Oktober 2014

 

25.10.2014 - 3. Kampftag Landesliga Männer

Im heimischen Gievenbeck richtete der TSC am Samstag den dritten Kampftag der Landesliga Männer im Bezirk Münster statt. Zu Gast waren dabei einerseits Kolping Bocholt und andererseits das Judoteam Stadtlohn. Mit nur sieben 'einsatzbereiten' Kämpfern in 6 Gewichtsklassen mussten sich die TSC'ler dabei ihren Gegnern stellen.

Gegen Bocholt, dem momentanen Tabellenführer, errangen die gievenbecker Judoka dabei ein 2:5 (4:61). Tobias (-73kg) und Julian (-66kg) setzten sich in ihren Kämpfen durch; Tobias mit einer Strafe weniger, Julian mit einem Yuko mehr - jeweils am Ende der 5minütigen Kampfzeit. Gal hatte Pech, dass seine Wazaari Führung 1 Sekunde vor Ende durch eine Fehlentscheidung egalisiert wurde; am Ende des Kampftages - quasi als Ehrenrettung - gestand die Kampfrichterin ihren Fehler aber noch ein.

Im zweiten Kampf gegen Stadtlohn lagen die Gievenbecker noch vor Beginn der eigentlichen Kämpfe bereits mit 2:1 vorn. Gal (-60kg) und Steve (-66kg) gewannen kampflos, +100kg gaben die TSC'ler kampflos ab. In den nun nur noch vier Kämpfen konnte sich leider nur Thorsten (-90kg) gegen die Stadtlohner durchsetzen, wodurch es am Ende 3:4 (30:40) stand.

Mit nunmehr 1 Sieg und 5 Niederlagen (3 von diesen denkbar knapp mit 3:4) liegt die TSC Equipe nunmehr auf dem siebten Platz der Landesligatabelle. Am 15.11.14 in Hiltrup (gegen die JG Münster II und Koriouchi Gelsenkirchen) sollte beim letzten Kampftag nun unbedingt noch ein Sieg eingefahren werden, damit der Klassenerhalt gesichert werden kann.

 

 2014-Oktober-25 LL Dritter KT

(stehend von links nach rechts: Thore Gonschorrek, Thorsten Zeder, Sebastian Scheck und Julian Plath;
kniend von links nach rechts: Tobias Dues, Steve Rybak, Gal Raz und Martin Gräfe)

 

 

11.10.2014 - Lehrgang 'aktuelle Wettkampftechniken'

Am Samstag fand in Gievenbeck ein Lehrgang zu aktuellen Wettkampftechniken mit Benjamin Behrla, dem EM Dritten 2008 & 2010 statt. Hierzu hatte der NWDK Arbeitskreis Münster-Warendorf eingeladen. Zwölf TSCler waren dabei unter den knapp 50 Judoka anwesend: Jan Bergmann, Thore Gonschorrek, Mika & Robin Hankamp, Alexander Hirsch, Fritz Koch, Jan Ludwig, Julian Plath, Bastian Sauerwald, Patrick & Roman Welslau sowie Trainer Martin Gräfe. Sie erlebten dabei einen abwechslungsreichen Lehrgang, in dem Benny mit seinem Uke (Bruder Lutz Behrla) seine Wettkampftechiken vorstellte und die Teilnehmer diese abschließend auch im Randori erproben ließ. Man merkte dem Referenten dabei seine Trainererfahrung an: kurze Zeit vor dem Lehrgang wurde er als Trainer der SUA Witten Dritter der Bundesliga 2014.

 

2014-Oktober-25 Behrla Lehrgang

(blauer Judogi Mitte stehend: Benjamin Behrla; blauer Judogi ganz rechts stehend: Lutz Behrla)

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de