Juli 2012

 

23.-27.07.2012 - Judo-Sommerferien-Camp

Zum ersten Mal richtete die Judoabteilung des TSC eine Ferienbetreuung für die Kids aus. Dabei versuchte man einerseits, fortgeschrittene Judoka auf die bevorstehende Mannschaftsmeisterschaftsserie vorzubereiten und andererseits kompletten Neueinsteigern Judogrundlagen beizubringen und dabei bestenfalls auf die erste Gürtelprüfung vorzubereiten. Mit beiden Anliegen hätte jeweils eine ganze Woche gefüllt werden können - da die Turnhalle aber nur eine Woche in den Sommerferien verfügbar war, sollte im Premierenjahr beides miteinander kombiniert werden.

14 Teilnehmer im Alter von 7 bis 14 waren angemeldet - ein weiterer Gast trainierte am Donnerstag Vormittag mit. Diese 14 Judoka verteilten sich dabei vom reinen Anfänger, der noch nie oder nur kurz im Ganztag Judo machte, bis hin zum westdeutschen Meister. Dabei waren die Kids großteils TSC'ler. Erfreulich waren jedoch auch die Besuche unserer ottmarsbocholter Freunde Benedikt Feldhaus und Tino Godehardt, unserer grevener Falk Biedermann, Lukas Brömmelhaus und Eike Scheibel sowie der psv'ler Niklas und Timo John.

TSC Trainer und Camporganisator Martin Gräfe versuchte somit, in den Judoteilen die individuellen Vorkenntnisse zu berücksichtigen, was auch halbwegs gelang. So wurden die Kids in den Judoeinheiten, die täglich 3 Stunden vormittags und nachmittags stattfanden, in Fußwürfen (genauer Barai Techniken) unterrichtet. Dies begann mit dem relativ einfachen De-Ashi-Barai und steigerte sich bis zum Freitag zum anspruchsvollen Harai-tsuri-komi-ashi. Abgerundet wurde die 5 Standeinheiten natürlich durch eine Einführungseinheit, in der die Neueinsteiger das Fallen erlernten und die Fortgeschrittenen Turnübungen trainierten sowie durch eine Bodeneinheit, in der die Judoka Weiterführungen der Fegetechniken im Boden trainierten.

Jeweils nach dem Vormittagstraining (gegen 12 Uhr) machte sich die Gruppe zur Stärkung auf in die Mensa am Coesfelder Kreuz, in der sogar die Vegetarier satt wurden. Wink Nach dem entspannenden Rückweg ging es dann nachmittags weiter auf dem Tatami.

Neben diesem Programm waren sicherlich die Trainingseinheit von Timo Plath, der seine Lieblingstechnik Uchi-Mata vorstellte, sowie der Ausflug ins Freibad Coburg Höhepunkte. (Aufgrund des warmen Wetters entschied man sich, Mitte der Woche statt einen Nachmittag in der Halle einmal im Freien zu schwitzen.) Der Besuch des Klettercenters High Hill am letzten Nachmittag stellte letztlich einen gelungenen Abschluß dar, bei dem in einer anderen Sportart Judofertigkeiten (Griff / Griffkampf) geübt werden sollten.

 

2012-Juli-23_Sommercamp

(obere Reihe von links nach rechts: Timo John, Fabian Winters, Niklas John, Lukas Brömmelhaus, Benedikt Feldhaus und Lucy Brachem;
stehend von links nach rechts: Tino Godehardt, Roman Welslau, Patrick Welslau, Jan Bergmann und Martin Gräfe;
sitzend von links nach rechts: Bastian Sauerwald, Eike Scheibel, Junes Saleh und Corin Brachem)

 

Auch ein Reporter der Münsterschen Zeitung besuchte das Judocamp und verfasste folgenden Artikel darüber:

http://www.muensterschezeitung.de/lokales/muenster/msw/USC-Muenster-lockt-15-Kinder-ins-Judo-Camp;art2565,1715230

 

 

07.07.2012 - Sommerferien

Ab heute sind in Nordrhein-Westfalen Sommerferien. Auch die TSC Judoabteilung gönnt sich ein paar ruhige Tage. Wer dennoch nicht genug vom Judo hat, kann in der dritten Ferienwoche (23.-27.07.12) an unserem Judocamp teilnehmen. Ab der sechsten Ferienwoche (13.08.12) findet dann wieder normales Training dienstags-donnerstags statt.

Schöne Ferien !

 

 

06.07.2012 - Monatsturnier Juli

Acht TSC'ler traten am letzten Schultag beim letzten MoTu vor den Sommerferien in Hiltrup an, um Punkte in der Monatsturnierserie zu sammeln. Über einen ersten Platz freuen konnten sich dabei die Geschwister Hindoveh und Princess in der Anfängergruppe sowie Roman bei den Fortgeschrittenen. Zweite wurden Theresia, Jannis und Bastian (alle Drei in der ersten Gruppe) sowie Patrick bei den Fortgeschrittenen. Kampferfahrungen bei den erfahreneren Judoka sammelte Marian Mittelstaedt.

 

2012-Juli-06_MoTu

(stehend von links nach rechts: Hindoveh Peter Pyne, Jannis Weiland, Roman Welslau und Bastian Sauerwald;
kniend von links nach rechts: Princess Maria Pyne, Patrick Welslau und Theresia Bode)

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de