Dezember 2019

 

23.12.2019 - Weihnachtsferien

Vom heutigen Montag an verabschiedet sich die TSC Judoabteilung von ihren Mitgliedern und Freunden in die Weihnachtsferien. Wir wünschen frohe und besinnliche Weihnachtsfeiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr !

Das Training beginnt wieder am Dienstag, den 07.01.2020 !

 

Weihnachten 2015

 

 

22.12.2019 - Kreisprüfung 1. & 2. Kyu

Nachdem sie bereits den ganzen Samstag in der Turnhalle verbrachten, um mit ihrem Trainer Martin Gräfe das Prüfungsprogramm zu üben, waren am Sonntag die TSC Judoka Elias Athman, Vinzent Keusgen, Matthis Reinker, Julian Wenning und Lukas Zychon sowie der Wolbecker Armin Pacariz angetreten, um vor den Augen ihrer Prüfer Werner Wischer (1.Dan) und Martin Gräfe (5.Dan) ihr Prüfungsprogramm abzulegen: Elias und Vinzent zum 2.Kyu, dem blauen Gürtel; Matthis, Julian, Lukas und Armin bereits zum 1.Kyu, dem braunen und damit höchsten Schüler-Gürtel.

Nachdem alle ihre Kata, also festgelegte Abfolgen von Wurftechniken demonstriert hatten, zeigten alle ihr Stand-Programm, d.h. einerseits Würfe, die verpflichtend zur nächsthöheren Gürtelstufe zu demonstrieren sind, sowie andererseits Würfe aus vorherigen Prüfungen als Vorkenntnisse. Nach dem Stand folgte selbiges für Bodentechniken, bevor sich die sechs Kaderathleten beim Randori aus'toben' konnten.

Beeindruckt von den Leistungen der Judoka überreichte Werner Wischer den Prüfungsteilnehmern ihre Graduierungsurkunden, auch Martin Gräfe war stolz auf seine Athleten und gratulierte herzlich.

 

2019 Dezember 22 Kreisprüfung

(von links nach rechts: Matthis, Julian, Elias und Lukas)

 

 

19.12.2019 - Weihnachtsfeier

Im Rahmen des letzten Trainings vor den Weihnachtsferien fand in der TSC Judoabteilung die traditionelle Weihnachtsfeier statt. Neben dem Verzehr von einigen MENGEN Weihnachtsgebäck standen viele Spiele mit und gegen die anwesenden Eltern der Judoka statt. Nach Staffelspielen zum Aufwärmen folgten lockere Ring- und Rauf-Spiele in Stand und Boden, bevor letztlich die Kids gegen ihre Eltern im Mattencatchen antreten konnten. Zwei Stunden lang ließen die Judoka dabei das Jahr 2019 ausklingen und schmiedeten Pläne für 2020 !

 

2019 Dezember 19 Weihnachtsfeier 12019 Dezember 19 Weihnachtsfeier 2

 

2019 Dezember 19 Weihnachtsfeier 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2019 Dezember 19 Weihnachtsfeier 42019 Dezember 19 Weihnachtsfeier 5

 

 

15.12.2019 - IT U12 & U15 Enschede

Zum zweiten Mal richtete der Regionalstützpunkt Enschede die Twents Open aus, ein internationales Judoturnier mit 900 Teilnehmern aus 6 Ländern, die auf 10 Matten gegeneinander antraten. In der Altersklasse U12 nahmen Lazare Kiladze (-34kg) und Lev Unterberg (-46kg) sowie bei den U15 Judoka Maxim Krahn (-38kg, 23 Teilnehmer), Fynn Hunze (-60kg, 23 Teilnehmer) und Lukas Zychon (+66kg, 16 Teilnehmer) vom TSC Münster-Gievenbeck hieran teil. Matthis Reinker und Julian Wenning mussten leider kurzfristig krankheitsbedingt absagen.

Lukas startete fulminant in das Turnier mit schnellen Ippon-Siegen gegen die Niederländer Thomas de Jong und Thomas Jansen. Im Halbfinale gegen den Polen Adam Chlebinski erhielt selbiger bei Waza-ari Führung des Gievenbeckers ein Hansoku-make wegen Divings, woraufhin Lukas im Finale stand. Dort wartete der 108kg schwere Kämpfer Justus Galla (Banzai Gelsenkirchen), dem sich Lukas trotz guter Ansätze nach einer Bodentechnik beugen musste. Damit stand er letztlich als Zweiter auf dem Treppchen und freute sich über die Silbermedaille, sein zweiten Edelmetall innerhalb einer Woche nach Bronze in Bremen.

 

2019 Dezember 15 IT Enschede

(ganz links: Lukas)

 

Fynn konnte sich in seiner Gewichtsklasse nach zwei schnellen Siegen gegen die Niederländer Jesse ter Bekke und Soufian Ghafiki ins Viertelfinale gegen den Polen Adam Marcinlowski vorkämpfen. Dort siegte er erneut souverän, wodurch er im Halbfinale gegen den Niederländer und späteren Sieger Arif Kanti stand. Nach hartem Kampf musste sich der TSCler dem Niederländer beugen, womit nun das kleine Finale gegen den Niederländer Finn Riviere anstand. Auch hier hatte der Gievenbecker heute kein 'glückliches Händchen', weshalb er am Ende knapp die Medaille verpasste und als Fünfter das Turnier abschloss.

Maxim konnte sich zum Auftakt gegen den Niederländer Matthijs Vos durchsetzen, bevor er zweimal in Folge abgewürgt wurde, wodurch er seine Kämpfe gegen die Niederländer Tom van Espelo und Max Rusthoven als zweiter Sieger beendete. Trotzdem war der Auftritt des jungen Gievenbeckers bemerkenswert, kämpfte er in drei Kämpfen zweimal die Verlängerung (das Golden-Score) und musste sich letztlich nur bei Einsatz von Techniken geschlagen geben, die er selbst in Deutschland erst in zwei Jahren anwenden darf.

 

2019 Dezember 15 IT Enschede 2

(von links nach rechts: Lukas, Maxim und Fynn)

 

In der U12 konnten die beiden mittleren Jahrgänge Lazare und Lev weitere weitervolle Kampferfahrung auf internationalem Niveau sammeln: Lazare benötigte eine Auftaktniederlage, um wach zu werden. Sodann folgten jedoch drei Siege nacheinander, bevor nach einem weiteren Verlustkampf das Turnier knapp vor der Platzierung beendet war. Lev besiegte seinen Auftaktgegner, musste sich dann jedoch im Kampfrichterentscheid wegen einer kleinen Strafe geschlagen geben. In der Trostrunde folgte nach passender Einstellung durch seinen Coach und Vater ein weiterer Ippon-Sieg durch Große Innensichel, bevor nach einer weiteren Niederlage Lev das Turnier als Siebter beendete.

 

2019 Dezember 15 IT Enschede 42019 Dezember 15 IT Enschede 3

(links Lev, rechts Lazare)

 

Alles in allem ein schöner letzter Turnierauftritt der TSC Judoka, auf den auch TSC Trainer Martin Gräfe stolz war. Selbst die Lokalpresse berichtete über die TSC Teilnahme:

2019 Dezember 15 IT Enschede Zeitung

 

 

06.-08.12.2019 - Zeitungsartikel

Auch die Lokalpresse berichtete über das erfolgreiche Wettkampf-Wochenende der TSC Judoka:

 

2019 Dezember 07 Nikolausturnier Zeitungsartikel

 

 

08.12.2019 - IT U15 Bremen

Nach Bremen führte am Sonntag der Weg der TSC Wettkämpfer zum internationalen Turnier der U15. Dabei gingen Matthis Reinker (-50kg, 31 Teilnehmer), Julian Wenning (-55kg, 23 Teilnehmer), Fynn Hunze (-60kg, 24 Teilnehmer), Elias Athman und Lukas Zychon (beide +66kg, 18 Teilnehmer) unter den Augen ihres Trainers Martin Gräfe an den Start.

Matthis konnte sich dabei in seiner Gewichtsklasse zwar über zwei Siege in der Trostrunde gegen Koray Uzunoglu (Budokan Lübeck) und Denny Reis (SC Panthera Bremen) freuen, musste ansonsten aber seinen beiden Gegenüber den Vortritt lassen, so dass es heute 'nur' für einen ausgeglichenen Punktescore reichte. Erfreulich trotzdem, dass Matthis während seiner Kämpfe versuchte, sein Wurfrepertoire zu erweitern.

Julian haderte am heutigen Tage mit seiner Leistung: nach einem Sieg über Finn Hoffmann (SV 1860 Minden) folgten zwei deutliche Niederlagen, so dass auch Julian die Ränge deutlich verpasste.

Fynn startete mit zwei schönen Siegen gegen Tom Oortwijn (Budo Sport Arnhem, NL) und Alexander Glukhov (Bremen 1860) in das Turnier, bevor er sich im Viertelfinale durch eine unberechtigte Niederlage gegen Ralph Kremer (Judoteam Veendam-Noord) in die Trostrunde verabschieden musste. Sein Wurf, der leider fälschlicherweise nur mit Wazaari bewertet wurde, beförderte Kremer gänzlich auf den Rücken ... In der Trostrunde 'riß dann der Faden', wodurch Fynn nach einer weiteren Niederlage die Platzierung knapp verpasste.

In der offenen Gewichtsklasse startete Elias mit einem schnellen Sieg gegen Mohamed Musajev (SV Nienhagen), bevor er sich durch eine Niederlage im Viertelfinale in die Trostrunde verabschiedete. Dort traf der (leider) auf Trainingspartner Lukas, der sich hierbei durchsetzte, wodurch das Turnier für Elias beendet war. Lukas, der zum Auftakt eine Niederlage gegen den 108kg schweren Justus Galla (JC Banzai Gelsenkirchen) hinnehmen musste, konnte in der Trostrunde vier Kämpfe in Folge gewinnen gegen Nick Koch (HT16), Elias, Rached Wais (SC Panthera Bremen) und Kian Nami (Judoteam Veendam-Noord, NL). Damit war Lukas erfolgreichster TSC Athlet am heutigen Tage mit dem dritten Platz und sicherte sich somit die Bronze-Medaille.

 

2019 Dezember 08 IT U15 Bremen 66kg

(Vierter von links: Lukas)

 

 

07.12.2019 - Nikolausturnier U10 & U13

Zum traditionellen Nikolausturnier der Altersklassen U10 & U13 lud am Samstag die Judogemeinschaft Münster ein. Zahlreiche Judoka der Münsteraner Vereine waren dazu nach Hiltrup gekommen, um jeweils in gewichtsnahen Vierer-Pools gegeneinander anzutreten. Als Belohnung war dabei jedem Kämpfer ein Schokoladennikolaus sicher.

Die 17 TSC Judoka, die hierfür aus Gievenbeck 'anreisten', konnten sich in bester Verfassung präsentieren: Nicolas Cramer (U10), Josefine Gruhn, Lazare Kiladze, Lev Unterberg und Maxim Krahn (alle U13) gewannen souverän alle Kämpfe und sicherten sich damit den ersten Platz ihrer Pools. Mit zwei Siegen auf den jeweils zweiten Platz kamen Nour Elhouda Bellabes, Ben Bretschneider, Lukas Hölzen (alle U10), Alina Zychon, Erik Ostendorp, Elias Jöhren und Dominik Mikel (alle U13). Dritte wurden Matti Teismann (U10) und Alexander Gerhardt (U13). Kampferfahrungen sammelten Leonard Kallfelz, Achim Stöckmann (beide U10) und Robert Janzen (U13).

Mit 48 Punkten (5 gab es für einen Erstplatzierten, 3 für einen Zweitplatzierten und 1 für einen Dritten) konnten sich die Gievenbecker Judoka sogar über Platz 1 in der Vereinswertung freuen. Auf Platz 2 landeten die Judoka der TG Münster (45 Punkte), Platz 3 erklommen die Kämpfer des PSV Münster (33 Punkte). Stolz waren somit die drei Junior-Coaches Fynn Hunze, Julian Wenning und Lukas Zychon auf ihre Judoka - auch Jugendkampfrichter Elias Athman zeigte sich im Nachhinein beeindruckt von den Leistungen der jungen TSC Wettkämpfer.

 

2019 Dezember 07 Nikolausturnier

(im Hintergrund von links nach rechts: Julian, Fynn, Lukas und Elias;

stehend von links nach rechts: Nour, Josefine, Alina, Elias, Erik, Alexander, Leonard, Dominik, Ben, Robert und Matti;

kniend von links nach rechts: Nicolas, Lazare, Lev, Lukas und Maxim)

 

 

06.12.2019 - Monatsturnier Siegerehrung

Nach zehn anstrengenden (Einzel-)Turnieren im gesamten Jahresverlauf 2019 fand am Freitag die abschließende Siegerehrung der diesjährigen Monatsturnierserie des PSV Münster statt. Lazare Kiladze schaffte es dabei, seinen Titel als erfolgreichster Junge aus 2017 & 2018 erneut zu verteidigen. Auch Lev Unterberg konnte sich als Viertbester über einen großen Pokal freuen. Neben diesen Beiden waren auch die anderen TSC Judoka sehr erfolgreich und konnten so kleinere Pokale und Medaillen mit nach Hause nehmen.

Sehr erfreulich für den Verein verlief sodann die Vereinsauswertung, bei der der TSC erstmals den ersten Platz erklomm und dadurch den größten Pokal mit nach Gievenbeck nehmen konnte.

 

2019 Dezember 06 MoTu Ehrung 2019

(stehend von links nach rechts: Maxim, Lukas, Marlene, Alina, Josefine, Ben und Erik;
kniend von links nach rechts: Nicolas, Jonte, Lev und Lazare)

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de