des Trainings. Auch die Randoris kamen natürlich nicht zu kurz: in 8* 3min konnten sich die (angehenden) Bezirkskaderathleten unter den Augen ihres Bezirkstrainers beweisen.

 

 

03.06.2018 - Kreisliga U14, zweiter Kampftag

Der PSV Münster war am Sonntag Ausrichter des zweiten Kampftags der U14 Kreisliga. Nach dem gemeinsamen Aufwärmen unter Anleitung des Kreis-Dan-Vorsitzenden Klaus-Dietmar Kroll (6. Dan) fanden dann auf einer Matte die sechs Mannschaftskämpfe des heutigen Tages statt. Dabei hatten die TSC Teams einen schweren Stand, mussten Beide verletzungsbedingte Absagen (Julian Wenning im Team orange, Alexander Raaz im Team weiß) hinnehmen, so dass man in den Kämpfen aufgrund der unbesetzten Gewichtsklassen schon jeweils 0:2 hinten lag.

Im ersten Mannschaftskampf des heutigen Kampftags standen sich nun TSC orange und der TV Wolbeck I gegenüber; beide bisher punktverlustfrei; beide Kreis- und Vizekreismeister aus 2017; mit Verlaub auch in diesem Jahr sicher ein vorentscheidender Kampf für den Ausgang der Meisterschaft. Nach Ippon Siegen von Lazare (2), Luca, Fynn und Vinzent bei u.a. einer Waza-ari Niederlage konnten die TSC Judoka die Equipe aus Wolbeck mit 5:5 (50:47) denkbar knapp niederringen. Auch gegen den Dattelner JC konnte Team orange einen Sieg verbuchen. Nach Einzelsiegen von Lazare (2), Luca, Lukas (2) sowie einem Unentschieden von Fynn stand es am Ende 5:3 (50:30) für Gievenbeck.

Team weiß konnte in seinem einzigen Mannschaftkampf heute den 0:2 Rückstand nicht aufholen; stattdessen setzte es gegen den PSV Münster eine 0:10 (0:100) 'Klatsche'. Jetzt heißt es Wunden lecken und vorbereiten auf den letzten Kampftag.

In der Tabelle liegen die Gievenbecker Teams jeweils 'vorn': Team orange ist mit 8:0 Punkten Erster, Team weiß mit 0:8 Punkten Letzter.

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de