Oktober 2009

30. / 31.10.2009 - DJB Mitgliederversammlung

Am gleichen Wochenende, an dem die U17er des TSC erstmals die Qualifikation zur Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaft erreichten, wurde ihre Trainerin Dr. Elisabeth Grubert bei der in Wuppertal stattgefundenen DJB Mitgliederversammlung für ihre besonderen Verdienste um den Judosport geehrt. Aus den Händen von DJB Ehrenpräsident Prof. Dr. Klaus-Jürgen Schulze und DJB / NWJV Präsident Peter Frese erhielt Elisabeth die silberne Ehrennadel des DJB für ihre langjährige Tätigkeit als Bundesfrauenwartin. Die Abteilung gratuliert ihr hierzu herzlich !

DJB_Ehrung_Elisabeth_Grubert

(Prof. Dr. Klaus-Jürgen Schulze, Dr. Elisabeth Grubert, Peter Frese)

 

31.10.2009 - Bezirksvereinsmannschaftsmeisterschaft U17

Die Judogemeinschaft Münster richtete am Samstag den 31.10.2009 in Münster Hiltrup die Bezirksvereinsmannschaftsmeisterschaften der Jugendlichen unter 17 Jahren aus. Neben 5 weiteren Mannschaften trat dabei auch eine Auswahl des TSC Münster an. Gekämpft wurde sowohl um den Titel des Bezirksmeisters als auch um die Startplätze des Bezirks Münster bei der Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaft am kommenden Sonntag in Leverkusen.
Da eine Judomannschaft aus 7 unterschiedlichen Gewichtsklassen besteht und der TSC leider nicht alle Gewichtsklassen selbst besetzen konnte, wurde die Auswahl von 2 münsteraner Fremdkämpfern unterstützt: Jens Reißberg (JG Münster) und Daniel Potthoff (DJK GW Amelsbüren).

In der Vorrunde des Turniers traf die TSC Mannschaft nun einerseits auf die Kampfgemeinschaft der Vereine JC Greven und TV Jahn Rheine sowie auf die erste Mannschaft der JG Ibbenbüren. Beide Gegner standen sich zuvor im ersten Mannschaftskampf der Vorrunde gegenüber, so dass die TSC’ler sich ihre Gegner bereits vor ihren Kämpfen anschauen konnten.
Im ersten eigenen Kampf musste man gegen die KG Greven/Rheine antreten. Daniel Potthoff (-73kg), Jens Reißberg (-50kg) und Julian Plath (-66kg) erzielten dabei in dieser Reihenfolge die ersten vollen Punkte (Ippon) für die TSC Auswahl. Carsten Rieger (-55kg) trat danach trotz Kehlkopfentzündung an und holte mit der zweithöchsten Wertung (Wazaari) den vierten Punkt für die Mannschaft, wodurch der Mannschaftskampf bereits entschieden war. Hiernach stand der Kampf der Gewichtsklasse -46kg an, welchen die Equipe leider kampflos abgab, da man keinen Kämpfer in dieser Gewichtsklasse hatte. Niccolo Ninfa (+73kg) starte sodann; leider konnte er sich nicht gegen den starken Gegner durchsetzen, jedoch war sein Einsatz für die Mannschaft mehr als beachtlich. André Dachwitz konnte als letzter befreit durch den bereits feststehenden Mannschaftssieg in seinen Kampf gehen, den er souverän mit vollem Punkt gewann. Somit stand am Ende ein 5:2 Sieg für den TSC zu Buche (Unterbewertung 47:20).
Der zweite Gegner der Gievenbecker, die JG Ibbenbüren, war jedoch ein Gegner ganz anderen Kalibers. Mit derselben Aufstellung angetreten, konnte sich diesmal lediglich André Dachwitz erneut mit vollem Punkt durchsetzen. Alle anderen TSC’ler mussten sich ihrem ibbenbürener Gegenüber mit Ippon geschlagen geben. So stand es am Ende 1:6 (Unterbewertung 10:60) aus der Sicht der Mannschaft des TSC.
Trotzdem reichte dies, um den zweiten Platz der Vorrundengruppe zu sichern, welcher zur Teilnahme am Halbfinale berechtigte. In diesem traf man auf die ausrichtende Mannschaft der Judogemeinschaft, die mit dem JC66 Bottrop eine Kampfgemeinschaft stellte. Die TSC Mannschaft wurde im Vergleich zu Vorrunde lediglich in der Gewichtsklasse -60kg geändert, so dass der bisherige Reservekämpfer Thilo Saenger zum Einsatz kommen konnte. Gegen die hochfavorisierten gegnerischen Judoka, die sich am Ende souverän den Bezirksmeistertitel gegen die Kampfgemeinschaft Dorsten/Hüls mit 7:0 sicherten, endete die Begegnung jedoch ebenfalls 1:6 (Unterbewertung 10:60). Den gievenbecker Ehrenpunkt erzielte Julian Plath.
Durch das Ausscheiden im Halbfinale erreichten die TSC Judoka am Ende trotzdem den dritten Platz, welcher zur Teilnahme an der Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaft berechtigt. Am kommenden Sonntag kann man sich dadurch nun mit den richtig großen Judoclubs aus ganz NRW messen, wie beispielsweise den Mannschaften der SUA Witten, von Bayer Leverkusen oder dem 1. JC Mönchengladbach.

Mannschaft_U17_BVMM_09_2

 (von links nach rechts: Jens Reißberg, Martin Gräfe [B], Carsten Rieger, Julian Plath, André Dachwitz, Daniel Potthoff, Niccolo Ninfa, Thilo Saenger, Sebastian Scheck [B], Till Voß und Marc Brüggemann [B])

 

03./04.10.2009 - Landeseinzelturnier U16/U13

Am Wochenende des Tages der deutschen Einheit fand in Duisburg-Walsum ein zweitägiges Judoturnier statt. Dabei kämpften am Samstag ab 10 Uhr die Junioren U16 und am Sonntag ab 9 Uhr die Junioren U13. Für den TSC gingen in der U16 dabei André Dachwitz, Julian und Timo Plath, Gal Raz und Carsten Rieger an den Start; in der U13 waren es Jonathan Beckmann, Jan Bergmann und Jan-Simon Haas. Insgesamt waren an beiden Tagen ca. 430 Judoka am Start, darunter auch einige Teilnehmer der deutschen Meisterschaft.

Carsten startete -55kg mit einem Freilos. Danach traf er auf den beim Osnatel Cup 5t Platzieren Koppers, dem er unterlag. In der Trostrunde erkämpfte er sich dann einen Sieg bevor er im letzten Kampf knapp durch Yukowertung unterlag.

Timo und André starteten beide -60kg ebenfalls mit Freilosen. Auch ihr weiterer Weg im Turnier verlief von nun an ähnlich. Beide unterlagen ihren Auftaktgegnern durch Ipponwurf. Danach starteten sie in der Trostrunde durch und fuhren Siege ein. Beide gewannen ihre Kämpfe durch Haltegriff. Für Timo war hiernach leider das Turnier beendet, André gewann noch einen weiteren Kampf, bevor auch für ihn die Rückreise anstand.

Julian kämpfte in der -66kg Klasse - mit einem Freilos startend - gegen den späteren Zweiten Karau aus Rheda. Danach startete er in der Trostrunde mit einem vollen Punkt, bevor auch für ihn nach 3 Kämpfen das Turnier vorbei war.

Gal Raz startete in der -40kg Klasse. Gleich in der ersten Runde wurde Gal dabei auf dem falschen Fuß erwischt - gegen einen Würger konnte er nichts mehr ausrichten. In der Trostrunde ging er dann über die volle Kampfzeit, jedoch entschied sein Gegner den Kampf mit einer kleinen Wertung für sich.

Am Folgetag nun gingen Jan-Simon (-40kg) und Jan (-37kg) an den Start. Jan-Simon erwischte dabei die vollste Gewichtsklasse mit 33 Teilnehmern, weshalb im brasilianischen KO-System gekämpft wurde. Leider hatte er dabei Pech und schied schnell durch Haltegriff aus.

Jan verschlief seinen ersten Kampf, drehte in der Trostrunde aber auf. Überzeugend durch Seoi-nage gewann er dort den ersten Kampf, bevor er jedoch durch Lospech auf einen für ihn noch zu starken Gegner traf.

Der letzte TSCler Jonathan, -31kg startend, machte sich nun zum Schluß auf, neben vielen guten Erfahrungen und Lehren für die TSC Judoka auch Medaillen mit nach Münster zu bringen. Mit 18 Teilnehmern in dieser Gewichtsklasse gewann er 3 Kämpfe in Folge und stand somit im Finale. Dort trat er Till Moritz Riehl aus Hennef gegenüber, dem er einen heißen Kampf über die volle Kampfzeit lieferte. Erst im Golden Score, als 'Jonny' alles versuchte, konnte Riehl den Sieg durch kleine Wertung einfahren. Am Ende bedeutete dies trotzdem den 2. Platz. Klasse Leistung und Glückwunsch hierzu !

Zeigt sich also, dass sich Gievenbecker Judo sehen lassen kann.

 LET_U13_Duisburg_Oktober_2009

(von links nach rechts: Jan Bergmann, Carsten Rieger, Jan-Simon Haas, Martin Gräfe und Jonathan Beckmann)

   

  

02.10.2009 - Monatsturnier Oktober

Beim ersten Monatsturnier nach den Sommerferien gingen 14 Judoka (und damit so viele wie noch nie !) an den Start. Sehr erfreulich dabei war vor allem die Teilnahme von 6 Judoka, die erst vor kurzem ihre Prüfung zum weiß-gelben Gürtel ablegten.

Einen ersten Platz erringen konnten Jan Bergmann (der sogar Bezirkskaderathlet Herz hinter sich ließ), Jonathan Beckmann (der 8te Sieg bei der 8ten Teilnahme) und Luca Brirup (der erste Plätze scheinbar ohne Training erreichen kann). Zweite wurden Patrick Welslau, Jan Sandberg, Janosch Sindermann und Thore Gonschorrek. Einen dritten Platz holten Lilian Beckmann, Luis Kirchner und Timo Giesbert. Vierte wurden Iman El-Rifai, Benedikt Leser, Niels Wege und Philipp Lübbering.

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de