Juni 2012

 

30.06.2012 - NRW-Pokal

In Mühlheim fand am Samstag der NRW-Pokal der Bezirksauswahlmannschaften statt. Dazu hatte Bezirkstrainer Kai Strietzel in der vorhergehenden Woche die beiden Gievenbecker Jan Bergmann und Darius Beike nominiert.

Bei den Vergleichskämpfen konnten die Münsteraner Judoka jeweils den dritten Platz in der U15 und U18 nach Siegen über Arnsberg und Detmold erringen. Gegen Köln und Düsseldorf zogen die Münsteraner leider den Kürzeren. Auch die je zweimal eingesetzten Gievenbecker steuerten je einen Punkt zu den Siegen bei. Jan beendete seinen zweiten Kampf mit einem Unentschieden; Darius mußte sich nach Zeitende mit Waza-ari geschlagen geben.

Abgerundet wurden die guten Platzierungen mit dem Triumpf der U23 beim NRW-Pokal.

 

2012-Juni-30_NRW_Pokal_U15   2012-Juni-30_NRW_Pokal_U18

(linkes Bild: Jan Bergmann 3. von rechts stehend; rechtes Bild: Darius Beike 2. von hinten)

 

 

28.06.2012 - Gürtelprüfung

Am Donnerstag hatte das TSC Judotraining hohen Besuch: ein Filmteam des WDR besuchte die Gievenbecker. Eine Stunde lang filmte man die TSC'ler beim Training. Im August soll der Beitrag dann ausgestrahlt werden.

Darüber hinaus konnten an diesem Tag folgende Judoka ihre Gürtelprüfung bestehen:

zum 8. Kyu (weiß-gelber Gürtel): Stephan Sutikdja, Josua Wallrabenstein, Bastian Sauerwald und Jan Rieger

zum 7. Kyu (gelber Gürtel): Linus Adamini, Florian Foitzik und Hindoveh Peter Pyne

zum 6. Kyu (gelb-oranger Gürtel):

zum 5. Kyu (oranger Gürtel): Santiago Kamphorst

 

Prüfer Martin Gräfe war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und gratulierte den Prüflingen zum neuen Gürtel.

 

 

24.06.2012 - Nominierung NRW-Pokal

Am Sonntag gab Bezirkstrainer Kai Strietzel die Nominierungen für den NRW Pokal der Altersklassen U15, U18 und U23 bekannt. In der kommenden Woche in Mühlheim mit dabei sein für den Bezirk Münster werden die Gievenbecker Jan Bergmann und Darius Beike. In der Gewichtsklasse -46kg (U15) ist Jan neben 2 weiteren Judoka nominiert; Darius soll -66kg (U18) für Münster Punkte sammeln. Viel Erfolg der Bezirksauswahl !

 

 

23.06.2012 - Dan-Prüfung

Grevenbroich war am Samstag Austragungsort einer Dan-Prüfung. Auf 4 Matten versuchten 35 Judoka, ihren ersten oder nächsthöheren Meistergrad (Dan-Grad) zu erreichen. Auch der gievenbecker Trainer Carsten Rieger wollte hier die Prüfung zum ersten schwarzen Gürtel ablegen.

Hart und intensiv bereitete er sich mit Partner Martin vor allem in den letzten Wochen auf diese Prüfung vor. Von der Kata, über das Wurfprogramm bis hin zu Bodentechniken und methodischer Aufgabe (Vorstellen der eigenen Spezialtechnik) wurde alles geübt und gelernt.

Unter den Augen der Prüfungskommission bestehend aus Franz Ostolski (7. Dan), Manuel Minkwitz und Jörn Sinsilewski (beide 5. Dan) überzeugte Carsten dann. Seine Kata schien die Prüfer derart beeindruckt zu haben, dass er für das restliche Prüfungsprogramm lediglich 15 weitere Minuten auf der Matte verbrachte. Dies stellt bei Meister-Prüfungen schon eine seltene Ausnahme dar ! Nach knapp 5 Stunden erhielt Carsten seine Prüfungsurkunde und den ersehnten schwarzen Gürtel. Herzlichen Glückwunsch hierzu !!!

(Verschwiegen werden soll an dieser Stelle nicht, dass erneut 5 Prüflinge das Prüfungsziel nicht erreichten. Mit knapp 15% liegt die Durchfallquote damit um einiges höher als bei Kyu-Prüfungen.)

 

2012-Juni-23_Dan_Prfung

(stehend Siebter von links: Carsten Rieger)

 

 

23.06.2012 - Westfalencup

In Herne fand am Samstag der Westfalencup der Kreisauswahlmannschaften der Jugend U14 statt. Hierzu hatte Münsters Kreistrainer Torge Sulkiewicz die Gievenbecker Robin Hankamp (-37kg), Patrick Welslau und Alexander Hirsch (beide -40kg), Jan Bergmann (-46kg) sowie Marian Mittelstaedt (-52kg) nominiert.

Die münsteraner Equipe hatte dabei eine bescheidene Auslosung erwischt: gegen Titelverteidiger und Titelfavorit Bochum / Ennepe mußte man in der ersten Runde antreten. Mit 3:10 gab man diesen Kampf relativ deutlich ab. Von den eingesetzten Gievenbeckern konnte nur Jan einen Punkt zum Mannschaftssieg beisteuern.

In der Trostrunde mußten die Münsteraner dann gegen den Kreis Steinfurt antreten. Mit 7:8 zog man hierbei den Kürzeren gegen die scheinbar unterschätzte steinfurter Mannschaft. Alexander Hirsch konnte als eingesetzter Gievenbecker einen Punkt beisteuern.

Somit platzierte sich die münsteraner Mannschaft als Siebte bei diesem mit 10 Mannschaften besetzten Turnier.

 

2012-Juni-23_Auswahlturnier

(Vierte von links: Marian Mittelstaedt, Siebter von links: Jan Bergmann,
Neunter von links: Patrick Welslau, Zwölfter von links: Robin Hankamp)

 

 

17.06.2012 - Westfaleneinzelturnier Männer

Der JC Holzwickede richtete am Sonntag ein Westfalenturnier der Männer und Frauen aus. Startberechtigt waren hierbei alle Judoka der Bezirke Arnsberg, Detmold und Münster, die nicht in Ligen über der Oberliga kämpfen sowie die sich nicht auf der WdEM der Männer / Frauen platziert haben.

Vom TSC nahm in der Gewichtsklasse -66kg Julian Plath teil. Bei nur 3 Teilnehmern in dieser Gewichtsklasse kämpften die Judoka im Wettkampfsystem Jeder gegen Jeden. Hierbei mußte Julian in seinem ersten Kampf eine Niederlage gegen den Wolbecker Jonas Rütter einstecken. Nach knapp 3 Minuten Kampfzeit war für den Gievenbecker der Kampf nach voller Wertung beendet. Im zweiten und letzten Kampf gegen Bastian Bosse (JG Ibbenbüren) setzte sich Julian dann jedoch nach ca. einer halben Minute mit vollem Punkt durch.

Somit erreichte Julian letztlich den zweiten Platz und konnte sich über eine silberne Medaille freuen.

 

2012-Juni-17_WestfET_M

(von links nach rechts: Julian Plath, Jonas Rütter und Bastian Bosse)

 

 

17.06.2012 - Kreiseinzelturnier U11

In Hiltrup fand am Sonntag ein Kreiseinzelturnier der Judoka unter 11 Jahren statt. Bei sehr geringer Beteiligung waren nur knapp 40 Judoka auf der Matte aktiv. Auch die TSC'ler schwächelten ein wenig, steckte bei vielen noch die Vereinsmeisterschaft des vergangenen Wochenends in den Gliedern.

Trotzdem fuhren 3 Gievenbecker nach Hiltrup: Matin Leßmann (-23,3kg), Florian Foitzik (-27,4kg) und Roman Welslau (-29,3kg). Matin war der erste Judoka auf der Matte. Nach seinem Sieg gegen den Hiltruper Sven Ingendoh und 3 weitern Kämpfen, in denen der sehr junge Gievenbecker noch Kampferfahrungen sammelte, wurde er letztlich Dritter seines Pools.

Florian mußte nur eine Niederlage hinnehmen und konnte sich nach seinen Siegen über Nathaniel König (TV Neubeckum), Felix Wermeling (TuS Hiltrup) und Philipp Gisbrecht (BSV Ostbevern) über den zweiten Platz in seiner Gewichtsklasse freuen.

Roman machte es noch einen Tacken besser und gewann all seine Kämpfe ungefährdet. Nach den Siegen über Marc Fugmann (TuS Hiltrup), Jan Filip Szczelina (TV Neubeckum) sowie Robin Hanses und Rene Mader (beide JC Ahlen) wurde er Sieger seines Pools.

Damit erreichten die 3 TSC'ler mit einem Medaillensatz ein sehr gutes Ergebnis bei diesem Nachwuchsturnier.

 

2012-Juni-17_KET_U11

(von links nach rechts: Florian Foitzik, Roman Welslau und Matin Leßmann)

 

 

16.06.2012 - Westfalen-Kyu-Cup U14

In Herne wurde am Samstag der Westfalen-Kyu-Cup der Jugend U14 ausgerichtet. Das Besondere an diesem Turnier ist die Einteilung in 2 unterschiedliche Stärkeklassen: gelb bis orange Gurte sowie orange-grün bis blau Gurte kämpfen jeweils gegeneinander. Auch aus Gievenbeck nahmen 2 Athleten an diesem Turnier teil: Alexander Hirsch und Patrick Welslau starteten beide in der zweiten Gruppe des Turniers bis 40kg. Mit insgesamt 10 Teilnehmern wurde ihre Gewichtsklasse dabei im Doppel-KO-System ausgetragen.

Alex und Patrick hatten bei ihrer Auslosung Glück und mußten jeweils erst in der zweiten Runde in die Kämpfe einsteigen. Alexander hatte es dabei mit dem Bottroper Pavel Pavlov zu tun, dem er bereits bei der Bezirksmeisterschaft im Mai begegnet war. Erneut ging der Kampf dabei über die volle Kampfzeit und erneut hatte der Bottroper das bessere Ende für sich: mit großer Wertung konnte er sich gegen den Gievenbecker durchsetzen. In der Trostrunde traf Alexander sodann auf Lukas Günther (BTW Bünde). Hier nun konnte man Alex anmerken, dass ihm der einwöchige Klassenauflug noch in den Knochen steckte. So mußte er letztlich dem Bünder den Vortritt lassen und erreichte damit den 7ten Platz.

Patrick konnte sich in seinem Auftaktkampf gegen den Selmer Lucas Schröder durchsetzen, bevor für ihn mit einer Niederlage gegen den späteren Sieger Philip Utzig (SUS Volmarstein) das Turnier in der Trostrunde weiterging. Hier nun traf er auf Alexanders Bezwinger Günther. Mit 2 kleinen Wertungen nach Kampfzeitende setzte sich Patrick jedoch durch und holte sich damit den dritten Platz -40kg.

 

 

09./10.06.2012 - Vereinsmeisterschaft

Von Samstag bis Sonntag richtete die Judoabteilung des TSC ihre jährliche Vereinsmeisterschaft mit Turnhallenübernachtung aus. Rund 30 Kinder waren gegen 12 Uhr in die Turnhalle gekommen, um ein Wochenende zusammen Judo zu machen. Die Betreuer um die TSC Trainer Darius Beike, Martin Gräfe, Niccolo Ninfa und Carsten Rieger staunten dabei nicht schlecht, dass auch viele Kinder der Ganztagsgruppen der Michael- und Mosaikschule sowie des vom-Stein Gymnasiums teilnahmen.

Die erste, von Carsten geleitete Einheit bot einen lockeren Einstieg ins Judo durch viele Lauf- und Staffelspiele. Martin versuchte in der zweiten Trainingsstunde, die Judoka für das Ausnutzen der Reaktionen des Partners zu sensibilisieren. Mit Hilfe von Kombinationen sollen sich die Kämpfer ihr Leben leichter machen. Gegen 16 Uhr ging es nun erstmal vor die Halle, um bei Sonnenschein die Aufgaben der Judo-Safari zu absolvieren. Neben Laufen und Werfen zählt das Springen hier zu den geforderten Diszipilinen.

Nach der Safari stand eine kurze Pause auf dem Programm - diese wurde genutzt, um bereits den Grill aufzubauen. Nach dem stärkenden Abendessen forderte nun Niccolo die Kids und versuchte sie, vor dem Schlafen noch einmal auszupowern. Bereits in den Schlafsäcken liegend wurde der Tag mit dem Schauen des Fußballspiels Deutschland-Portugal abgeschlossen.

Am Sonntag Morgen folgte nach dem Frühstück um 8.30 Uhr die letzte Trainingseinheit von Darius, bevor ab 11 Uhr das Vereinsrandori mit 20 weiteren Kämpfern aus Münster, Ottmarsbocholt und Wiedenbrück den Abschluß des Wochenends bildete.

 

2012-Juni-10_VMS

 

Erfreulich, was die Ergebnisse des Randoris angeht, ist, dass von den 18 Titeln 14 an Gievenbecker gingen. Auch der Pokal des Siegers der Vereinswertung konnte mit 93 Punkten von den TSC'lern verteidigt werden (vor dem WTV mit 14 Punkten, BWO mit 7 Punkten und dem PSV mit 5 Punkten). Die Technikerpreise für die schönsten Wertungen erhielten Jan Ludwig (TSC), Timo Sawatzky (WTV), Oskar Krückemeyer (BWO) und Tommy Koch (PSV).

 

 

03.06.2012 - Westdeutsche Einzelmeisterschaft U14

In Herne fand am Sonntag die westdeutsche Einzelmeisterschaft der männlichen Judoka U14 statt. Dabei konnte der für die JG Münster startende Gievenbecker Jan Bergmann den Titel in der Gewichtsklasse -46kg erobern. In der mit 18 Teilnehmern gefüllten Gewichtsklasse trat der bei der BEM vor zwei Wochen noch Zweitplatzierte TSC'ler im ersten Kampf gegen den Detmolder Bezirksmeister Adam Kikajew (JC Schloß-Neuhaus) an. Vorzeitig konnte sich Jan dabei nach Haltegriff mit voller Wertung durchsetzen. Im zweiten Kampf kam es nun zum Kräftemessen mit dem Kölner Bezirksmeister Darian Amelung (Beueler JC). Nach normaler Kampfzeit stand es auf der Anzeigetafel immer noch unentscheiden, so dass es ins Golden Score ging. Da auch dort keine Wertung fiel (einen Ippon kurz vor Ende, wie die Münsteraner Trainer ihn sahen, gaben die Kampfrichter leider nicht), mußten die Kampfrichter entscheiden. Diese sahen den Gievenbecker vorn, so dass er ins Halbfinale einzog. Hier wartete nun der Düsseldorfer Vizebezirksmeister Mike Trynczyk (Eintracht Borbeck). Mit kleiner Wertung nach Hidari-Uchi-Mata nach Kampfzeitende setzte sich Jan durch und stand so im Finale gegen Andreas Komar (VfL Hüls). In der Neuauflage des Bezirksmeisterschaftsfinales konnte Jan aber diesmal mit vollen Kräften in den Kampf gehen. Zwar gelang dabei keine eigene Wertung, jedoch waren Jans Angriffe überzeugender, so dass die Kampfrichter den TSC'ler zum Gewinner und damit Westdeutschen Meister machten.

 

2012-Juni-03_WdEM2

(von links nach rechts: Andreas Komar, Jan Bergmann, Mike Trynczyk, Darian Amelung, Landestrainer Björn Eckert)

 

Bis 40kg gingen die BEM Dritten Patrick Welslau und Alexander Hirsch an den Start. Patrick erwischte dabei eine denkbar schlechte Auslosung: so mußte er in der ersten Runde direkt gegen den Düsseldorfer Bezirksmeister Isa Taramov (PSV Duisburg) antreten. Nach kurzem Kampf mußte Patrick dabei eine Niederlage hinnehmen, so dass es nun in der Trostrunde weiterging. Kampflos gegen Noel Appel (SUA Witten, 4. BEM Arnsberg) folgte nun der Kampf gegen Daniel Schweinoch (JSC Erkelenz, 4. BEM Köln), in dem Patrick knapp mit kleiner Wertung nach Kampfzeitende verlor.

Alexander konnte sich in seinem ersten Kampf bei der WdEM gegen Jeffry Verbik (Wuppertal ASV, Nachrücker) mit vorzeitigem Ippon durchsetzen. Im folgenden Kampf gegen den Düsseldorfer Vierten Leon Mlodzian (JT Düsseldorf) war dann jedoch auch für ihn die Hauptrunde beendet. In der Trostrunde gewann der Gievenbecker nun gegen Frederick Ebinger (JC Halver, 3. BEM Arnsberg) wiederum vorzeitig durch vollen Punkt. Gegen Davide Scala (SSF Bonn, 2. BEM Köln) folgte nun ein Kampf, in dem es bereits um die sieben Plätze ging. Eindeutig mehr Anteile hatte der TSC'ler in diesem Kampf, eine Wertung jedoch fiel leider nie. So kam es dann, dass 10 Sekunden vor Ende der Kampfzeit der Bonner eine Unachtsamkeit Alexanders nutzte und eine kleine Wertung erzielte. Dies konnte Alex nicht mehr aufholen und war letztlich nicht platziert (Neunter !).

Der Titel für das Gievenbecker Ausnahmetalent Jan Bergmann stellt ein super Ereignis in der Abteilungsgeschichte dar. Auch die beiden an deren TSC'ler Patrick und Alexander konnten schöne Kämpfe zeigen - vor allem der im Jahrgang Jüngste Alexander war mit seinem Neuten sehr erfolgreich !

Herzlichen Glückwunsch dazu !

 

 

01.06.2012 - Monatsturnier Juni

Dem Juni Monatsturnier war anzumerken, dass sich viele der zur WdEM U14 Qualifizierten entschuldigt fern blieben. So kam es, dass Patrick Welslau neben Marian Mittelstaedt in der schwersten Gewichtsklasse der Fortgeschrittenen zusammen kämpfen mußten. Dabei konnte Patrick sich vereinsintern durchsetzen, mußte sich letztlich aber mit dem zweiten Rang zufrieden geben. Marian gewann im zweiten Kampf und wurde Dritte. Ein weiteres Vereinsduell lieferten sich Roman Welslau und Mika Hankamp. Hier konnte sich Mika wie bereits in Neubeckum beim KET U11 durchsetzen und wurde Erster vor dem Zweiten Roman. Robin Hankamp konnte zweimal gewinnen und wurde damit Sieger seines Pools. Bei den Anfängern konnten die Geschwister Princess Maria und Hindoveh Peter Pyne beide Kämpfe für sich entscheiden und wurden damit Sieger. Jannis Weiland gewann zweimal und wurde Zweiter, Ronja Schlüter wurde nach einem Sieg Dritte.

Mit 4 Ersten, 3 Zweiten und 2 Dritten konnte sich die Bilanz der Gievenbecker damit sehen lassen.

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de