Juni 2016

 

26.06.2016 - Westfalen Pokal U15

In Datteln richtete der Gewinner des Westfalen Pokals 2015, der Kreis Recklinghausen, den Westfalen Pokal der Kreisauswahlmannschaften U15 aus. Im Team des Kreises Münster-Warendorf, der sich im letzten Jahr noch über den dritten Rang (und damit Bronze) freute, waren dabei auch sieben TSC Judoka: Julian Wenning (-34kg), Magomed Aiupov (-37kg), Fynn Hunze (-40kg), Roman Welslau (-43kg), Bastian Sauerwald (-50kg), Mika Hankamp (-55kg) und Anna Dubová (-52kg). In zwei Gruppen kämpften die neun Kreisauswahlmannschaften am heutigen Tage jeder gegen jeden, so dass sich das Münsteraner Team in seiner Gruppe mit folgenden Kreisen messen musste: Steinfurt, Bochum-Ennepe, Bielefeld-Gütersloh und Südwestfalen. Da sich nur die beiden 1. und 2. der Gruppenphase für das Halbfinale qualifizierten, versprachen bereits die beiden ersten Kämpfe gegen Steinfurt und Bochum-Ennepe entscheidend zu werden. Leider konnten die Münsteraner -36kg und -44kg bei den Mädchen keine Kämpferinnen aufbieten, so dass die Voraussetzungen dabei nicht die besten waren. Nachdem dann im ersten Kampf auch noch Fehlentscheidungen der Unparteiischen hinzu kamen, stand letztlich ein 7:8 gegen Steinfurt zu Buche. Auch gegen Bochum-Ennepe hagelte es danach eine 5:11 Niederlage. So waren die folgenden Kämpfe für das Weiterkommen nicht mehr entscheidend; trotzdem gaben die Münsteraner alles ! Mit 9:6 wurde Bielefeld-Gütersloh besiegt, gegen Südwestfalen gelang ein 11:4 Sieg. Damit teilten sich die Münsteraner den fünften Platz mit dem Kreis Unna-Hamm-Dortmund.

 

2016 Juni 26 Westfalen Pokal U15

(Gruppenbild)

 

 

25.06.2016 - Kreiseinladungsturnier Lünen

Anlässlich des 50jähigen Bestehens der beiden Lünener Judovereine richteten sie ein Kreisturnier für den Kreis Unna-Hamm-Dortmund für alle Altersklassen aus, zu dem auch die Vereine Kodokan Olsberg, JC 66 Bottrop, Banzai Gelsenkirchen und TSC Münster-Gievenbeck eingeladen wurden.

Knapp 220 Teilnehmer tummelten sich dabei im Laufe des Tages in Lünen auf der Matte, unter ihnen auch 16 Gievenbecker: Lazare Kiladze und Silas Garland bei den U9ern; Marley Garland, Fynn Hunze, Julian Wenning, Lukas Zychon, Dennis Kalashnikov und Vinzent Keusgen bei den U12ern; Alexander Hirsch, Robin Hankamp und Andranik Sargsyan bei den U18ern; Mika Hankamp, Magomed Aiupov, Niklas Kuhn, Bastian Sauerwald und Anna Dubová bei den U15ern.

Insgesamt waren die Gievenbecker Judoka sehr erfolgreich am heutigen Tage. Die Ergebnisse sollen hier nun tabellarisch folgen:

 

Lazare (-23,3, 4 TN): 2 Siege, 2. Platz

Silas (-29,8, 4 TN): 3 Siege, 1. Platz

Julian (-34, 8 TN): 3 Siege, 1. Platz

Dennis (-37, 11 TN): 1 Sieg, 7. Platz

Vinzent (-40, 7 TN): 1 Sieg, 2. Platz

Fynn (-40, 7 TN): 2 Siege, 3. Platz

Marley (-40, 9 TN): 2 Siege, 3. Platz

Lukas (-43, 4 TN): 2 Siege, 2. Platz

 

2016 Juni 25 KET Lünen 1

(stehend von links nach rechts: Fynn Hunze, Julian Wenning, Lukas Zychon, Dennis Kalashnikov und Trainer Martin Gräfe;
kniend von links nach rechts: Silas Garland, Lazare Kiladze, Marley Garland und Vinzent Keusgen)

 

Robin Hankamp (-66, 5 TN): 3 Siege, 2. Platz

Alexander Hirsch (-73, 6 TN): 2 Siege, 2. Platz

Andranik Sargsyan (+81, 2 TN): 2. Platz

Magomed Aiupov (-37, 3 TN): 1 Sieg, 2. Platz

Niklas Kuhn (-43, 6 TN): 5. Platz

Bastian Sauerwald (-50, 6 TN): 4 Siege, 1. Platz

Mika Hankamp (-55, 7 TN): 2 Siege, 3. Platz

Anna Dubová (-52, 2 TN): 1 Sieg, 1. Platz

 

2016 Juni 25 KET Lünen 2

(von links nach rechts: Anna Dubová, Andranik Sargsyan, Robin Hankamp, Bastian Sauerwald, Mika Hankamp, Magomed Aiupov, Alexander Hirsch, Niklas Kuhn und Martin Gräfe)

 

 

24.06.2016 - Vorbereitungslehrgang Westfalen Pokal

In Gievenbeck richtete Bezirkstrainer Martin Gräfe, unterstützt vom Trainer des TV Wolbeck Ol Holler, einen kurzen Kennenlern- und Vorbereitungslehrgang für die U15 Kreisauswahlmannschaft Münster/Warendorf aus. 18 Judoka, unter ihnen auch die TSCler Julian Wenning, Magomed Aiupov, Fynn Hunze, Roman Welslau, Bastian Sauerwald, Mika Hankamp und Anna Dubová, kamen also am Freitag nach Gievenbeck, um gemeinsam zu trainieren und so ein schlagkräftiges Team beim Westfalen Pokal der Kreisauswahlmannschaft am Sonntag in Datteln zu formen.

 

2016 Juni 24 Vorbereitung WestfPok

(Gruppenbild aller Nominierten)

 

 

19.06.2016 - Bezirkslehrgang U15

Im heimischen Gievenbeck richteten die beiden Bezirkstrainer Irina Arends und Martin Gräfe am Sonntag einen Tageslehrgang zur Vorbereitung auf den NRW Pokal aus. Teilnehmer waren 58 wettkampfmotivierte Athleten des Bezirks Münster, unter ihnen auch die TSC Judoka Julian Wenning, Magomed Aiupov, Bastian Sauerwald, Mika Hankamp und Roman Welslau. Sechs Stunden nutzten die Wettkämpfer dabei, um sich in Fußwurf-Kombinationen sowie aktivem Verteidigungsverhalten im Boden zu verbessern und sich allgemein in vielen Randoris mit unterschiedlichen Partnern zu messen.

Am Ende des Lehrgangs waren die beiden Bezirkstrainer gut zufrieden mit ihren Judoka und deren Engagement. Arends und Gräfe stehen nun vor der schwierigen Aufgabe, ihre Nominierungen für die Bezirksauswahlmannschaft Münster für den NRW Pokal zu treffen ...

 

2016 Juni 19 U15 Lehrgang

(Gruppenbild aller Teilnehmer)

 

 

18.06.2016 - BET U12/U15

Stella Bevergern richtete am Samstag in Hörstel-Riesenbeck ein Bezirkseinladungsturnier der Judoka unter 12 und unter 15 Jahren aus. Neben den Vereinen des Bezirks Münster waren auch die großen Judoklubs JC Wermelskirchen, SUA Witten und GWD Minden als Eingeladene startberechtigt. Auch acht Judoka aus Gievenbeck waren hier am Start: Marley Garland (-40kg) als einziges Mädchen der U12; Fynn Hunze (-40kg), Julian Wenning (-37kg) und Lukas Zychon (-43kg) bei den Jungs U12; sowie Magomed Aiupov (-37kg), Mika Hankamp (-55kg), Niklas Kuhn (-43kg) und Bastian Sauerwald (-50kg) bei den Jungs U15.

Die U12er waren heute die Ersten auf dem Tatami. Julian begann in seiner neuen Gewichtsklasse, die mit insgesamt 18 Kämpfern die vollste war. Zwar startete Julian mit einer Niederlage gegen den späteren Zweiten Alexander Komar (VfL Hüls); in der Trostrunde folgten dann jedoch vier weitere Siege, letztlich im kleinen Finale gegen Merris Pacariz (TV Wolbeck), wodurch sich Julian die Bronzemedaille sicherte.

Lukas konnte sich gegen in seinen drei Kämpfen (es waren bis 43kg nur vier gemeldete Kämpfer) bei zwei Niederlagen letztlich gegen Elias Zander (Dattelner JC) durchsetzen. Damit holte sich auch Lukas Bronze.

Fynn kämpfte sich in seiner Gewichtsklasse mit zwei Siegen ins Finale gegen Jannik Sokiko (JC Wermelskirchen). Obwohl der Gievenbecker dort chancenreich war - er ging sogar mit kleiner Wertung in Führung - nutzte der Wermelskirchner letztlich eine kleine Unaufmerksamkeit Fynns zum Sieg, weshalb sich der TSCler mit Silber zufrieden geben musste.

Marley als U12 Mädchen, obwohl noch nach den U15 Jungs an der Reihe, konnte in ihrem ersten Bezirksturnier gute Judofertigkeiten demonstrieren; für einen entscheidenden Punkt langte es aber leider noch nicht. Trotzdem freute sich Marley am Ende über die Bronzemedaille in ihrer Gewichtsklasse.

Bei den U15ern starteten zuerst die leichteren: Niklas konnte dabei an seine ansteigende Form seit der U16 Liga anknüpfen - leider reichte es auch bei ihm noch nicht für einen Sieg bei diesem Turnier. Trotzdem schloss Niklas letztlich als Siebter ab.

Ebenfalls Siebter wurde Magomed, der sich nach Auftaktniederlage gegen den späteren Sieger Nick Woschow (JG Münster) in der Trostrunde noch einmal durchsetzte. Auch er zeigte dabei als jüngster Jahrgang bei diesem Turnier bereits tolles Wettkampfverhalten !

Mika startete mit einem Auftaktsieg gegen Lennart Klein (Banzai Gelsenkirchen), bevor er sich mit einer Niederlage gegen Max Korzov (Dattelner JC) in die Trostrunde veranschiedete. Dort setzte er sich mit schönem Schulterwurf gegen Kevin Ulitzka (Stella Bevergern) durch und eroberte den dritten Rang seiner Gewichtsklasse.

Bastian hatte es zum Auftakt (mal wieder) mit Marc Fugmann (JG Münster) zu tun. Nach langem und hartem Kampf setzte sich der TSCler dabei mit kleiner Wertung durch und zog in die nächste Runde ein. Diese und auch die nächste gewann Bastian ungefährdet, so dass er im Finale gegen Paul Müller (Dattelner JC) stand. Auch hier setzte sich der Gievenbecker souverän durch, womit er den ersten Platz seiner Gewichtsklasse erklomm.

Mit 1* Silber und 3* Bronze bei den U12ern, sowie 1* Gold, 1* Bronze und 2* 7.Platz bei den U15ern waren die TSCler erneut sehr erfolgreich - und Trainer Martin Gräfe sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Athleten.

 

2016 Juni 18 BET U12 und U15

(stehend von links nach rechts: Fynn Hunze, Niklas Kuhn, Magomed Aiupov, Lukas Zychon und Julian Wenning;

kniend von links nach rechts: Bastian Sauerwald und Mika Hankamp)

 

 

12.06.2016 - Deutsche Kata Meisterschaft

In Speyer fand an diesem Wochenende die Deutsche Kata Meisterschaft statt. An zwei Tagen wurden dabei die Wettbewerbe in den sechs Turnierkata sowie im Nage-no-Kata Jugendpokal ausgetragen. Zu letzterem hatten sich auch die beiden TSC Judoka Jan Bergmann (Tori) und Patrick Welslau (Uke) als Westdeutsche Meister qualifiziert.

Am Sonntag nun stand der Jugendpokal der Kata der Würfe auf dem Programm. Als drittes von insgesamt sechs Paaren starteten die Gievenbecker - und alles lief auch wie geübt. Das Angrüßen klappte; die ersten vier Wurfgruppen, in denen die TSCler Hand-, Hüft- und Füßwürfe sowie gerade Selbstfalltechniken zeigen, funktionierten; doch dann kam die letzte Gruppe (die der seitlichen Selbstfaller) und hier sollte ein schwerer Fehler (bei der letzten Technik vertauschten beide Judoka die Reihenfolge der Würfe) noch schwerere Konsequenzen nach sich ziehen (nach dem Reihenfolgen-Wechsel kam nun auch noch ein Platz-Wechsel beim Abgrüßen). Damit waren die Hoffnungen auf die Medaillenränge begraben.

Am Ende standen für Jan und Patrick 280 Punkte zu Buche. Auch Plattfaut-Gedanitz, die von den Gievenbeckern bei der Westdeutschen noch auf den fünften Rang (!) verwiesen wurden, holten 280 Punkte - aufgrund weniger schwerer Fehler errangen sie jedoch den vierten Platz, die TSCler waren damit Fünfte. Geplatzt war damit der Medaillentraum bei einer Deutschen Meisterschaft. Enttäuscht war auch Trainer Martin Gräfe, der diesen 'Patzer' seiner Jungs auf ausbaufähigen Trainingsenthusiasmus (Stichwort: Kata-uchi-komi) schob.

 

2016 Juni 12 DKataMS

 

 

10.06.2016 - Monatsturnier Juni

Am Freitag fand in Münster Hiltrup das sechste Monatsturnier des PSV Münster statt. Knapp 50 Judoka gingen dabei in den zwei Stärkeklassen auf das Tatami; unter ihnen auch elf TSC'ler: Lazare Kiladze, Amy Heinicke, Maya Reintjes, Silas und Marley Garland, Max Bosse, Dennis Kalashnikov und Vinzent Keusgen (alle in der Anfängergruppe) sowie Julian Wenning, Magomed Aiupov und Fynn Hunze (alle bei den Fortgeschrittenen).

Obwohl die Monatsturnierserie vielfach zum Üben genutzt und nicht als 'richtiges' Turnier rein erfolgsorientiert begriffen werden soll, kamen die Gievenbecker auch heute mit starken Resultaten nach Hause. So wurden Lazare, Silas, Marley, Dennis und Vinzent Erste in ihren Gewichtsklassen. Den zweiten Rang eroberten jeweils Julian und Fynn. Dritte ihrer Gewichtsklassen wurden Maya und Magomed. Kampferfahrungen sammelten Amy und Max, die jeweils ihr erstes Turnier überhaupt kämpften und dabei bereits einen guten Eindruck hinterließen.

 

2016 Juni 10 MoTu

(stehend von links nach rechts: Dennis Kalashnikov, Julian Wenning, Max Bosse, Magomed Aiupov und Marley Garland;
kniend von links nach rechts: Silas Garland, Lazare Kiladze, Maya Reintjes und Amy Heinicke)

 

 

05.06.2016 - LET U15

Am Sonntag fand in Essen ein Landeseinzelturnier der Judoka unter 15 Jahren statt. In vier Waagezeiten durchgeführt, war dieses Turnier dabei ein Vorbild an perfekter Organisation ! TSC Trainer Martin Gräfe war einzig mit Topathlet Bastian Sauerwald (-50kg) zu diesem großen Turnier angereist.

Im ersten Kampf traf Bastian dabei auf Yannick Wurm (Godesberger JC). Mit großer Außensichel nach knapp 20 Sekunden erzielte Bastian einen vollen Punkt, wodurch er in die nächste Runde gegen Matthias Koch (1. JC Mönchengladbach) einzog. Auch hier konnte der Gievenbecker seinen Gegner niederringen: mit Kesa-gatame über zwanzig Sekunden sicherte sich Bastian den Sieg. Im Halbfinale traf er dann auf Artur Hofmann (JT Holten). Mit dem Athleten aus dem Bezirk Düsseldorf hatte Bastian noch eine 'Rechnung offen': im kleinen Finale der WdEM U15 musste Bastian ihm den Vortritt lassen - dies sollte sich nun ändern (was aber gegen den Gewinner des bundesoffenen Turniers in Backnang sicher nicht leicht werden würde). Doch eindrucksvoll - auch für alle Umstehenden - deklassierte der TSCler den Holtener gerade zu. Mit zwei Yuko (für Tani-otoshi und Ko-soto-gake) und zwei Wazaari (für einen mittellangen Haltegriff sowie Uchi-mata) zog Bastian ins Finale ein. Dort traf er auf einen (weiteren) alten Bekannten: Marc Fugmann (JG Münster) bat zum Lokalduell um den Turniersieg. Die letzten beiden Begegnungen (vor knapp zwei Wochen beim letzten Kampftag ihrer Teams der U16 Bezirksliga und vor circa einer Woche beim Landesentscheid des DJB U16 Jugendpokal) konnte der JG Athlet knapp für sich entscheiden - und nun, in diesem Kampf war es Bastian, der den Sieg davon tragen sollte. Nach schöner Kombination von Uchi-mata und Ko-uchi-gari ging Bastian mit Wazaari in Führung. Nach Ura-nage Konter erzielte er dann den zweiten Wazaari zum Sieg.

Stolz 'wie Oskar', seine Vorsätze für dieses Turnier umgesetzt haben zu können, erhielt der Gievenbecker zum Abschluss noch einen Siegerpokal ! Natürlich war auch Bastians Trainer Martin sehr zufrieden mit seinem Schützling, der es als mittlerer Jahrgang schaffte, sich bei diesem landesoffenen Turnier gegen einige 'Größen' seiner Alters- und Gewichtsklasse durchzusetzen.

 

2016 Juni 05 LET U15 1

(von links nach rechts: Marc Fugmann, Bastian Sauerwald, Fynn Frackmann und Arthur Hofmann)

 

 

04.06.2016 - Rhein-Ruhr-Pokal U18

In Duisburg richtete der MSV Duisburg am Samstag den 31. Rhein-Ruhr-Pokal der Judoka U18 und Ü18 aus. Auch aus Gievenbeck machten sich drei Judoka auf, um an diesem landesoffenen Turnier in der Altersklasse U18 teilzunehmen: Robin Hankamp (-60kg), Pavel Ivanov (-66kg) und Alexander Hirsch (-73kg).

Pavel startete als Erster und traf in seinem Eröffnungskampf auf Erik Berlus (TV Brilon). Mit einer schönen Übernahme im Boden konnte Pavel dabei seinen Gegner überraschen und sich so mit Haltegriff durchsetzen. Danach folgten zwei Niederlagen gegen Bastiaan Reijnen (Asahi Stolberg) und Bjarne Tempel (Judoka Rauxel), so dass Pavel am Ende die Platzierungsplätze leider verpasste; trotzdem blieb ein guter Eindruck in der neuen Gewichtsklasse hängen.

Alexander stand am heutigen Tage am kürzesten auf dem Tatami: gegen Johannes Wilke (JC 71 Düsseldorf) folgte eine Niederlage nach Hebel; gegen Stefano Trimarchi (Gütersloher JC) eine nach Würger - und das, obwohl Alex diesen Kampf bereits 3 Minuten lang mit 3 Yukos dominierte... Obwohl letztlich Siebter in seiner Gewichtsklasse, verließ Alex am Tagesende die Halle und nahm sich vor, sich doch mal wieder mehr mit den Judo-Bodentechniken zu beschäftigen.

Robin war in Duisburg der erfolgreichste TSC Athlet: nach Siegen gegen Jan Tempel (Judoka Rauxel) und Sebastian Menz (Osterather TV) stand er im Halbfinale, in dem Hendrik Drees (Viktoria Mülheim) auf ihn wartete. Am Ende der Kampfzeit hatte der Mülheimer dabei eine große Wertung mehr auf dem Tableau, so dass Robin im kleinen Finale gegen Marek Beck (JG Münster) um Bronze kämpfte. Mit einem schönen Haltegriff sicherte sich Robin dabei die Medaille.

Obwohl er hier und da Nachholbedarf (vor allem im Boden) seiner Athleten entdeckte, war Coach Martin Gräfe am Ende des Tages zufrieden mit der Ausbeute seiner Judoka.

 

2016 Juni 04 RRP U18 2

(ganz rechts: Robin Hankamp)

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de