Dezember 2016

 

31.12.2016 - Silvesterrandori

Bastian Sauerwald war am Samstag (leider) der einzige TSC Judoka, der sich zum Abschluss von 2016 noch einmal auf dem Tatami auspowern wollte. Zwei Stunden nahm er dafür am Silvesterrandori der Judo Crocodiles Osnabrück teil. Mit knapp 20 weiteren Athleten aus dem nördlichen NRW und Niedersachsen wurden dabei viele, intensive Randori zur Vorbereitung auf die alsbald anstehende Meisterschaftsserie durchgeführt.

 

 

20.12.2016 - Weihnachtsfeier

Wie immer kurz vor den Weihnachtsferien veranstaltete die Judoabteilung des TSC in den letzten Trainingseinheiten eine kleine Weihnachtsfeier. Neben vielen Spielen und lockeren Judoübungen nach Wahl der 'Kids' wurden selbstgebackene Weihnachtsplätzchen gegessen sowie letztlich die beiden erfolgreichsten Kämpfer (pro Altersklasse) des Jahres geehrt. Dies waren in 2016:

U9: 1. Platz Lazare Kiladze; 2. Platz John Geerken

U12: 1. Platz Fynn Hunze; 2. Platz Julian Wenning

U15: 1. Platz Bastian Sauerwald; 2. Platz Magomed Aiupov

U18: 1. Platz Jan Bergmann; 2. Platz Pavel Ivanov

 

Im Anschluss gingen die U18(+) Judoka ins Restaurant RoadStop, um dort gebührend den Jahresabschluss zu feiern.

 

 

18.12.2016 - Bezirkslehrgang U15

In Hörstel-Riesenbeck richteten die beiden Bezirkstrainer Irina Arends und Martin Gräfe den Jahresabschlusslehrgang der Judoka unter 15 Jahren aus. Sechs Stunden trainierten knapp 50 Judoka dabei in vielen Randoris miteinander; für die Jüngeren standen zusätzlich viele Übungen der Talentsichtung auf dem Programm. Auch die TSC Judoka Magomed Aiupov, Luke Humphreys, Bastian Sauerwald und Lukas Zychon waren dabei vor Ort. Am Ende des Lehrgangs erhielten die Athleten dann aus den Händen des Weihnachtsmanns eine kleine Schokoladenüberraschung.

 

2016 Dezember 18 Bezirkslehrgang U15 2

(in der Mitte: Bezirkstrainer Martin Gräfe mit Partner Bastian Sauerwald)

 

2016 Dezember 18 Bezirkslehrgang U15 1

(Gruppenbild aller Teilnehmer)

 

 

16.12.2016 - MoTu Siegerehrung

Nach den zehn Turnieren der Monatsturnierserie stand am Freitag die Siegerehrung samt Vorwaage für 2017 auf dem Programm. Dabei konnten die TSC Judoka in der Vereinswertung der 11 teilnehmenden Vereine mit 454 Punkten den zweiten Platz nach dem TV Wolbeck (602 Punkte) und vor dem TSV Handorf (270 Punkte) belegen.

Bei den Einzelergebnissen sollen kurz die erfolgreichsten TSC'ler genannt werden:

Mädchen (22 Teilnehmerinnen), 4. Platz: Marley Garland (34 Punkte), 8. Platz: Maya Reintjes (12 Punkte)

Jungen (116 Teilnehmer), 4. Platz: Silas Garland (99 Punkte), 7. Platz: Lazare Kiladze (75 Punkte), 11. Platz: Magomed Aiupov (61 Punkte), 13. Platz: Fynn Hunze (56 Punkte), 15. Platz: Vinzent Keusgen (48 Punkte), 23. Platz: Julian Wenning (35 Punkte)

 

2016 Dezember 16 MoTu Siegerehrung

(kniend von links nach rechts: Julian Wenning, Magomed Aiupov, Vinzent Keusgen und Fynn Hunze;
stehend von links nach rechts: Maya Reintjes, Silas Garland, Martin Gräfe, Marley Garland und Lazare Kiladze)

 

 

15.12.2016 - Weihnachtsrandori Datteln

Wenn schon die TSC Judoka in diesem Jahr zum ersten Mal nicht am traditionellen Nikolausturnier (10.12.2016) in der Stadt Münster teilnehmen konnten / durften, so wollten die älteren TSC'ler das Jahr wenigstens mit einigen guten und anspruchsvollen Randori ausklingen lassen. So fuhr man am Donnerstag zum befreundeten JC Datteln, um dort mit weiteren Kader-Judoka zu trainieren. Die insgesamt knapp 20 Athleten gaben dabei ihr Bestes und freuten sich am Ende des 90minütigen Trainings auf die verdienten Weihnachtsferien.

 

 

11.12.2016 - BST U14/U17

In Münster-Hiltrup fand am Sonntag das letzte offizielle Turnier der TSC Judoka statt: ein Bezirkssichtungsturnier der Altersklassen U14 und U17. Hierbei stellte der TSC fünf Teilnehmer bei den U14ern (Magomed Aiupov, David Bedenik, Charlie Livingstone, Bastian Sauerwald und Julian Wenning) sowie drei weitere bei den U17ern (Mansur Daurbekow, Pavel Ivanov und Erik Nikoulchine).

Julian startete -37kg und hatte wohl noch die Anstrengungen der Gürtelprüfung vom Vortag in den Knochen, so dass er gegen seine drei Gegner nur Kampferfahrungen sammelte; trotzdem war er damit letztlich Dritter seiner Gewichtsklasse. Charlie (bei seinem ersten Turnier überhaupt) und Magomed kämpften beide -40kg. Charlie erwischte dabei einen unglücklichen Start: bis 10 Sekunden vor Kampfende führte er mit einer kleinen Wertung, wobei seinem Gegenüber wenig gegen Charlies Angriffe einfiel ... Mit dem Charlie noch unbekannten Tomoe-nage rettete er sich dann, so dass Charlie leider nicht ins Halbfinale einzog. In der Trostrunde war er dann seinem Gegner unterlegen, so dass er am Ende Siebter seiner Gewichtsklasse wurde. Magomed, mit 200g für die -37kg zu schwer, zog nach zwei Siegen ins Finale ein, wo er dann jedoch dem erfahrenden Max Wehle (TV Wolbeck) unterlag. Trotzdem freute sich Magomed über den zweiten Platz. Bastian sicherte sich nach drei überzeugenden Siegen, die zusammen keine Minute Kampfzeit erforderten, den ersten Platz -60kg. David konnte sich in der offenen Gewichtsklasse mit einem Sieg aus drei Kämpfen den fünften Rang sichern.

 

2016 Dezember 11 BST U14

(kniend von links nach rechts: Charlie Livingstone, David Bedenik und Julian Wenning;
stehend von links nach rechts: Magomed Aiupov, Bastian Sauerwald und Martin Gräfe)

 

Bei den Älteren hatte Mansur die gleiche Bilanz wie David: mit einem Sieg aus drei Kämpfen (bei zwei verschmerzlichen Niederlagen gegen erfahrene Braungurte) holte er sich den fünften Rang bis 60kg. Pavel und Erik traten beide -66kg an, wobei sie beim System jeder-gegen-jeden dieser 5-Mann-Gewichtsklasse auch gegeneinander antreten mussten. Beide mit einer weiteren Niederlage gegen Ole Senkler (TuS Hiltrup) kamen dabei auf die Ränge zwei und drei; Erik hatte beim Vereinsduell dabei die Nase vorn.

 

2016 Dezember 11 BST U17

(von links nach rechts: Pavel Ivanov, Mansur Daurbekow und Erik Nikoulchine)

 

Mit insgesamt einem 1. Platz, zwei 2. Plätzen, zwei 3. Plätzen sowie zwei 5. und einem 7. Platz war Trainer Martin Gräfe zufrieden mit seinen Judoka.

 

 

10.12.2016 - Gürtelprüfung

Nachdem in der Vorwoche alle Judoka der Wettkampfgruppe unter Anleitung ihrer Trainer Bastian Sauerwald und Martin Gräfe sowohl am Samstag als auch am Sonntag jeweils vier Stunden in der Turnhalle verbrachten, um das Programm der Gürtelprüfung zu üben, war es am heutigen Samstag nun soweit, das Erlernte dem Prüfer zu demonstrieren. Knappe drei Stunden dauerte die Überprüfung, zu der auch Breitensporttrainer Thilo Saenger einige seiner Athleten gemeldet hatte. Neben Fallen, Stand und Boden wurde auch in einigen kurzen Randoris gezeigt, was die Judoka 'so drauf haben'. Wenngleich hier und da doch deutliche Unterschiede im Leistungsniveau erkennbar waren, erhielten alle Prüflinge aus den Händen ihres Prüfers ihre Urkunden. Herzlichen Glückwunsch !

 

Es graduierten

zum 8. Kyu: Julian Rölver, Jannes Sieveneck und Leonhard Strohmidel

zum 7. Kyu: David Bedenik, Max Odin Bosse, John Geerken, Luke Humphreys, Lazare Kiladze, Luca Katamadze, Charlie Livingstone, Maya Reintjes, Nico Rühland und Ari Wate

zum 6. Kyu: Marley & Silas Garland

zum 5. Kyu: Vinzent Keusgen und Lukas Zychon

zum 4. Kyu: Julian Wenning

 

2016 Dezember 10 Gürtelprüfung

(Gruppenbild aller Prüflinge)

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de