Oktober 2021


30.10.2021 - WestfEM U13

TSC zweiterfolgreichster Verein im nördlichen NRW

Am Samstag fanden in Münster-Hiltrup die Westfalenmeisterschaften der Judoka unter 13 Jahren statt. In diesem Jahr wurde die Meisterschaft dabei als offenes Turnier ausgerichtet, da im Corona-Jahr-Terminkalender keine Zeit mehr für die Kreis- und Bezirksausscheidung zur Verfügung stand. Der TSC war hierbei mit zahlreichen Athleten vertreten: so gingen Alexander Gerhardt (-37kg, 12 Teilnehmer), Nicolas Cramer und Maxim Gliyun (beide -43kg, 9 Teilnehmer), Lazare Kiladze (-46kg, 9 Teilnehmer), Lukas Hölzen (-50kg, 5 Teilnehmer), Lev Unterberg (-55kg, 10 Teilnehmer), Artem Lapteva (+55kg, 12 Teilnehmer) und die junge Dame Nourelhoud Bellabes (-33kg, 4 Teilnehmer) an den Start.

 

2021 Oktober 30 WestfEM U13 1(von links nach rechts: Lev, Lazare, Artem, Maxim, Lukas, Alexander, Nicolas und Coach Martin)

 

Nourelhoud, Lazare und Lev konnten sich hier in all ihren drei bzw. vier Kämpfen ungefährdet durchsetzen und eroberten so den goldenen Siegerpokal ihrer Gewichtsklassen.

 

2021 Oktober 30 WestfEM U13 2

 

Über Bronzemedaillen freuten sich Nicolas und Lukas nach zwei bzw. einem Sieg(en) aus ihren Kämpfen.

Alexander behielt mit zwei Siegen aus vier Kämpfen einen ausgeglichenen Score und wurde damit Fünfter seiner Gewichtsklasse.

Maxim konnte sich letztlich mit einem Sieg den siebten Platz erkämpfen; der jüngste Artem konnte in seinen Kämpfen wertvolle Kampferfahrungen sammeln, setzte sich dabei aber noch nicht entscheidend durch und blieb somit ohne Platzierung.

Mit dreimal Gold und zweimal Bronze war dies Abschneiden einer TSC Equipe das Erfolgreichste bei diesem Turnier überhaupt. Nach der SUA Witten, die je dreimal Gold und Bronze erkämpfte, waren die Gievenbecker zweiterfolgreichster Verein bei dieser Maßnahme der Bezirke Arnsberg, Detmold und Münster.

 

 

18.-24.10.2021 - Trainingscamp U18 Paris

In der zweiten Herbstferienwoche starteten die U18 Wettkämpfer Luca Katamadze, Matthis Reinker, Julian Wenning, Fynn Hunze und Lukas Zychon mit ihrem Trainer Martin Gräfe auf eine weite Reise: Ziel war die französische Hauptstadt Paris, in der man beim befreundeten Racing Club de France das eigene Judo verbessern wollte.

 

2021 Oktober ITC U18 Paris 1

(von links nach rechts: Lukas, Matthis, Julian, Fynn, Luca und Martin)

 

Neben dem beabsichtigten Vereinstraining, was unter prominenter Leitung von Doppelolympiasieger Waldemar Legień sowie dem Träger des 9.Dan Serge Feist stand, wurden die TSCler zum Randori ins Dojo der Nationalmannschaft eingeladen. Beeindruckend war dort für die Gievenbecker, mit Athleten aus der Weltspitze trainieren zu dürfen.

 

2021 Oktober ITC U18 Paris 3

 

Während der Vormittage stand meist Konditionstraining auf dem Programm bei weiten 'Märschen' zwischen den Sehenswürdigkeiten der Metropole. Auch am Teambuilding wurde weiter gearbeitet: so war jeder der Mitfahrer einmal mit Kochen für alle in der Mietwohnung 'dran'.


2021 Oktober ITC U18 Paris 2

 

(Weitere Bilder von den Trainings auf Instagram !)



16.10.2021 - Herbstpokal 2021

Am Samstag war der U13 TSC Wettkämpfer Lev Unterberg wieder einmal 'on Tour'. Diesmal ging es zum Herbstpokal des 1.Schweriner JCs in die mecklenburg-vorpommersche Landeshauptstadt. In seiner Gewichtsklasse -55kg konnte Lev dabei erneut alle Kämpfe durch vorzeitigen Ippon für sich entscheiden, wodurch er sich am Ende die Goldmedaille sicherte. Herzlichen Glückwunsch !

 

2021 Oktober 16 BoT U13 Schwerin

(in der Mitte: Lev)

 

 

10.10.2021 - 10.Döbelner Stiefelpokel

Am Sonntag nahm TSC Judoka Lev Unterberg in der U13 -55kg am 10.Döbelner Stiefelpokal teil. Trotz langer Anreise konnte sich Lev in all seinen Kämpfen souverän durchsetzen, wodurch er sich den ersten Platz und damit die Goldmedaille erkämpfte. Herzlichen Glückwunsch !

 

2021 Oktober 10 BoT U13

(Zweiter von links: Lev)

 

 

09.10.2021 - WdEM U15

Für den Wettkampfhöhepunkt der Judoka U15, der Westdeutschen Meisterschaft, hatten sich vier TSCler qualifiziert. Leider musste Elias Jöhren (-60kg) verletzungsbedingt absagen, so dass (nur) Lazare Kiladze (-43kg, 13 Teilnehmer), Maxim Krahn und Artur Heinrich (beide -46kg, 17 Teilnehmer) an den Start gingen.

 

2021 Oktober 09 WdEM U15 1

(von links nach rechts: Lazare, Artur und Maxim)


Artur musste sich in seinem ersten Kampf ärgerlich und denkbar knapp geschlagen geben, wobei sein Gegner erst vier Sekunden vor Kampfende die strittige Wertung erhielt. In der Trostrunde traf Artur dann direkt auf Maxim, der sich durch seine Wettkampferfahrung durchsetzen konnte. Damit war Arturs Ausflug nach Lippstadt ein kurzer.

Maxim musste ebenfalls nach der ersten Runde in der Trostrunde weiter kämpfen, konnte er doch keine entscheidende Wertung erzielen. Dort setzte er sich gegen Artur sowie einen Detmolder Judoka durch, bevor er kurz vor den Platzieungsrängen nach sechs Minuten Kampfzeit (normal + Verlängerung) durch Kampfrichterentscheid denkbar knapp seinem Gegenüber den Vortritt lassen musste.

Lazare als jüngster Jahrgang konnte sich in der Hauptrunde einmal durchsetzen, mussten sich dann jedoch dem späteren Westdeutschen Meister geschlagen geben. In der Trostrunde folgte für den jungen Gievenbecker ein weiterer Sieg, bevor er sich als nunmehr Siebter aus dem Turnier verabschiedete.

Mit dem siebten Platz von Lazare konnte die TSC Judoabteilung wenigstens eine Platzierung erzielen, was nach den Titeln von Fynn Hunze (2019) und Lukas Zychon (2020) ein kleiner Rückschlag ist, in Anbetracht der Corona-Wirren gleichwohl ein solides Ergebnis.

 

2021 Oktober 09 WdEM U15 2

(von links nach recht: Artur, Maxim und Lazare)

 


03.10.2021 - BEM U15

In Hörstel fand am Sonntag die Bezirkseinzelmeisterschaft der Judoka U15 des Bezirks Münster statt. Hierfür hatten sich (im Rahmen der Kreismeisterschaften) sieben TSCler qualifiziert: Alexander Gerhardt (-37kg), Lazare Kiladze (-43kg), Maxim Krahn und Artur Heinrich (beide -46kg), Lev Unterberg (-55kg), Elias Jöhren (-60kg) und Alina Zychon (-63kg). Wegen Verletzungen konnten Alexander und Lev jedoch leider nicht an der BEM teilnehmen - sehr ärgerlich für Beide, da die Qualifikation zur Westdeutschen, welche die Medaillengewinner des heutigen Tages erreichen konnten, wohl selten so einfach möglich war.

Lazare besiegte beim Jeder-gegen-Jeden Modus seiner 5-Mann-starken Gewichtsklasse alle vier Gegner und wurde somit souverän Bezirksmeister. Auch Maxim konnte sich mit zwei Siegen ins Finale der 7-Athleten-umfassenden Klasse vorkämpfen, das er ebenfalls ungefährdet gewann. Auch er darf sich damit Bezirksmeister nennen.

Artur stand nach einem Sieg im Halbfinale, in welchem er knapp seinem Gegenüber den Vortritt lassen musste. Im kleinen Finale sicherte er sich dann die Bronzemedaille. Auch Bronze holte Elias in seinem 5-Mann-Pool nach einem Sieg aus seinen drei Kämpfen. Eine weitere bronzene Medaille sicherte sich Alina. Zwar konnte sie in ihren drei Kämpfen noch nicht groß auftrumpfen, jedoch zeigte und zeigt ihre Leistungsentwicklung stetig nach oben.

Damit konnten sich alle TSCler zur Westdeutschen Meisterschaft in der kommenden Woche in Lippstadt qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch und toi toi toi !

2021 Oktober 03 BEM U15

(von links nach rechts: Artur, Alina, Maxim und Lazare)

 


02.10.2021 - BEM U11

In Münster-Hiltrup fand am Samstag die Bezirkseinzelmeisterschaft der Judoka unter elf Jahren statt, die höchste Meisterschaft dieser Altersklasse. Zu dieser hatten sich in der Vorwoche Matti Teismann (-27kg), Ben Wadsley (-34kg) und Fynn Koppe (-37kg) qualifiziert. Matti musste am heutigen Tage jedoch -29kg antreten, hatte er doch bei der Waage einige Gramm mehr drauf als in der Vorwoche.

Dies schien für den jungen TSCler aber kein Problem zu sein, konnte er sich mit zwei Siegen ins Halbfinale seiner 7-Judoka-großen Gewichtsklasse vorkämpfen. Dort musste er sich knapp seinem Gegner geschlagen geben, bevor er sich mit einem weiteren Sieg im kleinen Finale die bronzene Medaille sicherte.

Ben in seiner 12-Judoka-großen und Flynn in seiner 7-Teilnehmer-starken konnten in ihren je beiden Kämpfen wertvolle Kampferfahrungen sammeln, für eine Wertung und damit Platzierung reichte es bei ihrer ersten großen Meisterschaft leider noch nicht.

 

2021 Oktober 02 BEM U11

(von links nach rechts: Flynn, Ben und Matti)

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de