März 2011

 

19.03.2011 - IT U17 Bremen

In Bremen fand am Samstag ein internationaes Turnier mit Teilnehmern aus 25 Nationen der Altersklasse U17 statt. Dabei startete auch TSC Athlet Gal Raz -50kg. Mit 54 Teilnehmern war diese Gewichtsklasse stark besetzt.

Gal traf in seinem ersten Kampf auf Hojiakbar Olimov (Usbekistan). Gegen den ein Jahr älteren, späteren Dritten konnte sich Gal jedoch nur 30 Sekunden behaupten, bevor er mit voller Wertung verlor. Da sein Gegner jedoch nicht Poolsieger wurde, war das Turnier für Gal mit diesem Kurzeinsatz beendet.

Trotzdem ist die Nominierung durch den Landestrainer für dieses IT nach dem 9ten Platz bei dem DEM eine große Ehre für den TSC Judoka.

 

19.03.2011 - LET U14

In Essen Kupferdreh fand am Samstag ein Landeseinzelturnier der Jugend U14 (m) statt. Dieses LET gehört in der Alterklasse zu den stärksten Turnieren. An den Start gingen hierbei auch Jonathan Beckmann (-37kg), Jan Bergmann (-40kg) und Robin Hankamp (-31kg).

Jonathan zog kampflos in die zweite Runde ein, in der er auf Nicolas Schmidt vom PSV Duisburg traf. Mit kleiner Wertung nach Kampfzeit konnte sich Jonathan hier durchsetzen. Im Viertelfinale traf er auf Philipp Gernandt vom JJJC Yamanashi. Mit Yuko nach Kampfende hatte Jonny hier das Nachsehen und auch seinen Kampf in der Trostrunde gab er mit Yuko nach Zeit ab, so dass er am Ende 9ter wurde.

Jan startete ebenfalls mit Freilos und mußte sodann gegen Karl Schweppe (SUA Witten) ran. Mit vollem Punkt nach 44 Sekunden Kampfzeit verabschiedete sich Jan in die Trostrunde. Dort begann für Jan jedoch das Turnier erst richtig und so legte er eine Siegesserie hin: 10:0 hieß es für ihn am Ende gegen Kai Rauxloh (TuS Unterilp), Benjamin Wolf (Brühler TV) und Joshua Wibbeke (JC Schloß Neuhaus). Im Kampf um den Einzug ins kleine Finale traf er dann auf Mike Trynczyk (Eintracht Borbeck). In einem langen Kampf über die volle Kampfzeit erhielten beide Kämpfer dabei lediglich eine kleine Strafe, welche sie mit ins Golden Score nahmen. Dabei ging Jan beim Wurfansatz leider in die Knie (was in der U14 verboten ist), wonach er eine weitere kleine Strafe erhielt und somit der Gegner eine Runde weiterkam. Ärgerlich, bedenkt man, dass die Kampfrichter im Hantei für Jan votiert hätten (so munkelt man wenigstens Wink). Letztlich war Jan damit 7ter.

Noch einen Tacken besser machte es Robin, der mit 21 anderen Kämpfern startete. Und, wie sollte es auch anders sein, hatte auch Robin in der ersten Runde kampflos. In der zweiten startete er sodann gegen Jan-Niklas Woischneck (JC Schloß Neuhaus), welchen er nach 40 Sekunden mit vollem Punkt besiegen konnte. In der dritten Runde ging es dann gegen Leon Hohn (JC Hennef). Nach sehr langem Kampf über die volle Kampfzeit und die Verlängerung mußten die Kampfrichter per Entscheid befinden, welcher Kämpfer eine Runde weiter kommt: dabei entschieden sie für Robin. Damit stand er im Halbfinale gegen Daniel Graf (Brander TV). Hier wurden Robin jedoch seine Grenzen aufgezeigt. Mit vollem Punkt mußte sich Robin geschlagen geben; leider war nun der Wurm drin und so setzte es auch im kleinen Finale - erneut gegen Jan-Niklas Woischneck - eine Niederlage durch Ippon. Somit platzierte sich Robin als 5ter bei diesem LET - eine super Sache für den ersten Jahrgang der U14 Kämpfer !

 

 

13.03.2011 - NWDK Delegiertentagung

Am Sonntag fand im Kongresszentrum der Ruhruni Bochum die diesjährige NWDK Delegiertentagung statt, bei der ein neuer NWDK Chef gewählt werden sollte.

Nach fast 6 stündiger Versammlung stand fest, dass der vormalige Geschäftsführer Edgar Korthauer (und wohl Wunschkandidat von NWJV Präsident Peter Frese) zum Präsidenten gewählt war. Eine hitzige Debatte - zumeist jedoch primär über Schuldzuweisungen Fehler die Vergangenheit betreffend - war vorangegangen.

Zum Vizepräsidenten wurde Korthauers Wunschkandidat Winfried Leo gewählt. Die Vergabe der weiteren Posten im erweiterten Vorstand können auf der NWDK Homepage eingesehen werden.

Erfreulich festzuhalten ist aus Münsteraner Sicht, dass der neue Prüfungsbeauftragte Wolfgang Thies einem Prüfungstermin in Münster noch vor den Sommerferien positiv gegenüber steht, sofern eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Judoka besteht.

 

 

12./13.03.2011 - Westfalenturnier U17 / U14

Der TV Durchholz richtete am zweiten Wochenende im März ein Westfaleneinzelturnier in Witten aus. An zwei Tagen gingen Judoka der Bezirke Arnsberg, Detmold und Münster an den Start. Altersmäßig standen am Samstag die U17er und Älter auf der Matte; am Sonntag waren dann die U14er dran.

 

Vom TSC starteten am ersten Tag Gal Raz (-50kg) und Darius Beike (-55kg). Gal siegte in seiner ersten Runde mit vollem Punkt kurz vor Ende der Kampfzeit gegen Philipp Kuhlmann (JC 93 Bielefeld). In der zweiten Runde traf er auf Jan Günther (SUA Witten), dem er sich nach Ende der Kampfzeit und des Golden Scores mit Kampfrichterentscheid beugen mußte. Bleibt als Trost, dass Jan Günther hinterher Gewinner der Gewichtsklasse war. In der Trostrunde setzte sich Gal dann nacheinander mit Ippon gegen Henrik Pawellek (JC Gelsenkirchen), Daniel Seibel (Börde Union) und Tim Malewany (PSV Bochum) sowie mit Yuko nach Kampfzeitende gegen Bastian Peters (SC Everswinkel) durch, wodurch er letztendlich Dritter war.

Darius kämpfte sich mit 3 Siegen hintereinander gegen Kevin Hinze (Nippon Ahlen), Andre Lücke (Börde Union) und Justus Knemöller (JG Münster) ins Finale. Dort führte er einen harten und langen Kampf gegen Thomas Graczyk (Kodokan Olsberg), welchen er 2 Sekunden vor Ende der Kampfzeit noch mit vollem Punkt verlor. Trotzdem errang Darius damit die silberne Medaille.

 

Am zweiten Turniertag, dem Sonntag, kämpften Jan Bergmann (-40kg), Jonathan Beckmann und Patrick Welslau (beide -37kg) sowie Robin Hankamp (-34kg). Jan siegte souverän gegen Lukas Romahn (Judoka Wattenscheid), Frederic Stodt (Judoka Rauxel), Gerrit Timmerhaus (JC Gelsenkirchen) und Andreas Komar (VFL Hüls) jeweils vorzeitig mit vollem Punkt. Damit stand er im Finale gegen den Einen-Kopf-Größeren Christopher Krutsch (JC Bottrop). Dieser zeigte nach knapp der Hälfte der Kampfzeit Jan seine Grenzen auf; am Ende stand somit ein guter zweiter Platz für Jan zu Buche.

Gleich machte es ihm Jonathan, der sich mit Siegen gegen Adam Kikaew (JC Schloß Neuhaus), Timur Eisele (JJJC Dortmund), Dennis Wahlbring (JC Bottrop) und Kolja Plettner (SUA Witten) ins Finale vorkämpfte. Leider wurde auch er dort gestopt - von Alexander Goroff (SUA Witten). Am Ende war Jonny damit Zweiter. Patrick, der in der gleichen Gewichtsklasse kämpfte, mußte zuerst gegen Alexander Goroff ran. Gegen den späteren Sieger hielt er sich in seinem ersten U14 Jahr sehr gut und verlor nur knapp. Hiernach folgten Siege gegen Soeren Beermann (Stella Bevergern) und Dennis Wahlbring. Im Kampf um den Einzug ins kleine Finale mußte er sich letztlich dem späteren Dritten Julius Berenhardt (Börde Union) geschlagen geben. Am Ende erreichte Patrick damit einen traumhaften siebten Platz - tolle Leistung auf einem Westfalenturnier im ersten Jahr !

Robin hatte am Freitag und Samstag wohl zu gut gegessen, so dass er das erste Mal auf die Waage ging und nicht als -31kg Kämpfter antrat... -34kg war es nun im ersten U14 Jahr auf einem Westfalenturnier sehr, sehr schwer für ihn - und trotzdem verkaufte sich Robin mehr als achtbar. Als Gelb-Orangegurt kämpfte er zuerst gegen einen Grüngurt: Enes Barlasakli (TuS Iserlohn). Gegen den späteren Fünften war es noch relativ schwer für Robin; doch gegen Sven Nürnberger (Blaugurt von der Börde Union) konnte Robin den Kampf lange Zeit dominieren. Mit sehr guten Griffkampf und Fußwurfansätzen machte er seinem Gegner das Leben schwer. Am Ende der Kampfzeit konnte selbiger jedoch einen sehr umstrittenen Yuko mehr auf der Anzeigetafel für sich verbuchen, so dass hier für Robin Schluß war.

 

Stehen am Ende also drei 2. Plätze, ein 3. Platz, ein 7. Platz und ein großartiger Kampf gegen einen technisch erheblich überlegenen Gegner. Gratz ! Smile

 

 

11.03.2011 - Monatsturnier März

Am Freitag richtete der PSV Münster das dritte MoTu im Jahr 2011 aus. Mit dabei waren auch 10 TSC'ler, von denen je 5 in der Anfänger und in der Fortgeschrittenen Gruppe starteten. Mit 4 ersten, 5 zweiten und 1 dritten Platz/Plätzen waren die Gievenbecker wieder einmal sehr erfolgreich. Erfreulich auch, dass alle mindestens einen Kampf gewannen. Im Folgenden nun die Platzierungen:

Erste: Jonathan Beckmann, Jan Bergmann, Mika Hankamp, Alexander Hirsch

Zweite: Munir Ali, Robin Hankamp, Santiago Kamphorst, Marian Mittelstaedt, Patrick Welslau

Dritte: Chalid Athamna

© 2008 www.judo-muenster.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de