Dezember 2018

 

28./29.12.2018 - ITC U15

Bezirkstrainer Martin Gräfe lud in den Weihnachtsferien einige Bezirkskaderathleten ein, an einem internationalen Trainingscamp in Arnheim (Niederlande) teilzunehmen, unter ihnen auch TSC Judoka Lukas Zychon.

 

2018 Dezember 28 ITC 1

(Lukas hier rechts beim Bodenkampf)

 

In zwei Gruppen wurde dabei in Arnheim trainiert, einerseits die U15er, andererseits die U18 Athleten. Dabei standen dann für alle vier Trainingseinheiten an den beiden Tagen auf dem Programm. In der Mittagspause des ersten Tages stand dann noch ein kleines Highlight auf dem Programm: die niederländische Olympia-Bronzemedaillen-Gewinnerin Anicka van Emden (Rio de Janeiro 2016) gab einen kleinen Einblick in ihr Technik-Repertoire.

Neben dem Training verbrachten die Kaderathleten dann gemeinsam Zeit beim abendlichen Bowlen.

 

2018 Dezember 28 ITC 2

 (Gruppenbild aller U15 Judoka)

 

 

22.12.2018 - Dan-Lehrgang III/VI

Als letzte Veranstaltung vor dem Weihnachtsferien fand am Samstag der dritte Dan-Vorbereitungslehrgang der NWDK Kreise Münster-Warendorf und Steinfurt statt. Da die Halle in Gievenbeck leider nicht zur Verfügung stand, musste kurzfristig auf das Dojo der JG Ibbenbüren ausgewichen werden.

Bryan unterrichtete die Anwesenden dabei heute im Kopfvierer (Haltegriff Kami-shiho-gatame), im Drehstreckhebel (Ude-gatame) sowie im freien / nackten Würgen (Hadaka-jime). Auch das Wurfprogramm kam mit der dritten Gruppe der Gokyo nicht zu kurz.

Als Martin dann, mit den TSC Wettkämpfern Fynn Hunze, Matthis Reinker, Julian Wenning und Lukas Zychon vom Bezirkslehrgang U15 aus Hörstel 'rüber' kamen, begann die Hauptarbeit im Lehrgang: das Training der dritten Gruppe der Nage-no-kata, der Gruppe der Fußwürfe.

Nach vier Zeitstunden war der Lehrgang gegen 17 Uhr beendet, so dass sich die Gievenbecker freuten, nach dem langen Judotag nach Hause zu kommen.

 

 

22.12.2018 - Bezirkslehrgang U15

In Hörstel richteten die beiden Bezirkstrainer Irina Arends und Martin Gräfe am Samstag den Jahresabschlusslehrgang des Bezirks Münster aus. Alle Kaderathleten waren dazu eingeladen, ging es doch auch darum, den Jahrgang 2004 in die U18 zu verabschieden.

Kurz nach 9 Uhr brachen also Fynn Hunze, Matthis Reinker, Julian Wenning und Lukas Zychon gemeinsam mit ihrem Trainer gen Hörstel auf. Von 10 bis 15 Uhr sollte der Lehrgang dauern; ein wenig Technik stand auf dem Programm (Würger und Nackengriff zur Vorbereitung auf die Dutch Open) sowie lockere Randoris (nach U18 Regeln). Gegen 14 Uhr begann dann der weihnachtliche Teil des Lehrgangs. Bezirkstrainer Martin nutzte dies, um seinem Athleten, dem TSCler Matthis Reinker, nach dessen Wettkampferfolgen das Bezirkskaderabzeichen zu übergeben. Danach verabschiedeten sich die TSCler, um nach Ibbenbüren zum Dan-Lehrgang weiterzufahren ...

 

 

20.12.2018 - TSC Weihnachtsfeier

Zum letzten Training des Jahres waren die Eltern der Wettkämpfer eingeladen, ihre Kids zur Weihnachtsfeier der TSC Judoabteilung zu begleiten. Neben dem traditionellen Plätzchenessen standen dabei diesmal gemeinsame Spiele / Übungen aller Anwesenden an, so dass diesmal auch die Eltern ins Schwitzen kamen ...

 

2018 Dezember 20 Weihnachtsfeier

(Judoka und Eltern hier beim gemeinsamen Training)

 

Wie immer fand im Rahmen der Weihnachtsfeier auch eine Ehrung der erfolgreichsten Judoka statt. Diesmal gab es jedoch keine Pokale sondern die Gelegenheit, alle Anwesenden mit den eigenen Judofertigkeiten zu beeindrucken. Dies gelang auch folgenden Athleten, die überrascht aber glücklich aus den Händen ihres Trainers Martin Gräfe die Graduierungsurkunden zum nächsthöheren Gürtel in Empfang nahmen:

zum 6.Kyu (gelb-orange): Lev Unterberg

zum 5.Kyu (orange): Lazare Kiladze und Luca Katamadze

zum 3.Kyu (grün): Matthis Reinker

zum 2.Kyu (blau): Julian Wenning und Lukas Zychon

 

Herzlichen Glückwunsch den Prüflingen ! Damit verabschiedet sich das TSC Trainerteam in die Weihnachtsferien. Das erste Training im neuen Jahr findet am Dienstag den 08.01.2019 statt. Frohe und gesegnete Feiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr !!!

 

 

16.12.2018 - Twents Open U15

Auf Einladung des Enscheder Trainers Sirach Cooiman nahmen die Münsteraner Bezirkstrainer Irina Arends und Martin Gräfe mit einer Auswahl Bezirkskaderathleten an den offenen Judomeisterschaften der Region Twente am Sonntag in Enschede teil. Im Kader der Jungs standen dabei auch die TSC U15 Judoka Matthis Reinker (-42kg, 30 Teilnehmer), Fynn Hunze (-50kg, 30 Teilnehmer) und Lukas Zychon (-66kg, 13 Teilnehmer).

Matthis startete am heutigen Tag mit einer deutlichen Niederlage gegen den späteren Dritten Elvin Groefsema (Dojo 't Loo). Jan Lichtblau (JC Halle) konnte Matthis dann ungefährdet niederringen, bevor er auf Thijmen van der Bom (de Korte Sportinstituut) traf. Gegen den erfahrenen Judoka hatte Matthis wenige Möglichkeiten, so dass am Ende der Niederländer die Oberhand behielt.

Fynn startete furios mit drei Siegen in das Turnier gegen David Aghabekjan (Sportschool Kenamju), Ben Bremer (Nordhorder JC) und Jip van Velthuysen (Sportschool Kenamju). Im Halbfinale gegen Hugo Hesselink (Stichting Judosport Oost) rechnete er sich dann Chancen aus, hatte er doch erst am Dienstag beim Training in Enschede einige Randoris mit ihm bestritten. Leider reichte es letztlich doch noch nicht, so dass sich Fynn im kleinen Finale gegen Ralph Kremer (Judoschool Veendam-Hoogezand) wiederfand. Hier konnte er erfolgreich Revanche nehmen für seine Niederlage in Bremen, wodurch sich Fynn am Ende über die Bronzemedaille freuen konnte.

 

2018 Dezember 16 IT Enschede 50kg

(Siegerehrung -50kg: rechts auf dem Treppchen Fynn Hunze)

 

Ebenfalls über Bronze konnte sich am heutigen Tage Lukas freuen. Wenngleich er seinen Auftaktkampf gegen den späteren (ebenfalls) Bronzegewinner Dean den Dikkenboer (W S C Kodokan) total 'verschlief' und somit zurecht in der Trostrunde weiterkämpfen musste, konnte Lukas dort groß auftrumpfen. Nach drei Siegen über Yesper Brunkekreef (Dojo 't Loo), Matthys van den Burg (Sportschool John van Eerdenburg) und zuletzt Lukas' Trainingspartner Armin Pacariz (TV Wolbeck) konnte der jüngste Jahrgang bei diesem Turnier die Bronzemedaille in den Händen halten.

 

2018 Dezember 16 IT Enschede 66kg

(Siegerehrung -66kg: kniend auf dem Treppchen Lukas Zychon)

 

Nach den U15ern waren die Jüngeren auf den Tatamis dran. Auch die beiden TSC Youngster Lazare Kiladze (-30kg, 16 Teilnehmer) und Lev Unterberg (+38kg, 3 Teilnehmer) kämpften dabei um Medaillen. Lazare konnte sich in seiner Vorrundengruppe zweimal durchsetzen bei einer knappen Niederlage. Nach einem weiteren Sieg stand er im Halbfinale, wo jedoch irgendwie 'der Faden riss'. Mit zwei ärgerlichen Niederlagen platzierte sich Lazare am Ende als Fünfter, knapp an der Medaille vorbei. Lev konnte von seinen zwei Kämpfen einen gewinnen, weshalb er am Ende die Silbermedaille mit nach Hause nahm.

 Zufrieden über den starken Auftritt seiner U15 Kämpfer war dabei Coach und Trainer Martin Gräfe.

 

 

14.12.2018 - Bezirksrandori U15

Am Freitag fand in Hörstel das monatliche Bezirksrandori der Judoka U15 des Bezirks Münster statt. Knapp 30 Judoka waren dazu angereist, unter ihnen die beiden Gievenbecker Fynn Hunze und Lukas Zychon. Speziell zur Vorbereitung der Twents Open ließen die Bezirkstrainer Irina Arends und Martin Gräfe ihre Judoka dabei heute nach holländischen Wettkampfregeln kämpfen, d.h. die U15 Judoka durften im Boden Würgen (statt normalerweise Hebeln) und im Stand mit Nackengriff sowie auf den Knien werfen.

90 Minuten dauerte das Training; und nach einer Vielzahl von Randoris kamen die beiden TSCler gegen 21.30 Uhr erschöpft zu Hause an.

 

 

14.12.2018 - Monatsturnier Siegerehrung

In Hiltrup fand am Freitag die Siegerehrung der Monatsturniere 2018 des PSV Münsters statt. Zahlreiche TSCler hatten im Laufe des Jahres an den zehn Turnieren teilgenommen, so dass jetzt die Erwartungen Einiger auf Medaillen und Pokale sehr hoch war.

Tatsächlich konnte Lazare Kiladze den ersten Platz erobern und dafür den größten Einzelpokal mit nach Hause nehmen. Auch Lev Unterberg erhielt als Zweiter einen großen Pokal. Auf den Plätzen folgten als Vierter Matthis Reinker, ... (mehr Ergebnisse, sobald der PSV sie veröffentlicht)

 

2018 Dezember 14 MoTu Siegerehrung

(von links nach rechts: Elias Jöhren, Lukas Hölzen, Matthis Reinker, Nicolas Cramer, Lazare Kiladze, Lev Unterberg, Tiago Staats und Maya Reintjes)

 

 

11.12.2018 - Stützpunkttraining U15

Am Dienstag verlegten die U15 Judoka des TSC zur Vorbereitung der Twents Open am folgenden Sonntag ihr Training ins 60km entfernte Enschede zum Stützpunkt des RTC Enschede. Hatte man gehofft, hier sich den letzten Schliff für das große Turnier zu holen, so wurden die Erwartungen übertroffen: eine kleine Gruppe kanadischer Judoka, die zum Turnier angereiste, war bereits vor Ort und nahm ebenfalls am Training teil. So tummelten sich Niederländer, Kanadier und Deutsche auf dem Tatami, das mit ca. 55 Judoka gut gefüllt war.

Während des 90minütigen Trainings kamen die beiden TSCler Fynn Hunze und Lukas Zychon dabei gehörig ins Schwitzen !

 

2018 Dezember 11 Stützpunkttraining

(Gruppenbild aller Teilnehmer)

 

 

09.12.2018 - Bremen Open U15

In Bremen fand am Sonntag ein internationales Turnier der Judoka unter 15 Jahren statt. Auch einige Münsteraner, unter ihnen die TSCler Luca Katamadze, Matthis Reinker, Julian Wenning, Fynn Hunze und Lukas Zychon, nahmen hieran teil.

Luca hatte als jüngster Jahrgang und Wettkampfanfänger -37kg einen schweren Stand: nach zwei Niederlagen gegen Leon Brax (Judoteam Veendam-Hoogezand) und Maurice Fiedler (JC 66 Bottrop) in der 21 Teilnehmer starken Gewichtsklasse war das Turnier für ihn bereits beendet.

Auch Julian (-50kg, 42 Teilnehmer) haderte am heutigen Tage mit seiner Leistung. Ebenfalls nach zwei (unnötigen) Niederlagen gegen Nick Schisanowski (Fortuna Glückstadt) und Mees Klunder (Judo Instituut Nord) beendete er seine Kämpfe für heute.

Matthis, ebenfalls als jüngster Jahrgang, hatte ein schweres Auftaktlos: Esben Poelstra (Judo A-Zeven). Gegen den späteren Gewinner der 21 Teilnehmer großen Klasse hatte der junge TSCler wenig Chancen. In der Trostrunde folgte dann ein schöner Sieg gegen Johannes Mohr (Judo Crocodiles Osnabrück), bevor auch für Matthis nach einer Niederlage gegen Jonas Emil Purschke (1. Dessauer JC und späterer 7.) das Turnier vorzeitig beendet war.

Fynn, der wie Julian -50kg kämpfte, konnte zwei Auftaktsiege gegen Marc Martini (SC Bushido Berlin) und Leonid Rasuli (TH Eilbeck) verbuchen. Gegen den späteren Siebten Leco Terpstra (Judo A-Zeven) musste sich Fynn dann ärgerlich geschlagen geben. In der Trostrunde folgte nun ein weiterer Sieg gegen den Niederländer Densel de Waart (Budo Sport Arnheim), bevor Fynn im Kampf gegen den späteren Dritten Ralph Kremer (Judoteam Veendam-Hoogezand) kurz vor der Platzierung endgültig die Segel streichen musste.

Lukas, als letzter Kämpfer am heutigen Tage und ebenfalls als jüngster Jahrgang, begann mit einem Sieg gegen Sean Miller (TG Herford, späterer Dritter) in der mit 15 Teilnehmern gefüllten Gewichtsklasse -66kg. Gegen Erik Dukow (TSV Kronshagen, späterer Zweiter) verabschiedete sich Lukas in die Trostrunde. Dort konnte er noch zwei Siege gegen Maximilian Merseburger (Eimsbütteler TV) und Marcel Fürtig (TuS Harksheide) verbuchen, wodurch er ins kleine Finale einzog. Kurz vor der Medaille verließen den jungen Gievenbecker gegen den Niederländer Thijmen Brust (Judo Instituut Nord) aber die Nerven, so dass sich Lukas am Ende (leider nur) den fünften Platz sicherte.

Der betreuende Coach Martin Gräfe sah an diesem Tag viel Licht und Schatten: "Bis zum großen Ziel, den Dutch Open im Januar 2019, liegt teilweise noch viel Arbeit vor uns ..."

 

2018 Dezember 09 Bremen Open U15

(von links nach rechts: Fynn Hunze, Matthis Reinker, Julian Wenning, Lukas Zychon, Luca Katamadze und Armin Pacariz)

 

 

08.12.2018 - Nikolausturnier U10/U13

Ausnahmsweise in Gievenbeck fand in diesem Jahr das traditionelle Nikolausturnier der JG Münster statt; die gewohnte Halle in Hiltrup war leider am Turniertag belegt. Trotzdem konnte auch im TSC Dojo das Nikolausturnier seinen bekannten, ruhigen Ablauf nehmen. In zwei Altersklassen (U10 & U13) gingen die Kämpfer dabei auf Medaillenjagd: die jeweiligen Erstplatzierten ihrer Gewichtsklassen nahmen eine Goldmedaille mit nach Hause. Insgesamt erhielten alle Teilnehmer einen Schokoladennikolaus, selbst wenn es auf der Matte nicht wie gewünscht lief.

Die TSC Judoka konnten am heutigen Tage wieder vollauf überzeugen: erste Plätze sicherten sich Lazare Kiladze, Nicolas Cramer und Lev Unterberg (alle U10) sowie Elias Jöhren, Matthis Reinker und Lukas Zychon (alle U13). Einen zweiten Platz erkämpften sich Lukas Hölzen (U10) sowie Luca Katamadze und Joris Krahl (beide U13). Dritter wurde Achim Stöckmann (U10), Kampferfahrungen sammelte Tiago Staats (U10).

 

2018 Dezember 08 Nikolausturnier

(hintere Reihe von links nach rechts: Lev Unterberg, Elias Jöhren, Joris Krahl, Matthis Reinker und Luca Katamadze;
vordere Reihe von links nach rechts: Lazare Kiladze, Achim Stöckmann, Tiago Staats, Nicolas Cramer und Lukas Hölzen)

 

 

08.12.2018 - Dan-Lehrgang II/VI

Bevor das Dojo von den U10 / U13 Judoka übernommen wurde, fand am Samstag der zweite Dan-Vorbereitungslehrgang in Gievenbeck statt. Bryan und Martin unterrichteten die Athleten dabei im Seitvierer (Yoko-shiho-gatame), im Armbeugehebel (Ude-garami) sowie im Kreuzwürger (Juji-jime). Im Stand gingen die beiden Referenten auf die zweite Gruppe der Gokyo ein.

Auch Kata kam natürlich wieder nicht zu kurz: die Anwesenden, unter denen auch die TSCler Fynn Hunze, Matthis Reinker, Julian Wenning und Lukas Zychon waren, übten dabei fleißig die Hüftwurf-Gruppe der Nage-no-kata.

 

 

02.12.2018 - Talentsichtung U13

30 Judoka der Jahrgänge 2004 bis 2007 fanden sich am Sonntag im Gievenbecker Dojo ein, um gemeinsam die Aufgaben der Talentsichtung zu bewältigen, ein notwendiges Kriterium für Bezirkskaderathleten. Auch die beiden TSC Jungtalente Lazare Kiladze und Lev Unterberg (beide Jahrgang 2009) versuchten sich bereits an den Aufgaben in den Bereichen Koordination, Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer und natürlich Judo. Dabei konnten beide, Lazare (73) und Lev (57,5), schon gute Werte erreichen, die Mindestpunkte verfehlten sie aber noch (knapp). Alles kein Beinbruch, denn die Beiden haben noch mindestens 2 Jahre, bevor sie frühestens den Test ablegen dürfen. Genug Zeit also, um bis dahin gänzlich fit zu sein !

 

 

01.12.2018 - U15 Lehrgang mit Szaundra Diedrich

Am Samstag hatten die beiden Bezirkstrainer Irina Arends und Martin Gräfe einen besonderen Gast nach Münster eingeladen: Nationalmannschaftsathletin Szaundra Diedrich. Mit ihren Erfolgen gehört sie momentan zu den besten Kämpferinnen NRWs.

Szaundra ließ sich dabei viel Zeit mit den Kids auf der Matte. Zuerst durften die U10er, eine knapp 30 Kids große Gruppe, 90 Minuten mit ihr trainieren, dabei Stand auch der große Außensturz (O-soto-otoshi) auf dem Programm. Danach hatten die Kleinsten, unter ihnen auch die TSC Judoka Nicolas Cramer, Lukas Hölzen, Lazare Kiladze, Tiago Staats und Lev Unterberg, Gelegenheit, Fragen an Szaundra zu stellen und natürlich auch ein Autogramm zu bekommen.

 

2018 Dezember 01 Szaundra 2

(Szaundra Diedrich mit den U10ern)

 

Nach den U10ern kamen dann die U13/U15er auf das Tatami, eine mit knapp 70 Teilnehmern ungleich größere Gruppe. Auch hier konnte Szaundra die vielen Kaderathleten, unter ihnen die TSC Judoka David Bedenik, Fynn Hunze, Alexander Raaz, Matthis Reinker, Julian Wenning und Lukas Zychon, mit ihrer Art und ihrem Wissen beeindrucken. Bodenarbeit stand auf dem Programm, sowie natürlich viele Randoris, waren doch so viele Judoka vor Ort, dass jeder noch unbekannte Gegner finden konnte.

 

2018 Dezember 01 Szaundra 1

(Szaundra Diedrich mit den U13/15ern)

 

Nach zweimal 90 Minuten Training konnten dann auch die Älteren noch Autogramme von Szaundra bekommen - und wer hatte, natürlich auch noch Fragen stellen !

 

2018 Dezember 01 Szaundra 3

(Gruppenfoto)

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de